Lockerungen und Öffnungen angekündigt: Auch in Augsburg?

Heute, am 4. Mai, hat Ministerpräsident Markus Söder für Bayern Lockerungen der Corona-Maßnahmen und sogar Öffnungen angekündigt. Wir haben für euch zusammengefasst, was das für Augsburg bedeutet.

Lockerungen und Öffnungen angekündigt: Auch in Augsburg?

Und schon wieder tut sich etwas in Sachen Corona-Maßnahmen. Die Kabinettssitzung vom Dienstag, den 4. Mai 2021, hat ergeben, dass schon ab übermorgen, Donnerstag, den 6. Mai, Lockerungen in Kraft treten – zum Teil auch in Augsburg.

Das gilt ab dem 6. Mai

Beschlossen wurde, dass Genesene und vollständig gegen Corona Geimpfte weitere Erleichterungen bekommen sollen. Schon seit dem 28. April können Geimpfte ohne tagesaktuelles Testergebnis etwa zum Friseur gehen. Ab Donnerstag kommen folgende Erleichterungen hinzu:

  • Die nächtliche Ausgangssperre gilt für vollständig Geimpfte und Genesene nicht mehr.

  • Kontaktbeschränkungen fallen für sie ebenfalls weg. Das heißt, sie zählen bei Zusammenkünften nicht mehr als Kontaktpersonen.

Achtung: Maskenpflicht und Abstandsregeln gelten für Geimpfte und Genesene weiterhin.

Das steht in Aussicht

Das bayerische Kabinett hat auch Lockerungen für Biergärten, Theater, Kinos und den Sportbereich angekündigt. Allerdings sollen diese nur bei einer stabilen Inzidenz unter 100, mit negativem Test und voriger Terminvereinbarung öffnen dürfen. Allerdings scheint eine Öffnung der genannten Orte für uns AugsburgerInnen noch in weiter Ferne. Aktuell befinden wir uns laut Robert-Koch-Institut bei einer 7-Tage-Inszidenz von 169,9 (Stand: 4. Mai).

Auch für Laien- und Amateurs-Ensembles soll es ab einer stabilen Inzidenz von unter 100, Möglichkeiten geben, zu proben und aufzutreten. Einen entsprechenden Vorschlag wird in der nächsten Sitzung diskutiert werden.

Können wir diesen Monat noch Campen fahren?

Das scheint momentan möglich. Laut dem Bericht aus der Kabinettssitzung sollen Landkreise und kreisfreie Städte bei einer Inzidenz von unter 100, Campingplätze, Hotels, Ferienwohnungen und dergleichen öffnen dürfen. Das Ganze soll ab dem 21. Mai gelten. Damit können Familien pünktlich zu den Pfingstferien in Gebieten mit entsprechend niedrigen Corona-Infektionszahlen Urlaub machen.

Logo