Das Jugendwort des Jahres 2020: Wähler stimmten für „Lost“

Dieses Jahr fand wieder die Wahl zum Jugendwort des Jahres statt. Zur Auswahl standen zehn abstruse Begriffe. Nun steht der Gewinner fest.

Das Jugendwort des Jahres 2020: Wähler stimmten für „Lost“

Nach einem Jahr Pause wurde dieses Jahr wieder das Jugendwort des Jahres gewählt. Diesmal gab es keine Jury, sondern lediglich eine Online-Abstimmung auf der Website des Langenscheidt-Verlags, bei der jeder mitmachen durfte. So lag die Wahl also in den Händen von ganz Deutschland. Die Mehrheit stimmte für das Wort „Lost“. Ihr wisst nicht, was genau das bedeuten soll? Das kann man einem nicht verübeln…

Bedeutung von Lost

Das Jugendwort des Jahres 2020 bedeutet soviel wie Ahnungslosigkeit oder Unsicherheit. Der Begriff stammt aus dem Englischen und bedeutet deutsch übersetzt „verloren“. Ein Beispielsatz: „Bei der letzten Matheklausur war ich total lost.“

Die 10 Kandidaten

  • Schabernack

  • Mittwoch

  • Sauftrag

  • Wild / Wyld

  • Lost

  • No front

  • Köftespieß

  • Digga / Diggah

  • Cringe

  • Mashallah

Wie funktionierte die Wahl?

Bürger aus ganz Deutschland hatten die Möglichkeit, dem Pons-Verlag – der Langenscheidt übernommen hat – Wörter zuzusenden. Aus diesen zahlreichen Vorschlägen wählten sie zehn aus, für die dann letztendlich online abgestimmt werden konnte. Nach kurzer Zeit konnten drei Favoriten herausgepickt werden, für die nochmals abgestimmt wurde. Zum Ende hin standen, neben Lost, „Cringe“ und „Wild / Wyld“ zur Auswahl. 48 Prozent stimmten für den diesjährigen Sieger.

Gewinner der letzten Jahre

  • Ehrenmann/-frau (2018)

    Bedeutung: Jemand, der etwas Besonderes für einen tut oder getan hat, Mann oder Frau mit Ehre

    Beispielsatz: „Danke dir, bist eine richtige Ehrenfrau.“

  • I bims (2017)

    Bedeutung: Ich bin, eine Formulierung aus der sogenannten Vong-Sprache

    Beispielsatz: „Hallo, i bims, 1 Otto.“

  • Fly sein (2016)

    Bedeutung: Wenn jemand besonders gut ist, Talent, Überflieger

    Beispielsatz: „Du bist ja richtig fly beim Fußball.“

  • Smombie (2015)

    Bedeutung: Zusammensetzung aus Smartphone und Zombie, Menschen, die unentwegt auf ihr Smartphone starren

    Beispielsatz: „Guck dir mal all die Smombies an.“

  • Läuft bei dir (2014)

    Bedeutung: Wenn gerade alles ziemlich gut klappt, das Leben läuft gut, oder ironisch und das Gegenteil ist gemeint

    Beispielsatz: „Diggi, läuft bei dir.“

Logo