Klamotten mieten oder leihen – Kauf nur was Du wirklich liebst

Du bist Dir nicht sicher, ob Dir Rollkragenpullis wirklich taugen? Probiers aus – ressourcenschonend.

Klamotten mieten oder leihen – Kauf nur was Du wirklich liebst

Sommer- und Winterkollektion war gestern, heutzutage bringen Fast Fashion Labels über 40 Kollektionen im Jahr auf den Markt. Unmengen an verschiedenen Styles, für den Zweck konzipert kurzzeitig in zu sein, schlechte Qualität, 100% Polyester und made in Bangladesch. Trotzdem greifen viele getrieben von Werbung, Gruppenzwang oder aus Geld- und Bequemlichkeitsgründen sehr oft zu Mode von H& M und Co. Ob das wirklich sein muss? Eine Hose, die nur die erste Woche wirklich gut sitzt? Ein Shirt, das beim Waschen Unmengen an Mikroplastik ins Abwasser abgibt? Und nächste Woche ist der orangene Pulli aus dem Schaufenster durch einen blauen ersetzt worden und ich bin nicht mehr mit den neuesten Teilen ausgestattet?

Mach Schluss mit Fast Fashion

Wenn Du wirklich den Anspruch hast, immer den neuesten Trends nachzujagen, auf der Suche nach Deinem eigenen Style bist oder einfach gerne Abwechslung in Deinem Kleiderschrank willst, dann haben wir für Dich eine Alternative. Ressourcenschonend, umweltfreundlich und ohne Kinderarbeit und Ausbeutung: Miete oder leihe Deine Kleidung ab jetzt!

Stil hast Du, Kleider leihst Du

Eine Hochzeit oder eine besondere Party steht an? Oder Du willst unbedingt mal testen, wie sich Marlene-Hosen in Deinen Alltag integrieren lassen? Dann musst Du dafür nicht mehr die Taschen voll mit günstiger Modeketten-Ware machen, sondern kannst Dir von diversen Anbietern Kleidung leihen.

Rent what you like, buy what you really love

Das Prinzip ist meist auf allen Plattformen dasselbe: Du gibst an, welcher Style oder welche Teile Dir zusagen, die Betreiber*innen stellen Dir dann ein Paket mit Deinen neuen Lieblingsteilen zusammen oder Du orderst einzelne Teile direkt. Diese Teile darfst Du dann so lange tragen, wie Du möchtest, gefallen sie Dir doch nicht, kannst Du sie egal wann, wieder zurücksenden. Jemand anderes kann die Stücke dann nach einer Reinigung erneut mieten. So werden Pullis, Abendgarderobe und Jeans aufgetragen, bis sie aus dem Kreislauf aufgrund von irreparablen Mängeln ausgeschlossen werden müssen.

Auch Dirndl oder Kinderbekleidung kannst Du leihen oder mieten. Solltest Du Dich so sehr in ein Teil verliebt haben, dass Du es auf keinen Fall mit jemandem teilen möchtest, besteht bei manchen Shops auch die Möglichkeit das Stück durch einen Aufpreis für immer zu kaufen. Schau doch mal vorbei bei Stay awhile, Cottonbudbaby oder der Kleiderei, bevor Du Dich zu einem unnötigen Spontankauf hinreißen lässt, der später nur im Kleiderschrank verstaubt.

Das einzige Manko am Kleider mieten: der Versand. In Köln gibt es daher zum Beispiel die Kleiderei auch als physischen Secondhand-Shop, in dem Du nachhaltige Lieblingsteile leihen kannst oder Dir mit einem Abo immer wieder neue Teile ausborgst. Quasi ein riesiger Kleiderschrank für die ganze Stadt. Wir finden: eine geniale Idee, die wir auch für Augsburg brauchen!

Außerdem eine gute Gelegenheit um nachhaltig zu shoppen: unsere hallo Auxtausch Kleidertausch-Party am 14.03.2020. Ganz nach dem Motto „bringen - tauschen - mitnehmen“ wird am Samstag wieder getauscht , was das Zeug hält! Nachdem das beim ersten Mal schon so gut geklappt hat, lassen wir von 13 - 17 Uhr im Hallo Augsburg-Büro am Milchberg 23 die nächste Ausgabe der KleiderTausch-Sause steigen. Wichtig: Bitte bring nur maximal 5 Teile mit! Mit nach Hause nehmen darfst Du natürlich trotzdem so viel Du willst! Zum Konzept: Ab 13 Uhr kannst Du Deine gut erhaltene & gewaschene (!) Kleidung, Accessoires, Bücher, etc. mitbringen, stöbern und was gefällt einpacken. Was am Ende der Party an Kleidung übrig ist wird zum Teil gespendet, zum Teil für das nächste Mal aufbewahrt. Wir freuen uns auf Dich! Der Eintritt ist frei.

Logo