Juice Junkie muss schließen!

Mit nicht nur einem weinenden Auge blicken wir auf die mit Zeitung verhängten Fensterläden des Juice Junkie-Ladenlokals. Wir erklären Dir, warum der Laden schließen musste.

Juice Junkie muss schließen!

Es gibt schlechte Neuigkeiten was die Saftbar Juice Junkie in der Steingasse betrifft. Der hübsch gestaltete, kleine Betrieb begeisterte uns in den vergangenen eineinhalb Jahren mit frisch gepressten Säften, Smoothies und Bowls, die unseren Vitaminhaushalt auf Vordermann brachten. Leider hat es der Gesundheitsbooster nicht über die zwei-Jahres Marke hinaus geschafft. Erst im April 2018 eröffnet, muss der Betreiber den Laden nun aufgrund von finanziellen Schwierigkeiten dicht machen.

„Als ich vor einigen Tagen durch die Steingasse spazierte”, erzählt mir mein Kollege Johannes, „musste ich mit Erschrecken feststellen, dass hinter den Scheiben von Juice Junkie Zeitungen klebten, die nach einer unerwarteten Schließung aussahen.” Nach einer kurzen Nachfrage bestätigt sich seine Vermutung. Mit Bedauern erzählt uns der Juice Junkie-Betreiber Janusch, dass die Schließung unvermeidbar war.

Die Steingasse ist ein anspruchsvoller Standort für ein neu-eröffnetes Ladenlokal. Mieten sind dort hoch und die Laufkundschaft der Annastraße kommt nur teilweise bis in diese Ecke der Innenstadt. Vielleicht liegt es auch einfach daran, dass Augsburg noch nicht bereit für den Gesundheits-Hype war, als Juice Junkie seine Türen geöffnet hat.

Fakt ist auf jeden Fall, dass wir die frischen Säfte und Leckereien vermissen werden! 😿

Logo