Local Natives Open Air Augsburg: ein Abend – vier Bands

Die Zeiten, in denen keiner von uns eine Band zu Gesicht bekommt, sind vorüber. Am Freitag, den 25. Juni, findet ein Open Air Abend der besonderen Art statt.

Local Natives Open Air Augsburg: ein Abend – vier Bands

Vielleicht kennt ihr das „Local Natives Festival“ bereits vom vergangenen Jahr. Nein? Zur Erinnerung: Damals war auf am Zeughaus eine kleine Bühne errichtet worden. In diesem Jahr ist das Gaswerkgelände Ort des Geschehens. Wir zeigen euch, was das Festival zu bieten hat.

Über das Local Natives Open Air

Die Idee zum „Local Natives“ hatte Sedat Cerimi, den ihr bestimmt als Sänger der Augsburger Band Troy of Persia kennt. Daneben ist er Teil der Soul-Pop Duos „Miss Grace“ und in der Augsburger Künstler-Szene gut vernetzt. Beste Voraussetzungen also, um ein Festival auf die Beine zu stellen. Mit im Orga-Team sind in diesem Jahr Semina Cevik und Vinzenz Steinle. Zusammen haben sie es geschafft, ein buntes Programm aus verschiedenen musikalischen Highlights zusammenzustellen.

Welche KünstlerInnen sind beim Local Natives Open Air dabei?

Auf der Bühne auf dem Gaswerkgelände werdet ihr am kommenden Freitag, den 25. Juni, mehrere Acts mit ganz unterschiedlicher Musik sehen. Blues und Soul sind ebenso vertreten, wie Electro und Funk.

Matze Semmler

Den Start des Live-Musik-Abends übernimmt der Gitarren-Virtuose Matze Semmler. Er ist der König des Fingerstyles und hat während des Lockdowns die bayernweit erste Platte mit Fingestyle-Percussion-Stücken aufgenommen.

Brennenstuhl

Die Band bezeichnet ihre Musik als „Krautrockacidjazz“. Wer sich darunter wenig vorstellen kann, der kommt am besten vorbei und sieht sich den Live-Auftritt der sympatischen AugsburgerInnen selbst an. Mit Bass, Schlagzeug, Gitarre, Saxophon und dem Gesang von Saxophonistin Eva lässt die Band ihren ganz eigenen Sound entstehen und ist dabei mal laut und schräg, mal nachdenklich und verträumt.

Art in Crime

Ihr steht auf Indie-Rock? Dann wird der Auftritt von „Art in Crime“ vielleicht euer Highlight des Abends. Die Band hat bereits auf Festivalgrößen wie dem „Rock am Ring“ gespielt und war auch schon auf dem Augsburger Modular Festival am Start. 2019 wurde sie sogar zur „Besten deutschen Band“ gekürt.

Klangphonics

Zum Abschluss der Live-Konzert-Reihe gibt es den Act von „Klangphonics“ zu sehen. Mit Gitarre, Bass, Schlagzeug, Saxophon und Synths zeigen sie euch, dass Club- und Livemusik nicht klar voneinander zu trennen sind. Hier bleiben keine Füße still!

DJ P! Sound

Ausklingen wird der musikalische Abend mit dem Augsburger „DJ P!“, der schon in sämtlichen Augsburger Clubs aufgelegt hat. Zu hören gibt es amerikanische und südamerikanische Klänge, die zusammen mit seinen live improvisierten Beats, für jede Menge Tanz-Lust sorgen werden.

Außerdem werden „OpenafroAux“ auf dem „Local Natives Open Air“ vertreten sein. Die Gruppe hat sich während der Black Lives Matter Bewegung in Augsburg zusammengefunden und setzt sich unter anderem im Bereich Bildungsarbeit gegen Rassismus ein.

Die Moderation des Abends wird Alexander Ratschinskij übernehmen. Ihn haben wir euch bereits mit seinem Projekt Pinealis TV vorgestellt.

Wann? Freitag, den 25. Juni 2021, Einlass 17 Uhr

Wo? Gaswerkgelände

Tickets? Online über die Webseite „localnatives-festival.de“

Logo