Vollplayback Theater & Musikmarathon – Kultur- und Musikhighlights im März

Auch im März zeigt sich Augsburg in den Bereichen Musik und Kultur von seiner besten Seite.

Vollplayback Theater & Musikmarathon – Kultur- und Musikhighlights im März

Im März erwacht die Musikszene meistens endgültig aus dem WInterschlaf und auch in Augsburg bekommen wir das glücklicherweise zu spüren: Es gibt wieder Konzerte, Konzerte, Konzerte. Natürlich ist auch für andere Kulturinteressierte genug dabei. Wir freuen uns beispielsweise auf folgende Events:

PULS Lesereihe im Weißen Lamm | 6. März

Die PULS Lesereihe 2020 war auf der Suche nach Texten zum Motto "Lass später nochmal …" die lustig, traurig, ironisch oder total bodenständig sein sollten – den Autor*innen wurden inhaltlich keine Grenzen gesetzt. Die Jury hat insgesamt 15 Autor*innen ausgewählt, von denen jeweils drei ihre Texte in Passau, Regensburg, Augsburg, Bamberg und Würzburg vorlesen. Das Publikum vor Ort bestimmt, wer ins große Finale in München einzieht. Natürlich wird es auch wieder einen musikalischen Special Guest geben. Dieses Jahr wird der Berliner Singer-Songwriter, Komponist und musikalischer Alleinunterhalter Tristan Brusch mit auf Lesetour durch Bayern gehen. Er wird die Tour und die Geschichten mit diskoeskem Pop und seiner tiefer Reibeisen-Stimme musikalisch begleiten. Außerdem wird auch er eine Geschichte zum Lesereihe-Motto verfassen und den Text im Rahmen der Tour live vor Publikum zum Besten geben - natürlich außer Konkurrenz.

Telquist in der Soho Stage | 13. März

Wohnhaft und studierend in Regensburg, verschreibt sich der Jungspund Telquist dem klassischen Pop-Format, wohlweislich von einer alternativen, bunt und doch lässig schimmernden Seite aufgezogen. Ein Hauch Indie hier, eine Prise FM4 da, dazu hörbares Faible für charmanten Art Pop – fertig war das Debütalbum „Strawberry Fields“ mit seinen zwölf kurzweiligen Perlen. Dieses wird er gemeinsam mit neuem Material in der Soho Stage den Augsburger Musikentdeckern präsentieren.

Musikmarathon im Roxy, Ulm | 14. März

Eigentlich stellen wir in unserem Monatsguide nur Events in Augsburg vor, aber für den Musikmarathon machen wir jedes Jahr eine Ausnahme. Das Charity Projekt hat es auch einfach verdient! Unter dem Motto „Hingehen.Rocken.Helfen.“ veranstaltet der Verein „einsatz — Musik für Menschen in Not e.V.“ das außergewöhnliche Konzertereignis. Das Konzept: ehrenamtliche Organisation, keine der Bands verlangt Gage, kostenfreie Unterstützung aus der freien Wirtschaft. So bekommt der Verein von Bäckereien, Brauereien, Metzgereien, einer REWE-Filiale und weiteren Unternehmen Waren zur Verfügung gestellt, Hotels stellen Betten zur Verfügung, Mediaunternehmen unterstützen mit Druck und Werbeleistungen, die Räumlichkeiten des ROXY können genutzt werden, Securitypersonal spendet sich selbst, professionelle Ton- und Lichttechniker bestreiten alle 20 Bands im Viertelstundentakt kostenfrei, ... Bis auf wenige, unausweichliche Kosten können also alle Einnahmen des Tages gespendet werden. Unter den vielen exquisiten Bands wie Youth Okay, the deadnotes und Endlich Rudern sind auch die Augsburger Lieblinge John Garner und Lienne am Start.

STAC Festival im MatriX Königsbrunn | 20. bis 22. März

Die Schließung des Reese Theaters Ende Mai 2019 ist überwunden und so meldet sich das beliebte STAC Festival jetzt mit frischer Energie und jeder Menge guter Musik zurück. Erster Halt für alle Musik-Fans: Die Eventhalle MatriX in Königsbrunn! Vom 20. bis 22. März lädt die STAC-CREW zum gemeinsamen Feiern, Abrocken und gemütlichen Chillen ein. Dabei kommen Musikfans jeder Art auf ihre Kosten: Von harten Rocksounds, über stimmungsvollen Pop bis hin zu ruhigen Akustikklängen ist ein abwechslungsreiches Konzertprogramm an drei Abenden geboten. Und das Beste: Wer sich im Reese Theater immer an der festen Bestuhlung gestört hat, muss sich hierum in der MatriX keine Gedanken mehr machen. Platz für Moshpits und ausreichend Tanzfläche sind reichlich vorhanden und lassen die Herzen bewegungsfreudiger Musikfans höherschlagen.

Songs from her[e] im „das peripher“ | 20. März

„Songs from her[e]“ ist eines der ersten Mini-Festivals seiner Art und geht im März 2020 auf Tour! Die fünf Musikerinnen aus München, Nürnberg, Augsburg und Regensburg präsentieren auf 7 Shows in ganz Bayern wie facettenreich, unterhaltsam und authentisch die weibliche Singer-Songwriterszene sein kann. Ob deutsch- oder englischsprachig, traurig, nachdenklich oder lustig, folkig oder poppig, mit Soul oder Jazz - in fünf kurzweiligen Sets präsentieren sie jeweils ihre ganz persönliche Musik. In Augsburg sind mit dabei: Ala Cya / Cosma Joy / Die Nowak / elena steri / Hanna Sikasa.

Das VPT in Augsburg - Helden der Galaxis im Kongress am Park | 21. März

Seinen Ursprung hat das VPT im Jahr 1997. Aus einer bunten Gruppe Wuppertaler Rampensäue und Hörspiel-Nerds entwickelt sich über die Jahre eine der renommiertesten deutschen Theatergruppen. Mittlerweile haben sie über zwanzig Programme auf immer größer werdende und allzu oft ausverkaufte Bühnen gebracht. Das Alleinstellungsmerkmal des sechsköpfigen Kern-Ensembles: Die Tonspur kommt vom Band und besteht aus einer Collage bekannter (Jugend-) Hörspiele. Vollplayback eben. Die Darsteller eilen durch selbstgebaute Kulissen, schlüpfen in abenteuerliche Kostüme und sind selbst Leinwand für die umwerfend witzige Stories, die sich daraus ergeben. Jetzt allerdings sind sie völlig abgehoben: In ihrer neuen Show nennen sich die sechs Hans Guck-in- die-Lüfte vom VPT kurzerhand »Helden der Galaxis«, tauschen auf der Straße Asphalt gegen Milch und greifen ab Februar nach den Sternen.

Liliom meets Augsburger Fotografen „Finding Vivian Maier“ im Liliom | 22. März

Ein ganzes Leben akribisch in Kisten verpackt. Als Vivian Maier 2009 im Alter von 83 Jahren starb, hinterließ sie der Nachwelt einen Raum vollgestopft mit Erinnerungsstücken: Briefe, Rechnungen, Negative, Abzüge, Filmrollen, dazu Koffer voller Kleidung und Nippes. »Miss Maier war ein Messie«, heißt es an einer Stelle in John Maloofs Dokumentation FINDING VIVIAN MAIER. Der amerikanische Filmemacher war zwei Jahre vor ihrem Tod zufällig auf Maiers chaotische Besitztümer gestoßen. 2007 ersteigerte er einen Karton mit Negativen aus den 50er und 60er Jahren, Teil einer umfangreichen Sammlung aus einem geräumten Mietlager. Maloof hatte gehofft, unter den Bildern unbekannter Herkunft historische Aufnahmen von Chicago zu finden. Er wurde enttäuscht. Die Fotos stellten sich bei näherer Prüfung jedoch als Fenster in ein damals kaum dokumentiertes Milieu heraus. Sie zeigen einfache Menschen in Alltagssituationen: afro-amerikanische Familien, Kinder, Obdachlose, Arbeiter, festgehalten mit einem dokumentarischen, gleichzeitig empathischen Blick. Wie auch schon bei den bisherigen Spezialvorstellungen der Augsburger Fotografen lohnt sich auch diese Dokumentation für alle Fotografie-Begeisterten.

John Garner Konzert + Doku Premiere im rheingold

Seit Anfang 2018 begleiten Michael Baumberger und Leslie Miller von Monacoframe die Augsburger Folkband John Garner mit der Kamera. Von Studioaufnahmen über die Tour bis hin zu einigen ganz intimen Gesprächen wurden dabei viele besondere Momente eingefangen. Nach der Preview im letzten Jahr ist es für die Band jetzt an der Zeit, ihren Fans das Ergebnis zu präsentieren. Das Ganze findet im Rahmen eines sehr persönlichen Konzerts in einem der Lieblingswohnzimmer der Truppe statt, dem rheingold. Intim und mit der gewohnten Erfolgsrezeptur: Dreistimmiger Gesang, treibende Gitarren, pulsierende Bassdrum und facettenreiche Akkordeon Einlagen, Songs zwischen herzzerreißender Ballade und mitreißendem Folk Pop, Hymnen, Lieblingsliedern.

Logo