5 Orte, an denen ihr leckere Kirschen und Himbeeren pflücken könnt

Süße Früchte gehören zum Sommer einfach dazu. Wir zeigen euch Plätze in Augsburg, an denen ihr eure Himbeeren, Kirschen und anderes Obst selbst pflücken könnt.

5 Orte, an denen ihr leckere Kirschen und Himbeeren pflücken könnt

Zott Obsthof in Ustersbach

Auf dem Obsthof der Zotts wachsen nicht nur Äpfel und Birnen, sondern auch Kirschen, Himbeeren, Johannisbeeren, Stachelbeeren, Pfirsiche, Pflaumen, Quitten, Aprikosen und Heidelbeeren. Ab Juli werden die meisten der Früchte, bis auf Pfirsiche, Nektarinen und natürlich die Äpfel und Birnen, die erst im Herbst so weit sind, reif sein.

Seit Montag, den 5. Juli, sind die Himbeeren pflückbereit. Und auch das Süßkirschen-Feld ist ab Freitag, dem 9. Juli, geöffnet. Pflücken könnt ihr montags bis samstags von 8.00 bis 19 Uhr.

Adresse: Heuweg 1, 86514 Usterbach

Wörle Obsthof bei Friedberg

Wie bei allen Obstbauern, verschiebt sich auch bei den Wörles die Erntezeit der Süßkirschen etwas nach hinten. Doch jetzt kann es jederzeit so weit sein. Auf ihrem Instagram-Kanal werdet ihr sofort informiert, wenn die Kirschbaumplantage öffnet. Neben Kirschen wachsen auf den umliegenden Hängen des Hofs Himbeeren, Zwetschgen und Heidelbeeren. Letztere werden jedoch erst im August reif und stehen dann zum Selbstpflücken bereit.

Adresse: Heimatshausen 12, 86316 Friedberg

Obstgarten bei Maisach

Für absolute Obst-Fans lohnt sich auch die Fahrt nach Maisach. Dort gibt es den Süßkirsch- und Blaubeergarten in Rottbach bei Maisach. Ab Dienstag, den 6. Juli, könnt ihr zum Kirschenpflücken kommen. Geöffnet ist täglich von 8.30 bis 19 Uhr.

Adresse: Weiherhauser Straße, 82216 Maisach

Himbeerfelder zum Selbstpflücken

Obstbauer Kraus

Der Obstbauer Kraus bewirtschaftet neben Erdbeerfeldern zum Selbstpflücken auch zwei reine Himbeerfelder. Eines findet ihr in Stadtbergen, das zweite befindet sich in Neusäß. Beide Felder haben bereits geöffnet. Zum Pflücken seid ihr zwischen 8 und 19 Uhr willkommen.

Adressen: Am Leiterle, 86391 Stadtbergen / Neusäß/Hirblingen – bei Autobahnauffahrt Neusäß von Gersthofen kommend

Seibold

Die Seibolds sind nicht nur Profis im Erdbeer-Anbau, sondern pflegen außerdem ein Himbeerfeld. Zum Pflücken könnt ihr voraussichtlich ab Mittwoch, den 7. Juli, kommen. Erfragt die Öffnungszeiten am besten telefonisch, bevor ihr euch auf den Weg macht. Die Seibolds weisen darauf hin, dass das Feld anfangs nicht zu den regulären Öffnungszeiten geöffnet sein wird. Andere Beeren, wie Stachel- oder Johannisbeeren werden dieses Jahr nicht zum Selbstpflücken angeboten, da ein großer Teil der Früchte erfroren ist.

Adresse: Inningen – über die Bobinger Straße, Richtung Bobingen – an der Singold.

Biohof Pohl + Roth

Dieses Jahr gibt es auf dem Bioland-Hof keine Himbeeren, doch dafür sind die Stachelbeeren bald reif. Auch rote und schwarze Johannisbeeren könnt ihr hier bald pflücken. Und das beste: Die Früchte sind ungespritzt und können daher bedenkenlos genascht werden.

Zum Pflücken könnt ihr Montag- und Samstagvormittag oder Dienstag- und Freitagnachmittag kommen.

Adresse: Waldstraße 13 b, 86456 Gablingen OT Lützelburg (die Koordinaten für das Navi findet ihr auf der Webseite des Hofs)

Logo