5 Kampfsportschulen, die es in sich haben

Seid ihr auf der Suche nach einer Sportart, die euch fordert, Spaß macht und geistig anspruchsvoll ist? Dann seid ihr im Metier des Kampfsports eventuell genau richtig.

5 Kampfsportschulen, die es in sich haben

Wer den Kampfsport im Allgemeinen bisher nur aus US-Filmen, wie Rocky, Southpaw oder Fight Club kennt, hat vermutlich ein eher extremes Bild von dieser Sportart. Denn Boxen, Kickboxen, MMA, Krav Maga, Karate, Wing Tzun und alle Kampfsportarten, die es noch so gibt, verlaufen abseits des Profibereiches weitaus friedlicher, als ihre Darstellung im Film.

Im Sportstudio geht es den Trainern und Sportlern darum, den Sport auf gewaltfreie Art zu lernen und sich körperlich, wie geistig weiterzuentwickeln. Das bedeutet allerdings nicht, dass dem Training Dynamik und Intensität fehlen. Egal für welches Gym man sich entscheidet, es geht heiß her. Statt Blut und Tränen fließen Unmengen an Schweiß. Nach dem Training wird sich locker unterhalten, bevor alle in die erfrischende Dusche entschwinden.

Seid ihr neugierig geworden? Dann meldet euch doch zu einem Probetraining in einem der folgenden fünf Kampfsportstudios an! ;-)

Ultimate Gym

Das “Ultimate” in Ultimate Gym steht hier laut eigener Erfahrung definitiv für ultimative Freude am Sport. Wer hier trainieren möchte, hat die Wahl zwischen Thaiboxen, MMA, Boxen, Brazilian Jiu Jitsu, einem Ultimate Fit Kurs, sowie einem separaten Frauentraining. Wer gerne mal zwischen den Kursen hin- und herwechseln möchte, wird damit auch kein Problem haben, denn das vertragliche Angebot des Ultimate Gym lässt viel Raum für Flexibilität im Trainingsplan. Im Gym herrscht eine familiäre und lockere Atmosphäre, die das Lernen der neuen Sportarten zu einem entspannten Erlebnis werden lässt.

Tigers Kampfsportschule

Auch die Tigers, wie sich das Team der Kampfsportschule nennt, bieten euch ein umfangreiches Angebot an professionell geleiteten Kampfsportkursen. Hier könnt ihr neben dem Kickboxen und Boxen auch an Frauen- und Fitnesskursen, sowie speziellen Fatburner-Programmen teilnehmen. Besonders erwähnenswert ist hier der Inhaber und Cheftrainer Guido Fiedler, der Weltmeister im Halbschwergewicht ist und in 26 Profikämpfen bisher keine Niederlage eingesteckt hat. Also wenn das kein Ansporn ist, mal im Gym vorbeizuschauen…

Champion Gym

Etwas spezieller ist das Angebot des Champion Gym. Hier werden ausschließlich Kurse im Kickboxen und Boxen angeboten, wobei für groß und klein gleichermaßen gesorgt wird. Wenn ihr euch also sicher seid, dass ihr eine der beiden Sportarten ausüben wollt, seid ihr hier gut aufgehoben. Fast jeden Tag finden wechselnde Trainingseinheiten statt, bei denen ihr euch gut auspowern könnt.

Impact Gym

Das Impact Gym unterscheidet sich hinsichtlich seines Angebots von den bisher genannten Kampfsportgyms. Hier könnt ihr nämlich nicht nur Kick- und Thaiboxen, sondern außerdem auch den Verteidigungssport Krav Maga, sowie die philippinische Kampfart Panantukan (“Dirty Boxing”) lernen. Natürlich steht aber auch hier, besonders bei Panantukan, das faire und respektvolle Miteinander im Vordergrund.

Kampfkunstakademie Augsburg

Vollkommen abweichend von den oben genannten Kampfsportschulen ist das Angebot der Kampfkunstakademie Augsburg. Wer sich schon seit der Einleitung die Frage stellt, was denn eigentlich Wing Tzun ist, bekommt nun seine Antwort. Es handelt sich dabei um eine Kampfkunst, die dem Kämpfenden den Vorteil näherbringt, die Kraft des Gegners zum eigenen Vorteil zu nutzen. Das ganze sollte möglichst stress- und hektikfrei geschehen. Neben Wing Tzun besteht auch die Möglichkeit in der Kampfkunstakademie den Stil Escrima zu lernen, bei welchem die Sportler mit verschiedenartigen Waffen kämpfen.

Logo