FFP2-Maskenpflicht in Augsburgs Außengastronomie bleibt

Die Augsburger GastronomInnen sind weiterhin verpflichtet, die FFP2-Maskenpflicht durchzusetzen. Noch bis zum 10. März 2022 soll diese Regelung gelten.

FFP2-Maskenpflicht in Augsburgs Außengastronomie bleibt

Die FFP2-Maske wird uns trotz Lockerungen in einigen Bereichen, in der Außengastronomie noch erhalten bleiben. Die entsprechende Allgemeinverfügung, die am 15. Dezember 2021 in Kraft trat, wurde durch die Stadt Augsburg verlängert.

Schon Ende November vergangenen Jahres formulierte die Stadt eine entsprechende Verfügung. Damals kam es in einigen Gastronomie-Betrieben zu großen Menschenansammlungen ohne Abstände und Maske.

Die Stadt hält die Maßnahmen nach wie vor für wichtig und verlängert dementsprechend die Allgemeinverfügung bis Donnerstag, den 10. März.

Mittel, um Inzidenz zu senken

Die FFP2-Maskenpflicht trage dazu bei, die Infektionsgefahr in der Außengastronomie zu reduzieren, heißt es in der Pressemitteilung der Stadt Augsburg. Man wolle einem Fortbestehen des Inzidenzwerts auf hohem Niveau sowie weiteren Infektionen entgegenwirken.

2G bleibt auch

Auch die 2G-Regel für die Außengastronomie wird neben der FFP2-Maskenpflicht weiterhin bestehen bleiben. Die 2G-Regelung gilt bayernweit, die FFP2-Maskenpflicht ist eine besondere Regel, die im Stadtgebiet Augsburgs gilt. Nur am Platz darf die Maske abgenommen werden. Verantwortlich für die Einhaltung der Maßnahmen sind die jeweiligen GastronomInnen.

Angespannte Lage im Universitätsklinikum Augsburg

Zur Verlängerung der FFP2-Maskenpflicht in der Außengastronomie hat die Stadt Augsburg das aktuelle Infektionsgeschehen sowie die Situation im Universitätsklinikum Augsburg (UKA) bewogen. Die Lage im Klinikum sei angespannt. Die Gesamtzahl der Corona-PatientInnen, die dort behandelt werden müssen, habe sich zu Jahresbeginn stetig zwischen 45 und 62 bewegt. Doch seit dem 26. Januar steige diese Zahl an. Aktuell seien 93 PatientInnen wegen Corona in Behandlung - ein neuer Jahreshöchstwert.

Zudem weist die Stadt Augsburg darauf hin, dass zum Zeitpunkt des Erlasses der Allgemeinverfügung, am 15. Dezember 2021, der Inzidenzwert in Augsburg bei 277,9 lag. In Anbetracht der aktuellen Inzidenz (1454,2 am 9. Februar 2022) und unter Berücksichtigung der Lage im UKA, sehe die Stadt Augsburg die FFP2-Maskenpflicht weiterhin für notwendig.

Logo