Die Frauenfilmreihe 2018-2019 - echtes Niveau-Kino im Liliom

Was ist aus den Filmen geworden, die einem einen echten Mehrwert vermitteln? Das Liliom zeigt euch im kommenden halben Jahr eine Auswahl an Filmen, die man gesehen haben sollte. Gänsehaut-Feeling garantiert!

Die Frauenfilmreihe 2018-2019 - echtes Niveau-Kino im Liliom

In einer Zeit, in der gefühlt jede Woche ein neuer Blockbuster die Kinosäle füllt und “Netflixschauen” zum neuen Standardhobby geworden ist, fragt man sich, ob Filme mit Biss und Inhalt eigentlich überhaupt noch gewünscht sind. Was ist aus den Kinoabenden geworden, an denen man sich auch nach dem Film noch stundenlang über das Thema austauschen möchte?

Wir verraten es euch. Seit Oktober präsentiert der Katholische Deutsche Frauenbund in Kooperation mit dem gemütlichen Kino Liliom an einem Mittwoch pro Monat einen Film, der einen starken weiblichen Hauptcharakter in den Vordergrund stellt. Diese Frauen tragen Verantwortung für sich und ihre Familie, die Umwelt und Natur und lassen sich von nichts unterkriegen. Findet ihr es nicht auch erfrischend einen solchen Wechsel in der sonst häufig von Männern dominierten Filmbranche zu sehen?

Jetzt aber “Film ab”. Diese Filme erwarten euch im nächsten halben Jahr im Liliom.

“Wie ich 107 Jahre alt wurde” 12.12.2018; 19:00

Dieser spannende Dokumentarfilm behandelt das überdurchschnittlich lange und spannende Leben der 107 jährigen Anna aus Augsburg. Immer noch quirlig und lebenshungrig erzählt die Frau, die schon länger als ein Jahrhundert lebt, von der Suche nach Glück, von Strapazen, Veränderungen und Herausforderungen. Ein Film über eine Person, von der man sicher viel lernen kann.

“The Circle” 09.01.2019; 19:00

Die motivierte Mae Holland (Emma Watson) beginnt voller Begeisterung für die Internetfirma “The Circle” zu arbeiten. Ihr Chef, Eamon Bailey (Tom Hanks), ist überzeugt von dem auf Transparenz basierenden Geschäftsmodell, welches angeblich sogar eine Lösung für Gewalt und Krieg darstellen soll. Gerade in der heutigen Zeit, in der die modernen Medien immer mehr Überhand nehmen, ist dieser Thriller thematisch aktueller denn je.

“The Help” 06.02.2019; 19:00

Die von ihrem starken Gerechtigkeitssinn angetriebene Skeeter (Emma Stone) entscheidet sich im Jahr 1960 im amerikanischen Mississippi dazu, eine Reportage über das Leben der afroamerikanischen Dienstmädchen in weißen Haushalten zu schreiben. Zusammen mit der gutherzigen Aibileen (Viola Davis) und der unerschrockenen Minnie (Octavia Spencer) versucht Skeeter das Projekt zu realisieren, wobei sie sich und alle Beteiligten in eine heikle Position bringt. Die Entwicklung dieser ungewöhnlichen Verbindung verläuft tief emotional, verbunden mit viel liebenswertem Humor.

“Euphoria” 13.03.; 19:00

Die Schwestern Ines (Alicia Vikander) und Emilie (Eva Green) treffen sich nach Jahren zum ersten Mal wieder, als Emilie Ines zu einer mysteriösen Europareise einlädt, auf welche sie sie unbedingt begleiten soll. Als sie das surreale Anwesen, ein Schloss inmitten eines geheimnisvollen Gartens, erreichen, begreift Ines, warum ihre Schwester sie hergebracht hat. In den folgenden sechs Tagen arbeiten die beiden ihre stark verschiedenen Vergangenheiten auf. Es baut sich eine bewegende und unheimlich intime Geschichte auf.

“Auf der Jagd - Wem gehört die Natur?” 10.04.2019; 19:00

Dieser Dokumentarfilm von Alice Agneskirchner behandelt das vielseitige Thema Natur und jene Fragen, die das Thema begleiten. Beispielsweise spricht die Regisseurin darüber, dass es auch in Deutschland noch “unberührte Natur” gibt und zeigt in bildgewaltiger Sprache, was diese auszeichnet. Außerdem thematisiert sie das Zusammenspiel aus Mensch und Natur und legt offen, welche Instanzen diesen Umgang regeln. Gespräche mit Jägern, Förstern, Waldbesitzern, Wildbiologen, Tierschützern, Bauern und Forstbeamten liefern interessante Antworten.

“Die Verlegerin” 08.05.2019; 19:00

Als erste weibliche Verlegerin übernimmt Katharine "Kay" Graham (Meryl Streep) in den 1970er Jahren die Washington Post - das Unternehmen ihrer Familie. Schon bald sieht sich die amerikanische Patriotin und Vollblut-Geschäftsfrau mit einem moralischen Dilemma konfrontiert. Der Post-Chefredakteur Ben Bradlee (Tom Hanks) und sein Reporter Ben Bagdikian (Bob Odenkirk) bringen geheime Informationen über die Pentagon Papers in Erfahrung, welche von den staatlichen Affären Amerikas im Vietnamkrieg handeln. Trotz möglicher rechtlicher Konsequenzen wollen die beiden Journalisten die skandalträchtigen Papiere veröffentlichen. Eine packende Erzählung voller aktueller Brisanz.

Logo