Ganz in Gold: Das ist für die Lange Kunstnacht in Augsburg geplant

Nach zwei Jahren darf die „Lange Kunstnacht“ in Augsburg wieder in vollem Umfang stattfinden. Es wird über 200 Programmpunkte an rund 50 Orten in der Innenstadt geben. Zum Jubiläum soll alles „ganz in Gold“ sein.

Ganz in Gold: Das ist für die Lange Kunstnacht in Augsburg geplant

Die vergangenen zwei Jahre wurde die „Lange Kunstnacht“ in Augsburg zur „Kleinen Kunstnacht“. Grund war die Corona-Pandemie und die einhergehenden Einschränkungen. Heuer darf die Lange Kunstnacht wieder in vollem Umfang stattfinden. Die BesucherInnen erwarten über 200 Programmpunkte an rund 50 Orten in der Augsburger Innenstadt.

Augsburg im Goldrausch

Das Motto zum 20-jährigen Jubiläum lautet: „Ganz in Gold.“ Dafür werden unter anderem die Veranstaltungssäle und Räumlichkeiten in Gold gekleidet werden. Tatsächlich war der runde Geburtstag bereits im Jahr 2020. Dadurch, dass das Veranstaltungsformat nur in abgespeckter Form umgesetzt werden konnte, entschied sich die Stadt Augsburg, das Jubiläum nachzufeiern. Dieses Jahr ist es soweit und die BesucherInnen sind am 25. Juni auf den Spuren des Goldes unterwegs.

„Die Lange Kunstnacht soll Aufatmen ermöglichen.“ Enninger

„Die Lange Kunstnacht bietet mit ihrer Programmdichte eine glänzende Gelegenheit, um die kulturelle Vielfalt Augsburgs zu entdecken und erleben“, erklärt Jürgen K. Enninger, Referent für Kultur, Welterbe und Sport, auf einer Pressekonferenz. „Dies gilt speziell in diesem Jahr, in dem die Innenstadt anlässlich der Kunstnacht Schauplatz eines wahren Goldrausches wird.“ Es solle dabei erinnert werden, dass Augsburg eine europäische Kunstmetropole ist. „Wir wollen das wieder sichtbar machen.“

Offene Türen und Tore

In der Langen Kunstnacht wird ein breit gefächertes Programm geboten: Von Orchester- und Weltmusik bis hin zu Theater, Tanz und Filme über Literatur, Ausstellungen sowie Vorträge ist alles mit dabei. Unter anderem haben Museen, Werkstätten sowie Kirchen ihre Pforten für BesucherInnen geöffnet. Elke Seidel, Leiterin des Kulturamtes der Stadt Augsburg, meint, man könne die Stadt so in ihrer Bandbreite erleben. „Die Lange Kunstnacht in Augsburg bietet eine Plattform für die lokale Kulturszene.“

„Es treten über 500 KünstlerInnen auf.“ Lange

Projektkoordinatorin Julia Lange betont, dass das diesjährige Motto eine besondere Rolle in der Stadtgeschichte spielen solle: „Augsburg ist Gold- und Silberschmiedestadt“, erzählt sie. Die GoldschmiedInnen hätten sich gefreut, dass durch die Lange Kunstnacht darauf aufmerksam gemacht werde. Daher werden auch sie ihre Türen für BesucherInnen geöffnet haben. Diese können in der Goldschmiede beispielsweise kleine Souvenirs selbst machen. Während der Langen Kunstnacht werden ebenso lebendige, goldene Figuren in der Innenstadt zu finden sein. Zum Finale wird sich am Rathausplatz ein funkelnder Würfel über den Köpfen der ZuschauerInnen erheben, in dem ArtistInnen der italienischen Gruppe „Eventi verticali“ Akrobatik und Kunststücke durchführen. Seidel erklärt, dass das Rathaus im Hintergrund gold leuchten solle.

Wissenswertes

Die Lange Kunstnacht findet größtenteils indoor statt, weswegen schlechtes Wetter das Programm kaum beeinträchtigen kann. Zur besseren Übersicht der einzelnen Programmpunkte steht auf der Website der Langen Kunstnacht ein „Nachtplaner“ zur Verfügung, mit dem Interessierte die gewünschten Veranstaltungen in eine Art Wunschliste übertragen können. Wenn sich die gewählten Programmpunkte überschneiden, ist ein rotes Ausrufezeichen zu sehen. Danach kann der Nachtplaner gespeichert und mit FreundInnen geteilt werden. Alternativ gibt es das Programmheft zum Ausdrucken. Dort sind die Veranstaltungen chronologisch aufgelistet.

Die Lange Kunstnacht soll für jeden zugänglich sein. So sollen InhaberInnen des Kultursozialtickets oder des Ausweises der Augsburger Tafel Tickets an der Abendkasse für einen Euro bekommen. Das gilt ebenso für Geflüchtete. SchülerInnen ab zwölf Jahren, Studierende, Arbeitslose, FSJlerInnen, Bufdis, Wehrdienstleistende und Menschen mit Schwerbehinderung bekommen eine Ermäßigung. NutzerInnen des Kundenbindungsprogramms „swa City – Meine swa“ erhalten einen Rabatt in Höhe von einem Euro. Vorverkauftickets gibt es bei der Bürger- und Touristinformation, beim Ticketshop der Augsburger Allgemeinen in der Maxstraße oder online.

Logo