Historisches Augsburger Wasserwerk am Hochablass öffnet seine Tore

Das Historische Augsburger Wasserwerk am Hochablass, eine der 22 UNESCO-Weltkulturerbe-Stätten, öffnet gleich an 3 Terminen seine Tore.

Historisches Augsburger Wasserwerk am Hochablass öffnet seine Tore

Augsburg ist nun Welterbe. Einer der 22 Gründe für die Ernennung ist das historische Wasserwerk am Hochablass. Fast 127 Jahre war das alte Wasserwerk für die Wasserversorgung in Augsburg im Einsatz. Gleich an 3 Terminen kannst Du mehr über die Geschichte des Gebäudes erfahren.

Augsburger Wasserglanz

Dieses Wochenende findet das Fest „Augsburger Wasserglanz“ zur UNESCO-Auszeichnung statt. Von 16 bis 22 Uhr öffnet das Wasserwerk zu diesem Anlass die Pforten. Ein Shuttle-Bus verkehrt dazu zwischen Rathausplatz und dem Wasserwerk beim Hochablass im 30-Minuten-Takt, ab 16 Uhr. Im Wasserwerk erwartet Dich auch Glasmusiker Andrés Bertomeu. Er spielt auf dem Verrophon, einer moderne Form der Glasharfe, um 17:30 Uhr, 18:00 Uhr und 18:30 Uhr. Die Vorstellung dauert jeweils etwa zehn Minuten.

Wann?
20. Juli | 16 bis 22 Uhr

Wo?
Wasserwerk am Hochablass

Führung durch das Wasserwerk

Am 28. Juli sowie am 4. August erfährst Du von 12 bis 17 Uhr im Wasserwerk am Hochablass mehr über die Geschichte der Augsburger Wasserversorgung. Bei den Führungen um 15 Uhr weicht das Programm etwas ab. Hier erklärt der Guide, wie die Qualität des Augsburger Trinkwassers aktuell gesichert wird und was die swa unternehmen, um auch für künftige Generationen eine nachhaltige Trinkwasserversorgung zu ermöglichen.

Wann?
28. Juli & 4. August | 12 bis 17 Uhr

Wo?
Wasserwerk am Hochablass

Logo