,,Tür an Tür“ – ein Herzensprojekt made in Augsburg

Hier sind alle willkommen! ,,Tür an Tür“ ist ein Verein mit ganz viel Engagement und Herzblut. Integration, Gleichberechtigung und gegenseitiges Verständnis werden hier groß geschrieben.

,,Tür an Tür“ – ein Herzensprojekt made in Augsburg

Der Verein ,,Tür an Tür – miteinander wohnen und leben e.V.“ setzt sich für die Lebensbedingungen und die Integration von Geflüchteten, Immigranten und Menschen mit ausländischen Wurzeln, sowie Angehörigen einkommensschwacher Gruppen, ein. Die zwei Hauptpfeiler des Vereins sind zum einen die Steigerung der Aufnahmebereitschaft und der Akzeptanz und zum anderen das Einfinden in eine neue Gesellschaft.

Die Beratung und Qualifizierung von Immigranten liegt dem Verein sehr am Herzen. Die Mitarbeiter von ,,Tür an Tür“ sind ebenfalls bei der Wohnungssuche, rechtlichen Problemen und bei allen anderen Fragen und Anliegen rundum das Thema Immigration jederzeit behilflich. Richtig super finde ich die zahlreichen Veranstaltungen und Lernrunden, die der Herzensverein mehrfach monatlich ausrichtet. Dabei werden die soziale Kontakte zwischen den Immigranten und den engagierten Augsburgern ganz einfach gefördert und es entstehen tolle Freundschaften.

“Unser Ziel ist es, ihre gesellschaftliche Teilhabe zu stärken und ihre Möglichkeiten zu erweitern, für sich selbst zu sprechen, zu handeln und zu sorgen.“

Café Tür an Tür – Ort der interkulturellen Begegnung

Eines der vielen Projekte des Vereins ist das ,,Café Tür an Tür“, welches sieben Tage die Woche für euch geöffnet hat. Im Café gibt es nicht nur leckere Köstlichkeiten (das Tagesgericht wird täglich auf der Facebookseite gepostet), sondern ist auch ein Ort der interkulturellen Begegnung. Das Café ist eine Mischung aus Wartezimmer für die interkulturellen Beratungen, Kantine für Besucher, Freiwillige und Sprachkursteilnehmer sowie Veranstaltungsort. Alle Speisen und Getränke werden gegen eine Spende serviert.

Butterbreze, Frühstücksbier und Menschenrechte - Asylpoltisches Frühschoppen

Einer der beliebtesten Veranstaltungsreihen ist das Asylpolitisches Frühschoppen, welches jeden letzten Sonntag eines Monats im Café Tür an Tür stattfindet. Dort bietet der Verein Raum für ein Gesprächsforum für asyl- und migrationspolitische Thematiken, wie die Menschenrechts- und Wirtschaftspolitik, Fluchtursachen und persönliche Integrationserfahrungen. Wichtig für den Verein sind kompetente Referenten, der offene persönliche Meinungsaustausch und ein faires Gesprächsklima.

“Mit unserer Netzwerk- und Informationsarbeit wollen wir zur sozialen Integration, zur Völkerverständigung, zur Durchsetzung der Menschenrechte und zur sozialen Gerechtigkeit beitragen.“

Weitere coole Projekte sind beispielsweise die Digitalfabrik (u.a. App-Entwicklung von ,,Integreat“), das Europadorf oder die Straßenzeitschrift ,,Riss“.

Mittendrin statt nur dabei

Wer selbst tätig sein und Gutes tun möchte, der ist bei Tür an Tür goldrichtig. Als helfende Hand bei den Deutschhausaufgaben oder als persönlicher Sprachpate könnt ihr hier Geflüchteten, Immigranten und Menschen mit ausländischen Wurzeln helfen sich in unserem Land und mit unserer Sprache zurechtzufinden und einen super Start in Augsburg hinzulegen.

Logo