Holunderblütensirup für Hugo selbst machen: So geht's

Sommer und Hugo gehören einfach zusammen, oder? Wie ihr den Holundersirup, den ihr für das beliebte Sommergetränk braucht, einfach selbst herstellen könnt, seht ihr hier. Wir haben das nämlich mal für euch ausprobiert.

Holunderblütensirup für Hugo selbst machen: So geht's

Klar, Hugo kann man sich auch als fertiges Getränk kaufen. Aber wir alle wissen: Selbst gemacht schmeckt um einiges besser. Also, ran an die Hollerbüsche und los geht’s. Wir haben das mit dem Holundersirup selbst machen ausprobiert und können euch den ein oder anderen Tipp geben.

Diese Zutaten braucht ihr für den Holundersirup

Die Zutatenliste ist nicht besonders lang und vielleicht habt ihr sogar alles daheim. Die ungewöhnlichste Zutat ist wohl die Zitronensäure. Hier könnt ihr entweder eine aus der Backwarenabteilung nehmen, die in kleine Päckchen abgefüllt ist oder alternativ zu den Putzmitteln gehen und die Citronensäure dort kaufen.

  • 1 Liter Wasser

  • 1 Kilogramm Zucker

  • 20-25 Holunderblütendolden

  • 25 Gramm Zitronensäure

  • 1 Bio-Zitrone

  • 1 Bio-Orange

Natürlich könnt ihr die Angaben auch ganz leicht halbieren oder verdoppelt, wenn ihr etwas weniger oder mehr Sirup herstellen wollt. Wir haben für unser Auxperiment mit zehn Dolden und jeweils den halben Mengen gearbeitet.

Außerdem:

  • Ein verschließbares, sauberes Gefäß

Kann man die Zitronensäure auch weglassen?

Grundsätzlich ja. Ihr könnt stattdessen auch auf Zitronensaft verwenden. Allerdings könnt ihr dann damit rechnen, dass euer Sirup weniger „spritzig“ schmeckt.

So bereitet ihr den Holunderblütensirup zu

Zuerst müssen natürlich die Holunderblütendolden geerntet werden. Zurzeit seht ihr die Büsche an jeder Ecke. Sucht euch einige schöne heraus und achtet darauf, dass die Blüten alle offen sind.

Daheim angekommen könnt ihr die Dolden entweder nur ausschütteln oder vorsichtig mit Wasser von Insekten befreien. Schonender ist die Ausschüttel-Variante, da ihr so den Blütenstaub nicht abwascht.

Jetzt wird der Sirup vorbereitet. Gebt dazu das Wasser zusammen mit der Zitronensäure und dem Zucker in einen Topf und lasst das Ganze gut aufkochen.

Währenddessen schneidet die Orange und die Zitrone (vorher heiß abwaschen) in Scheiben und legt sie in euer verschließbares, sauberes Glas. Gebt die Holunderblütendolden dazu und füllt nun den heißen Sirup hinein.

Jetzt wird das Glas, beziehungsweise der Behälter, den ihr gewählt habt, gut verschlossen. Anschließend heißt es warten. Die Blüten sollten drei Tage im Sirup ziehen, damit der Sirup am Ende auch nach Holunder schmeckt und nicht nur nach Zucker.

Nach den drei Tagen wird das Ganze durch ein feines Sieb gegeben, um alle Blüten, die Zitronen- und Orangenscheiben wieder herauszufiltern.

Vergesst nicht, den Sirup nochmals aufkochen zu lassen. Danach füllt ihr die noch heiße Flüssigkeit in eine schöne Flasche und fertig ist euer selbstgemachter Hollersirup!

Unsere Tipps zum Holunderblütensirup

  • Wascht die Holunder-Dolden sehr vorsichtig. Ansonsten entfernt ihr zu viel Blütenstaub und es geht euch einiges an Geschmack verloren.

  • Zum Filtern des Sirups könnt ihr auch einen Kaffee- oder Teefilter nehmen. Feine Küchensiebe lassen oft noch das ein oder andere Krümelchen durch.

  • Desinfiziert die Flasche, in die der Holunderblütensirup kommen soll, vorher mit heißem Wasser. In gut verschlossenen, desinfizierten Behältern hält der Sirup mindestens ein Jahr.

  • Stellt angebrochene Flaschen in den Kühlschrank und verbraucht sie in zirka zwei Wochen.

Hugo Rezept

Das braucht ihr:

  • 2 Zentiliter Holunderblütensirup

  • 160 Milliliter Prosecco

  • 1 Schuss Soda zum Auffüllen

  • eine halbe Limette

  • 2 Blätter Minze

  • Eiswürfel

So wird der Hugo zubereitet

Schneidet die halbe Limette in Scheiben. Reibt Minze an den inneren Glasrand, um den Minzgeschmack zu verstärken. Gebt Eiswürfel und den Holundersirup ins Glas. Jetzt könnt ihr mit kühlem Prosecco und Soda auffüllen. Zum Schluss wandern zwei bis drei Limettenscheiben dazu und fertig ist euer Sommerdrink!

Tipp: Holunderblütensirup schmeckt natürlich nicht nur mit Prosecco. Ein Schuss Sirup in kühles Sprudelwasser ergibt ein leckeres Erfrischungsgetränk und ist auf für Kinder geeignet.

Logo