Warum wir froh sind, dass die Marktsonntage in der Innenstadt der Vergangenheit angehören

Lange wurde schon darüber spekuliert, nun steht es fest: künftig wird es keine Marktsonntage mehr in der Augsburger Innenstadt geben.

Warum wir froh sind, dass die  Marktsonntage in der Innenstadt der Vergangenheit angehören

Das bedeutet zwar, dass dem Einzelhandel zwei Extra-Tage wegfallen, aber der Gewinn für uns Augsburger ist trotzdem enorm. Zumindest fallen uns 10 gute Gründe ein, mit denen der Verzicht auf die Marktsonntage nicht ganz so schwer fällt.

1 Durch die Innenstadt flanieren, frei von Menschenmassen und den Flair unserer schönen, geschichtsträchtigen Stadt auf sich wirken lassen – wann geht das besser als an einem Sonntag?

![ca0b23ce-69dc-42bf-81a3-b1e15a4e979b]

2 Sonntag ist der Tag der Ruhe, selbst wenn man nicht religiös ist. Ein Tag in der Woche ohne Stress, ohne Hektik und ohne Konsum ist wichtig, um die Akkus aufzuladen. 3 Mit den Inlineskates durch die Annastraße fahren? Ja, das geht und ist ein riesiger Spaß! Aber eben nur am Sonntag, wenn die Läden geschlossen sind. 4 Die Mitarbeiter im Einzelhandel haben nur den Sonntag, um auch einmal Zeit mit ihren Familien verbringen zu können. Diesen Tag sollte man ihnen von Herzen gönnen. 5 Sonntage sind für Kuchen da! Die zahlreichen großen und kleinen Cafés in der Augsburger Innenstadt sind immer für uns geöffnet und gleich noch viel gemütlicher, wenn sie nicht so überlaufen sind wie an den Marktsonntagen.

![68bf346f-0b35-46cd-97a5-2cafc7f8f16e]

6 Mit der Tram an einem Marktsonntag in die Innenstadt fahren? Horror! Mit dem Auto ist’s noch schlimmer. So kann der Shopping-Sonntag ja nur stressig werden – und damit können wir auch gleich darauf verzichten. 7 Für Anwohner ist der Marktsonntag vor allem eines: stressig! Natürlich nimmt man Hektik und viele Menschen in Kauf, wenn man direkt in der City wohnt, aber eben nicht an sieben Tage die Woche. 8 Shopping am Marktsonntag heißt auch: Gruppenkuscheln! Die Innenstadt ist noch viel voller als an normalen Einkaufstagen und wenn wir ehrlich sind, bleibt doch bei all den Menschen gar keine Zeit (und kein Platz) um entspannt zu shoppen. 9 Wer nicht ganz auf den Marktsonntag verzichten mag, kann weiterhin zum Herbstplärrer oder der Lechhauser Kirchweih in Oberhausen und Lechhausen shoppen gehen. 10 Shopaholics müssen trotzdem nicht traurig sein: Ohne Marktsonntage in der Innenstadt ist die Vorfreude auf die „Lange Einkaufsnacht“ doch umso größer!

Logo