Lebkuchen, Zimsterne & Co ab September - Ja bitte oder Nein Danke?

Wer in letzter Zeit beim Einkaufen war, dürfte es schon mitbekommen haben: Die Lebkuchen-Saison hat wieder begonnen. Das freut einige, aber auch nicht jeden.

Lebkuchen, Zimsterne & Co ab September - Ja bitte oder Nein Danke?

Sieht man einmal von der kollektiven Abneigung gegen die Zeitumstellung ab, ist Deutschland gefühlt gespaltener denn je: Links gegen Rechts, verpflichtender Organspendeausweis ja oder nein und dann gibt es noch diesen uralten Konflikt zwischen zwei unvereinbaren Lagern: Denen, die sich darüber freuen, dass es schon jetzt wieder Lebkuchen zu kaufen gibt und dem Rest. Gut, so schlimm ist die Situation auch wieder nicht, aber eines lässt sich nicht leugnen: Bei beiden Seiten herrscht bei diesem heiklen Thema ein großes Unverständnis gegenüber der anderen Fraktion.

Auch in unserer Redaktion herrscht rege Diskussion, ob die Verfügbarkeit von eigentlich der Adventszeit vorbehaltenen Gebäcks ein Unding ist oder großer Vorteil. Wir haben beiden Seiten die Chance gegeben, ihre Argumente vorzubringen und ihre Leidenschaft bzw. Missgunst zu begründen.

Pro

Ich gebe es zu: Ich bin ein Winterkind. Obwohl ich im August geboren wurde (der zu der Zeit unmenschlich heiß war), liebe ich die kalte Jahreszeit und natürlich vor allem den Dezember mit seinem Adventszauber. Die Lichter, Düfte und Stimmung wickeln mich jedes Mal aufs Neue um den Finger. Deshalb reicht auch schon ein Biss in einen leckeren Schokoladenlebkuchen und schon kommen die ganzen ankonditionierten Emotionen zurück. Da ist es doch nur verständlich, dass ich mich freue, wenn es Lebkuchen, Zimtsterne, Dominosteine etc. schon früher gibt, oder?

Und ob ich mir jetzt irgendwelche Kekse als Nervennahrung im Herbst gönne oder eben Lebkuchen, ist doch auch ziemlich egal. Gebt doch zu, wenn ihr mit einer heißen Tasse Tee auf der Couch sitzt und den Regen vor dem Fenster beobachtet, passt doch so ein duftender Dominostein/Zimtstern/Lebkuchen aus der frisch angebrochenen Packung einfach perfekt dazu ;)

Contra

Vor innerem Auge sehe ich mich noch mit perlendem Kaltgetränk am spanischen Strand liegen und das Leben genießen. Die Sonne scheint mir wohlig warm ins Gesicht und der weiche Sand schmeichelt sich geborgen um meinen Körper. Tja und dann war der Urlaub vorbei, ich kam wieder nach Deutschland und sah mich konfrontiert mit düsteren Regenschauern. Als würde das nicht reichen, möchten mir die Supermärkte nun ernsthaft weismachen, dass es höchste Zeit ist wieder in einen saftigen Lebkuchen zu beißen? Wieso sollte ich jetzt schon das Bedürfnis nach Zimt, Nelken oder Kardamom verspüren? Mein Gaumen sehnt sich vielmehr nach einem fruchtigen Snack. Auch der Glühwein kann mir im Moment wirklich noch gestohlen bleiben. Mein Kopf ist noch voll im Hitzemodus und ich muss mir nur oft genug sagen, dass es immer noch schön warm ist, dann glaube ich es auch irgendwann.

Bei aller Liebe zur besinnlichen Winterzeit, aber ich werde noch ein bis zwei Monate benötigen, um mich vom traumatisierenden Sommerabschied zu erholen. Davon mal ganz abgesehen, reicht es auch noch im Dezember, sich dem süßen und reichhaltigen Konsumwahn zu unterwerfen.

Ganz egal zu welchem Lager ihr euch zählt. Am Ende ist doch nur entscheidend, dass jeder glücklich ist. Wer eben noch keine Lebkuchen möchte, der muss sie ja nicht kaufen. In diesem Sinne wünschen wir euch frohe Wei… einen schönen Herbst.

Logo