(Fast) wie in alten Zeiten: Lechhausen feiert wieder Kirchweih

Wie jedes Jahr wird auch in diesem Oktober die Lechhauser Kirchweih gefeiert. Anders als bei den beiden vergangenen Auflagen können sich Besucher:innen wieder über etwas Normalität sowie eine große Neuerung freuen.

(Fast) wie in alten Zeiten: Lechhausen feiert wieder Kirchweih

Nicht nur auf dem Plärrer, sondern auch in den Augsburger Stadtteilen werden regelmäßig Volksfeste gefeiert. In Lechhausen, dem nach der Innenstadt bevölkerungsreichsten Stadtteil, gehört die traditionelle Kirchweih an der Klausstraße seit eh und je zum Herbstanfang dazu.

Auch in diesem Jahr können sich die Besucher:innen auf einen kleinen Vergnügungspark mit 16 Schaustellerbetrieben freuen. Neben mehreren Fahr- und Spielgeschäften ist mit Imbissen und Süßwarenständen auch für das leibliche Wohl gesorgt.

Neuer Wirt beim Festzelt-Comeback

Erfreulich ist, dass es nach zwei Jahren Zwangspause wieder ein Festzelt gibt. Der neue Wirt ist ein alter Bekannter, denn Kultgastronom Stefan „Bob“ Meitinger ist als Chef der „Bob’s“-Lokale nicht nur in Lechhausen bestens bekannt. Die Gäste erwartet ein attraktives musikalisches Programm, das sich sehen lassen kann: 13 Bands, darunter „The Roberts H-Band“, „S.O.S.“, „Die Draufgänger“ und „Ois Easy“, sorgen für ordentlich Stimmung. Daneben gibt es auch deftiges Essen und kühle Getränke. Eine Maß kostet in diesem Jahr 10,70 Euro.

Gefeiert wird die Lechhauser Kirchweih von Samstag, den 15., bis Sonntag, den 23. Oktober. Los geht es um 13 Uhr mit einem Festumzug vom Marienplatz zum Festzelt an der Klausstraße, wo die Kirchweih anschließend von Oberbürgermeisterin Eva Weber mit dem obligatorischen Fassanstich eröffnet wird.

Wann? Samstag, 15. Oktober, bis Sonntag, 23. Oktober

Wo? Lechhauser Festplatz, Klausstraße, 86167 Augsburg

Marktsonntag am 16. Oktober

Neben dem kleinen Vergnügungspark an der Klausstraße gehört auch der beliebte Marktsonntag fest zu jeder Kirchweih dazu. Dieser findet am 16. Oktober statt und wird von der Aktionsgemeinschaft Lechhausen organisiert. Rund um das Lechhauser Schlößle sorgen Einzelhändler und Vereine für ein buntes Programm. Von der Ulrichsbrücke bis zur Stätzlinger Straße haben viele lokale Geschäfte geöffnet, die traditionell viele Aktionen zu bieten haben.

Auswirkungen auf den ÖPNV

Aufgrund der Kirchweih können die Buslinie 23 und die Nachtbuslinie 93 nicht den gewohnten Linienweg über die Klausstraße fahren. Zudem finden in der Rechten Brandstraße parallel Straßenbauarbeiten statt.

Deshalb werden die beiden Linien vom 11. Oktober bis zum 5. November von der Haltestelle „Lechhausen Schlößle“ kommend über die Tauroggener Straße und die Kurt-Schumacher-Straße zur Steinernen Furt umgeleitet. In Richtung Innenstadt fahren die Linien ab der Steinernen Furt über die Kurt-Schumacher-Straße und die Rechte Brandstraße. Durch die Umleitung kann stadtauswärts die Haltestelle „Linke Brandstraße“ nicht bedient werden, stadteinwärts entfällt die Haltestelle „Klausstraße“.

Logo