Diese Augsburger Bloggerin hat über 50.000 Follower!

Griechenland, Dubai, Italien - Sie reist um die Welt und lässt ihre Follower daran teilhaben. Als „Mandarine Girl“ findet Daisy Ricks in den sozialen Netzwerken großen Anklang. Augsburg, Mode, Minimalismus - Hallo Augsburg war mit ihr im Gespräch!

Diese Augsburger Bloggerin hat über 50.000 Follower!

Geboren in Neusäß bei Augsburg hat die 29-Jährige 2011 mit ihrem Blog The Mandarine Girl begonnen und schnell auch auf Instagram tausende Menschen erreichen können. Nach der Ausbildung ging es für sie ab in die Selbstständigkeit. Nun dreht sich ihre Welt um Mode und Reisen.

Hey Daisy, wie bist du Instagramerin geworden?„Naja, ich bin im eigentlichen Sinne ja keine Instagramerin, sondern Bloggerin! Ich hatte meinen Blog gestartet und dann irgendwann nebenbei auch Instagram angefangen. Die App wird ja immer größer und wichtiger und in meiner Branche kann man ab einem gewissen Zeitpunkt einfach nicht mehr darauf verzichten.“

Wie man auf deinem Blog sieht: Du kommst ganz schön rum in der Welt. Was erlebst Du?„Man wird in der Tat auf viele Reisen, Veranstaltungen und spannende Events eingeladen. Ich bin sehr dankbar, dass ich die Möglichkeit habe, durch meinen Job so viele tolle Dinge erleben zu können! Es gibt natürlich viele Kooperationen und Reisen die wirklich einzigartig, spannend und aufregend waren, aber der Dreh eines Werbespots für einen Kunden in Berlin war definitiv eines meiner Highlights! Auch der erste Besuch auf der Monaco Yacht Show im Jahr 2015 war damals eine sehr coole Erfahrung.“

Und ist es dein alleiniges Standbein?„Ja. Ich arbeite noch ab und an an Projekten außerhalb des Blogs, die mit meiner Arbeit als Bloggerin aber quasi eng verknüpft sind.“

Deine Blog-Welt dreht sich ja auch viel um Kleidung... Was ist das Tolle an Mode?„Dass sie so vielseitig ist, dass man sich mit und dank ihr immer wieder neu erfinden kann und dass es durch die vielen neuen Trends & Looks einfach nie langweilig wird.“

Für die Augsburger: Was ist hier Mode mäßig das Highlight?„Ich bin um ehrlich zu sein im Moment eher selten in Augsburg, daher kenne ich mich mitlerweile nicht mehr so gut aus. Ich finde aber, dass es in der City Galerie eine tolle und große Auswahl verschiedener Shops gibt.“

Was bedeutet Dir die Stadt Augsburg generell?„Viel. In Augsburg liegen meine Wurzeln. Ich habe hier meine Kindheit verbracht.“

Reisen, Fashion, Luxus - es scheint, als geht es Dir in deinem Leben sehr gut. Gerade in der heutigen Zeit sind aber auch Nachhaltigkeit und ein bewusstes Leben wichtig. Wie findest Du den Minimalismus, der ja immer beliebter wird?„Ich finde, egal ob sich das Thema nun eher auf Mode, Lifestyle oder Interior bezieht, Minimalismus eine tolle Sache. Gerade auch was wohnen angeht.“

Wäre dann auch die 333-Fashionchallenge, bei der mit 33 Kleidungsstücken drei Monate bestritten werden, etwas für dich?„Auf jeden Fall! Ich habe in den letzten Jahren meinen Kleiderschrank ziemlich stark reduziert, da ich es irgendwie unsinnig finde, wenn man so viele Kleidungsstücke besitzt, von denen man im Endeffekt vermutlich über die Hälfte sowieso so gut wie nie trägt. Ich finde es sinnvoller und auch übersichtlicher lieber nur ein paar Klamotten zu besitzen, dafür dann aber welche, die ich sehr gerne und häufig trage. Also lieber Qualität statt Quantität könnte man sagen.“

Sagen wir, ich starte morgen meinen Instagram Fashion-Blog. Hast du irgendwelche Tipps für mich, um Follower zu gewinnen?„Ich finde dass es aktuell wirklich sehr schwer ist, neue Follower zu gewinnen. Prinzipiell gilt: Je später man angefangen hat desto schwieriger ist es. Mittlerweile ist Instagram so überlaufen und jeder versucht dort groß zu werden, dass man leider wirklich nur noch sehr schwer heraus stechen kann... Wichtig ist meiner Meinung nach aber, regelmäßig und guten Content zu posten. Sprich: keine verwackelten oder unterbelichteten Bilder! Außerdem aktiv in der Community zu agieren, also auch bei anderen Accounts zu liken und zu kommentieren.“

Dann wird die Instagram-Karriere wohl doch nicht so leicht...

Mehr vom Mandarine Girl gibt es auf Instagram unter:@themandarinegirl

Logo