Faschingsfood – 5 Tipps für köstliche Krapfen

Keine Berliner, keine Pfannkuchen, sondern leckere, frische Krapfen. Wir verraten Dir, wo Du Dich mit dem Faschings-Pflichtgebäck eindecken kannst.

Faschingsfood – 5 Tipps für köstliche Krapfen

Nicht nur in der Faschingszeit ein Muss für Naschkatzen: Krapfen. Das süße Hefegebäck in den verschiedensten Varianten hat aber gerade in der närrischen Zeit Hochkonjunktur. Neben der normalen Marmeladenvariante gibt es jetzt auch für begrenzte Zeit die größte Auswahl, von der Schokobombe über Eierlikör bis hin zum Liebeskrapfen (die Existenz des Leberkäs- oder Schnitzelkrapfens ignorieren wir mal). Ein Paradies für Naschkatzen! Damit Du auch noch genug Zeit hast, um Dich durchzuprobieren, haben wir einige lohnende Anlaufstellen schon für Dich zusammengesammelt:

Biobäckerei Schubert

Auf der Suche nach veganen, laktose- oder zuckerfreien Bio-Alternativen zum traditionellen Faschingskrapfen? Dann bist Du bei Schubert an der richtigen Adresse. Da gibt es z.B. den veganen Ofenkrapfen aus Weizenmehl mit Johannisbeer-Himbeer-Füllung und Puderzucker, der nicht im heißen Fett, sondern im hauseigenen Steinofen rausgebacken wird. Eine zuckerfreie Alternative ist der Dinkelkrapfen. Dieser wird aus einer Mischung aus Dinkelvollkorn- und Dinkelauszugsmehl hergestellt und mit Aprikosenkonfitüre gefüllt. Dekoriert ist er mit gepopptem Amaranth und Kokosraspeln.

Adresse: Berliner Allee 40, 86153 Augsburg

Café Ertl

Das über 70 traditionsreiche Jahre alte Café Ertl in Steppach ist generell ein lohnenswerter Abstecher für Naschkatzen und Backwarenfans. Spezialität ist unter anderem die König-Ludwig-Torte, die aus einer Cassis-Sahne-Creme mit Trüffel verfeinert wird und mit kleinen Bildnissen von Ludwig II verziert ist. Aber auch die Krapfen können sich durchaus schmecken lassen, egal ob mit Mehrfrucht-Marmelade oder als Spezial-Variante.

Adresse: Ulmer Straße 24, 86356 Neusäß-Steppach

Bäckerei Schneider

Über drei Generationen ist die Familie Schneider der hohen Kunst des Backens treu geblieben. Seit damals werden besondere Rezepte, die Liebe zum Handwerk und wertvolle Tipps und Tricks vom Vater an den Sohn weitergegeben. Bereits in den 70ern wurde in der Bäckerei Schneider schon das erste Bio-Brot gebacken! Bei der Krapfenauswahl in den neun Filialen in und um Augsburg kann das handwerkliche Können rausgeschmeckt werden. Es gibt Puderzuckerkrapfen, Hagebuttenkrapfen, Vanille- Schoko- und Himbeerkrapfen, Bio-Dinkel-Krapfen und Bio-Dinkel-Apfelkrapfen.

Adresse: u.a. Kirchbergstraße 2, 86157 Augsburg

Kaffeehaus Dichtl

Das Kaffeehaus Dichtl ist eines der ältesten Kaffeehäuser in der Innenstadt. Denn bevor die Familie Dichtl 1999 den Betrieb übernahm, existierte das Kaffeehaus schon viele Jahre lang - damals noch unter dem Namen Café Drexl. Hier findest Du die leckersten Torten, feinsten Pralinen und andere exquisiten Backwaren aus Meisterhand. Dementsprechend sind auch die Krapfen von ausgezeichneter Qualität.

Adresse: Maximilianstr. 18, 86150 Augsburg

Cumpanum

Zwar bisher leider nur in den Filialen in Bobingen, Schwabmünchen und Gersthofen erhältlich, aber gerade für den Genuss mit gutem Gewissen sind die Krapfen von Cumpanum ein Pflichtkauf. Warum? Sie verwenden nur Dinkelmehl, keinen Weizen und keine sogenannten „Hundertprozenter“ – das sind Vormischungen, denen nur noch Wasser, Eier und Hefe zugesetzt werden müssen. Außerdem keine Backcreme oder Backmittel, keine Emulgatoren, Stabilisierer, technische Enzyme, Ascorbinsäure, „oder sonstige Dinge die niemand freiwillig essen würde“.

Adresse: u.a. Augsburger Straße 2, 86368 Gersthofen

Logo