Planungen rund um den Kulturbiergarten am Kö

Vergangenes Jahr haben das Hallo Werner und die Kantine den Kulturbiergarten am Kö auf die Beine gestellt. Livebands mit Speis und Trank retteten uns den Sommer. Wie es dieses Jahr aussieht, erfahrt ihr hier.

Planungen rund um den Kulturbiergarten am Kö

Durch Corona haben die Clubs und Bars deutschlandweit geschlossen. Neben Spenden gab es zahlreiche Aktionen, um die Verluste zu auszugleichen. Eines dieser Projekte war der Kulturbiergarten am Kö in Augsburg. Die Kantine und das Hallo Werner organisierten einen Biergarten mit Livemusik, kühlen Getränken und leckeren Speisen – natürlich unter Einhaltung der Corona-Regelungen. Aber wie sieht es dieses Jahr aus?

Planungen, trotz Unklarheiten

„Wir hoffen auf das Beste und rechnen mit dem Schlimmsten!“

Unbestritten bleibt, dass die aktuelle Lage sowohl für Barbetreiber, als auch für die Gastronomie eher schlecht aussieht. Die Inzidenzzahlen steigen weiter in die Höhe, eine Besserung ist vorerst nicht in Sicht. Trotzdem soll es dieses Jahr wieder einen Kulturbiergarten geben. „Der angepeilte Zeitraum ist Anfang Juni bis Ende August“, verrät uns Daniel vom Hallo Werner.

Letztes Jahr gab es Konzerte, Poetry Slams und etliche DJ-Auftritte. Daniel erzählt, dass es diesmal eine größere Bühne mit mehr Live-Bands geben soll. „Natürlich gibt es noch viele Unklarheiten ob und unter welchen Auflagen es dann tatsächlich möglich sein wird, aber wie das Augsburger Kulturamt so schön gescherzt hat: ‘Wer nichts plant, kann nicht nichts absagen!’.“

Genuss bei schönem Wetter

Der Kulturbiergarten am Königsplatz und die Soforthilfen vom Staat waren die Rettung für das Hallo Werner, eine Augsburger Bar und Club, zwei in eins. Nichtsdestotrotz war dieses Konzept nur möglich, wenn das Wetter mitgespielt hat. Also lasst uns hoffen, dass der Sommer dieses Jahr möglichst frei von Regen und Corona sein wird. Wir drücken auf jeden Fall die Daumen!

Logo