Oktober im Legoland: Die Monster sind los

Ihr könnt den 31. Oktober nicht mehr abwarten? Dann auf ins Legoland! Dort werdet ihr schon jetzt in eine gruselige, schaurige Halloween-Welt entführt.

Oktober im Legoland: Die Monster sind los

Klappernde Skelette, leuchtende Kürbisse mit unheimlichen Fratzen und wilde Lego-Monster, die sich gegenseitig über die Kinoleinwand jagen. Das und noch vieles mehr erwartet euch den ganzen Oktober bei einem Besuch des Legolands im bayerischen Günzburg.

Place-to-be für alle Gruselfan-Familien

Anlässlich des 20. Jubiläums feiert der Freizeitpark mit all seinen Gästen eine riesige Lego-Monsterparty. Die zahlreichen schaurig schönen Dekorationen auf dem Vorplatz geben nur einen kleinen Vorgeschmack darauf, was euch noch alles im Park erwarten wird. Orange strahlende Kürbisse weisen den Weg auf die Halloweenstraße, die sich mit leuchtenden Brückenbögen und schaurigen Halloween-Szenarien einmal quer durch die verschiedenen Parkanlagen schlängelt. Auch ihr seid auf dem Weg gefragt: durch Gruselposen und schaurige Geräusche müsst ihr beweisen, dass ihr Monster genug seid, um passieren zu dürfen. Währenddessen werden an verschiedenen Stellen Fotos geschossen, die dann als Erinnerung mit nach Hause genommen werden können.

Die Highlights

Neben der Gruselstraße gibt es zudem ein Labyrinth in der Polizeistation, bei dem ihr euch durch einen komplizierten Irrgarten kämpfen müsst. Auch bei der „Bau dein Monster“-Aktion dürft ihr selbst aktiv werden: Ziel ist es, dabei das gruseligste Monster von allen zu bauen.

Wer Glück hat, erwischt auch die richtige Zeit für die einzigartige Legoland-Monster-Parade, die einmal täglich stattfindet. Hier ziehen aufwendig dekorierte Themenwagen, begleitet von Parkdrache Ollis neuen Spukfreunden, zusammen mit einem überlebensgroßem Lego-Frankenstein, Skelett Boy und einer Legoland-Hexe durch die Straße und freuen sich über monstermäßige Bilder mit den Besucher:innen.

Extra langer Samstags-Spuk

Bereits tagsüber stolzieren beeindruckende Stelzenläufer:innen über die Straßen und Zombie-Cheerleaderinnen wandeln durch den Park. Doch das absolute Highlight soll in der Dämmerung kommen: Wenn die Sonne langsam untergeht und die Anlage in goldenes Licht taucht, könnt ihr euch auf eine spektakuläre Feuershow bei den Stegen am Hafen freuen.

Ihr habt Angst bekommen?

Der ganze Grusel ist nichts für euch? Kein Problem! Außerhalb der „Gruselstraße“ könnt ihr das Legoland wie gewohnt besuchen. Und für die ganz großen Lego-Fans haben wir auch noch einen kleinen Tipp: Es gibt sogar einen Legoland-Ferienhof. Dort könnt ihr in bunten Familienzimmern, großen Burgen oder Piratenkajüten übernachten und so ganz in die Lego-Welt abtauchen.

Logo