„Foodporn“ trotz Lieferdienst? Teil 2: Restaurantküche via Boxbote

Es ist ein klassisches Vorurteil: Lässt man sich die Pizza in Augsburg liefern, dauert es erstens ewig und zweitens ist das heiß ersehnte Essen dann auch noch kalt. Doch kann man Lieferdienste wirklich so einfach abstempeln?

„Foodporn“ trotz Lieferdienst? Teil 2: Restaurantküche via Boxbote

Wir glauben nicht und wollen euch deshalb vom Gegenteil überzeugen! Zwei unserer Redakteurinnen haben sich ganz selbstlos „geopfert“ und sie getestet – 3 beliebte Pizza-Lieferdienste in Augsburg.

Test Nr. 2: Das Augsburger Startup „Boxbote“ hat es sich zur Aufgabe gemacht, all diejenigen zu versorgen, die keine Lust haben auf 08/15 Lieferessen. Stattdessen gibt’s Gerichte und Getränke aus beliebten Augsburger Restaurants. Ausgeliefert wird dabei meist mit dem Fahrrad!

Was habt ihr bestellt?

Diesmal entschieden wir uns für eine Steinofenpizza von Aposto. Und zwar genauer die Pizza „Waldgewächs“ mit Portobello Champignons, Trüffelöl, Mozarella und so weiter ... allein beim Gedanken daran läuft uns schon wieder das Wasser im Mund zusammen. Weil der Mindestbestellwert für die Bestellung bei Aposto 12 € beträgt, mussten wir uns wohl oder übel noch eine Vorspeise dazu bestellen – leckeres Bruschetta. Hach, wir Armen!

Wie einfach war die Bestellung?

Die Bestellung war für uns wirklich etwas Neues. Diese läuft nämlich nicht online oder per Anruf ab, sondern per SMS oder Whatsapp. Man schreibt also einfach einen kurzen Text mit den Bestellnummern der gewünschten Gerichte und der Lieferadresse an die Boxbote-Nummer und schon geht’s los! Wie in einem Chat kann man dann die Details der Bestellung abklären. Die Lieferkosten werden bei Boxbote nach Kilometer berechnet. Wer will kann sich die Entfernung auch vorab auf der Website berechnen lassen. Wieder haben wir uns die Pizza in die Innenstadt liefern lassen. Drum lagen die Lieferkosten für uns bei 3,90€. Die Rechnung bekamen wir anschließend per Mail zugeschickt.

Wie war der Service?

Der Service war kurz gesagt einfach super! Freundlich, unkompliziert und innovativ – da lässt sich nicht viel meckern. Ca. 5 Minuten bevor das Essen ankam, erhielten wir eine Benachrichtigung per SMS mit einem zusätzlichen Link, der den Namen und den Standort unseres Boxboten zeigte. Dadurch konnten wir also live mitverfolgen, wo sich unsere Bestellung gerade befindet.

Wie lange hat’s gedauert?

Neben der entspannten Bestellung hat uns eine Eigenschaft des Boxboten ganz besonders gefallen: Die Pizza wurde uns ganz einfach mit dem Fahrrad gebracht. Nicht nur werden dadurch keine Abgase in die Luft geblasen, sondern sind die Boten ganz besonders in der „Rush Hour“ mit dem Fahrrad viel schneller. Bereits in 40 Minuten bekamen wir unser frisches Essen zur Tür geliefert.

Foodporn trotz Lieferservice?

Puh, der Foodporn-Faktor ... Das Bruschetta sah trotz der Lieferung aus wie frisch vom Kellner serviert! Und die Pizza – hach, die Pizza – die war nicht nur richtig lecker, sondern auch noch unglaublich groß!

Wollt ihr noch etwas sagen?

Was soll man da noch sagen? Zwar ist der „Boxbote“ etwas teurer als manch anderer Lieferdienst, dafür ist die Qualität des Essens aber auch einfach wunderbar. Wir werden auf jeden Fall bald wieder bestellen!

Logo