Du entscheidest: Interaktive Filme und Serien auf Netflix – Teil 2

Bei immer mehr Filmen und Serien dürfen wir als ZuschauerInnen mitentscheiden, wie die Handlung weitergeht. Wir wollen euch ein paar von ihnen vorstellen.

Du entscheidest: Interaktive Filme und Serien auf Netflix – Teil 2

Schluss mit passivem Film- und Serienkonsum, jetzt ist Interaktion angesagt! Bestimmt habt ihr auch schon den ein oder anderen Film gesehen, bei dem die Szene plötzlich anhielt und ihr gefragt wurdet, wie der oder die ProtagonistIn handeln soll. Wir haben euch bereits einige dieser Serien vorgestellt. Nun folgt Teil Zwei.

Verrückte Comedy

Kennst ihr die US-amerikanische Serie „Unbreakable Kimmy Schmidt“? Es geht um Kimmy, die in der ersten Folge den Bunker einer Sekte verlässt, die an den Weltuntergang glaubt. Nach 15 Jahren in der Sekte will sie sich nun in New York ein neues Leben aufbauen und kommt in einer 2er-Wohngemeinschaft in einer Abstellkammer unter. Mittlerweile gibt es vier Staffeln der schrägen Serie – und eben eine Special-Folge, die interaktiv ist.

Die Folge heißt „Kimmy vs. The Reverent“ und ihr entscheidet, ob Kimmys Tag verrückt oder sehr verrückt wird. „The Reverent“ wird übrigens von Daniel Radcliffe gespielt, der einen bösen Plan hegt, um die Hochzeit zu verhindern.

Kurzweiliger Grusel-Spaß

Neu auf Netflix ist der Kurzfilm „Escape The Undertaker“, der gerade richtig zur Halloween-Zeit veröffentlicht wurde. Im Streifen geht es um Wrestling, ein gruseliges Haus mit einem Bösewicht und einem mutigen Team. Zusammen müssen sie verhindern, dass ihre Seelen in eine Urne wandern. Angsthasen können sich schon einmal entspannen, der Film ist eher lustig als gruselig. Und immerhin entscheidet ihr mit, wie die Handlung verläuft.

Survival-Abenteuer

Wer sich im Bereich der interaktiven Serien und Filme ein wenig auskennt, der kennt ihn sicher: Bear Grylls, den Survival-Experten schlechthin. Schon im interaktiven Streifen „Du gegen die Wildnis – der Film“ konntet ihr ihn durch Afrika begleiten und ihm seinen Weg zeigen. Nun gibt es einen zweiten: „Du gegen die Wildnis – Abgestürzt“ heißt er und nimmt euch erneut mit auf Survival-Training. Ausgangspunkt diesmal: Bear stürzt mit dem Flugzeug ab und verliert durch den Unfall sein Gedächtnis. Trotzdem muss er es schaffen zu überleben und den Piloten zu retten. Ihr entscheidet mit, ob ihm das gelingt.

Interaktiver Spaß für Kinder

Im kanadischen Animationsfilm „Jack der Monsterschreck – Alles Gute zur Apokalypse“ können Kinder mitentscheiden, was ihr Filmheld als nächstes tut. Jack ist Monsterjäger und rückt zusammen mit seinen Freunden den größten Monstern der Stadt zu Leibe. Dafür muss er ständig wichtige Entscheidungen treffen, die die Kinder nun für ihn fällen dürfen. Der Film geht eine knappe halbe Stunde und ist ab sechs Jahren freigegeben.

15 Minuten Entspannung

Mit zum interaktiven Angebot von Netflix gehört auch die Folge „Interaktive Entspannung“ der Serie „Headspace“. Headspace ist eine Meditationsserie mit Anleitungen zur Meditation und Einschlafübungen. In der Spezialfolge „Interaktive Entspannung“ könnt ihr die Folge an eure eigene, aktuelle Stimmung anpassen.

Noch nicht das Richtige für euch dabei gewesen? Dann guckt doch in den ersten Teil unserer Tipps zu interaktiven Serien und Filmen:

Logo