Für mehr Impfkapazität: Zwei Augsburger Impfstationen ziehen um

Die Impfstationen in der Maxstraße und in Oberhausen ziehen am Samstag, den 11. Dezember, um. Welche Veränderungen damit einhergehen, erfahrt ihr jetzt.

Für mehr Impfkapazität: Zwei Augsburger Impfstationen ziehen um

Neben dem großen Impfzentrum in Augsburg Haunstetten gibt es einige Stadtteilimpfungen an lokalen Impfstationen. Zwei von ihnen, und zwar die Stationen in der Maximilianstraße und in Oberhausen, werden nun umziehen.

Von der Maxstraße in den Moritzsaal

Die Impfstation in der Maximilianstraße wird am Samstag, den 11. Dezember, nach St. Moritz in den Moritzsaal ziehen – quasi nur einen Steinwurf vom alten Standort entfernt. Übrigens: Das Testzentrum in der Maximilianstraße 69 bleibt wie gewohnt.

Schon am Samstag soll die neue Location im Moritzsaal öffnen. Dann werden den Impfwilligen sechs Kabinen zur Verfügung stehen. Insgesamt zwei Impfkabinen sind für die Kinderimpfungen vorgesehen, die ab Mittwoch, den 15. Dezember, anlaufen sollen.

Aufgepasst: Im Moritzsaal wird kein Biontech verimpft, sodass unter 30-Jährige, Stillende und Schwangere ab dem 2. Schwangerschaftsdrittel dazu aufgefordert sind, die Impfstation an der Hochschule oder an der Universität zu nutzen.

Von Oberhausen ins Univiertel

Die Impfstation in Oberhausen, die in der Wernerg-Egk-Grundschule eingerichtet war, wird ebenso am Samstag umziehen. Für sie geht es ins Univiertel. Am Freitag, den 10. Dezember, werden hier schon keine Imfpungen mehr gemacht. Ab Samstag eröffnet dann der neue Standort an der Universität beim Gebäude J, in dem die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät eingerichtet ist. Übrigens: In der neuen Impfstation an der Uni könnt ihr euch ohne Termin impfen lassen.

Warum wird umgezogen?

Mit den Umzügen der beiden Impfstationen will die Stadt Augsburg die Impfkapazitäten erhöhen. Beim Impfzentrum in Oberhausen machte außerdem das Wetter den dortigen Impfteams zu schaffen. Die Universität sei dagegen gut erreichbar, sowohl mit dem öffentlichen Nahverkehr als auch mit dem Auto. „An der Universität können die Kapazitäten weiter erhöht werden“, erklärt Bernhard Maurmeir, Impfkoordinator der Stadt Augsburg. „Das Univiertel hat trotz der Nähe zum Impfzentrum auch noch eine ausbaufähige Impfquote. Wir freuen uns, dort einen freien Impfstandort anbieten zu können“, so Maurmeir weiter.

Impfen ohne Termin

Wie bereits oben erwähnt, könnt ihr die Impfstation an der Universität ohne Termin besuchen. Das geht auch am Impfstandort an der Hochschule. An beiden Stationen erhaltet ihr den Biontech-Impfstoff.

Adressen:

Impfstation Universität, Universitätsstraße 16, Gebäude J, 86159 Augsburg

Impfstation Hochschule, Brunnlechgäßchen 16, 86161 Augsburg

Impfstation Moritzsaal, Kirche St. Moritz, Moritzplatz 5, 86150 Augsburg

Öffnungszeiten: Dienstags bis samstags, von 8 bis 15.15 Uhr.

Sonder-Impfaktionen in Augsburg

Spectrum Club

Über das Impfangebot der Impfstationen und des Impfzentrums hinaus, findet am Samstag, den 11. Dezember, sowie am Sonntag, den 12. Dezember, erneut eine Impfaktion im Spectrum Club statt. Dort könnt ihr ohne Termin vorbeikommen. Biontech ist ebenso vorhanden, wie Moderna.

Adresse: Ulmer Straße 234a, 86156 Augsburg

Öffnungszeiten: Samstag, von 9 bis 17 Uhr, Sonntag von 9 bis 15 Uhr.

Hochzoll

Von Montag, den 13. Dezember, bis Freitag, den 17. Dezember, könnt ihr euch ohne Termin in Hochzoll impfen lassen. Dort impft die Sozialstation Augsburg Hochzoll, Friedberg und Umgebung im Pfarrzentrum Heilig Geist.

Weil überwiegend der Impfstoff Moderna zur Verfügung steht, richtet sich das Angebot vor allem an über 30-Jährige.

Adresse: Pfarrzentrum Heilig Geist, Salzmannstraße 8, 86163 Augsburg

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, von 16 bis 20 Uhr.

Logo