Augsburgs Studierende: Wir wollen geimpft werden, und zwar bald

Viele Augsburger Studierende haben noch keine Aussicht auf eine Impfung. Mit der Aufhebung der Impfpriorisierung wird es nicht besser. Daher fordern sie die baldige Impfung von Studierenden als Modellprojekt.

Augsburgs Studierende: Wir wollen geimpft werden, und zwar bald

Viele junge Menschen warten immer noch vergeblich auf einen Impftermin für die Corona-Impfung. Die Aufhebung der Impfpriorisierung hat ihnen bislang nicht geholfen. Doch der Alltag an der Universität muss wieder in gewohnte Bahnen kommen, finden einige Studierende. Nun hat die Studierendenvertretung der Universität eine entsprechende Forderung an die Universitätsleitung gestellt.

Wie sieht der Vorschlag der Studierenden aus?

Eine Impfstraße auf dem Campus.

Die Studierendenvertretung der Universität Augsburg fordert die Universitätsleitung dazu auf, die baldige Impfung von Studierenden in Abstimmung mit der Staatsregierung als Modellprojekt in Angriff zu nehmen. Sie schlagen vor, eine temporäre Impfstraße auf dem Campus der Universität zu einzurichten. Initiiert wurde der Vorstoß von den zwei Studierenden Caroline Bachmann und Stefan Edenharder.

Drei Jahre Uni von daheim reichen

Ihre KommilitonInnen kennen viele nur über den Bildschirm.

„Es wird höchste Zeit, Studierende aus ihren Wohnungen zurück an die Hochschulen zu holen. Manche Drittsemestler haben noch keinen Hörsaal von innen gesehen und kennen ihre Kommilitonen nur aus WhatsApp-Gruppen – wenn überhaupt“, sagt Caroline Bachmann. Sie sehe die psychische Gesundheit der Studierenden in Gefahr. Entsprechende Unterstützungsangeboten seien nicht ausreichen. Wichtig sei eine Perspektive und die Sicherheit, nicht auch noch das vierte Semester allein Zuhause verbringen zu müssen.

Die Politik redet, aber bislang ist nichts passiert

Unter anderem habe sich Ministerpräsident Markus Söder für eine zügige Impfung von Studierenden ausgesprochen, sagt Student Stefan Edenharder. Doch bisher sei nichts passiert. Deshalb machten sie den konkreten Vorschlag für ein Modellprojekt. „Wir hoffen, dass die Uni Augsburg den Anspruch hat, hier eine Vorreiterrolle einzunehmen und unser Anliegen deshalb unterstützt“, sagt Edenharder.

Die Studierenden hoffen, dass sie ab dem Wintersemester alle wieder an die Uni kommen können.

Logo