Anti-Pickel: 7 Hausmittel gegen unreine Haut

Ihr habt unreine Haut und es wird nicht besser? Wir zeigen euch sieben Hausmittel, mit denen ihr Abhilfe schaffen könnt.

Anti-Pickel: 7 Hausmittel gegen unreine Haut

Gerade im Winter wird das Hautbild oft schlechter. Grund dafür ist, dass wir zu dieser Zeit weniger Sonnenlicht abbekommen, das ja bekanntlich die Pickelbildung lindert. Dazu kommt der Temperaturunterschied – die trockene, kalte Luft draußen und die warme Heizungsluft drinnen. Das führt dazu, dass sich kleine Risse in der Haut bilden, in die Bakterien gelangen. Aber kein Grund zur Sorge. Wir zeigen euch heute sieben Hausmittel, die eure Haupt pflegen und Pickel verschwinden lassen.

1) Eiswürfel

Klingt ziemlich absurd, aber tatsächlich hilft es. Die Gefäße ziehen sich so zusammen, der Pickel wird kleiner und heilt schneller ab. Wenn ihr also einen entzündeten Pickel habt, holt euch einen Eiswürfel oder ein Eispad aus dem Gefrierfach. Legt diesen auf den Pickel und lasst ihn dort wenige Minuten. Wenn es zu kalt wird, nehmt ihn runter und macht eine kleine Pause.

2) Zitronensaft

Die Zitronensäure hat eine antibakterielle Wirkung und ist ebenso gut für die Hautreinigung geeignet, wie die Mittel aus der Drogerie. Dazu kann die Behandlung mit dem Hausmittel die Entstehung von neuen Unreinheiten verhindern. Aber Vorsicht: Jede Haut ist anders. Purer Zitronensaft kann die Haut auch zusätzlich reizen und Akne verschlimmern.

3) Dampfbad mit Kamille

Das Dampfbad kennen wohl viele als Hausmittel gegen Erkältungen. Tatsächlich hilft es aber auch gegen unreine Haut, denn es öffnet die Poren. So können Reste von Make-Up und Schmutz abfließen. Kamille hat dazu eine antiseptische Wirkung, wodurch Bakterien verschwinden. Ihr könnt dafür einen Teebeutel oder auch Kamillenblüten verwenden.

Anleitung:

  1. Lasst genügend Wasser aufkochen.

  2. Füllt das kochende Wasser in eine große Schüssel.

  3. Gebt zwei bis drei Teebeutel oder eine Handvoll Kamillenblüten dazu.

  4. Haltet euer Gesicht für zehn bis 15 Minuten über die Schüssel. Legt euch am besten auch ein Handtuch über den Kopf, damit kein Dampf entweichen kann.

4) Aloe Vera

Aloe Vera ist ein echtes Wundermittel und deswegen auch ein beliebter Zusatz bei Pflegemitteln. Der Saft der Pflanze wirkt entzündungshemmend und hilft beim Heilungsprozess. Schneidet dafür ein Blatt auf und tupft die Flüssigkeit auf die betroffene Stelle. Ihr verschönert mit einer Aloe Vera Pflanze also nicht nur euer Zimmer, sondern auch eure Haut.

5) Apfelessig

Ein Hausmittel, das nicht so gut riecht, aber dafür sehr wirksam gegen Pickel und Mitesser ist. Die Säure des Apfelessigs sorgt dafür, dass sich die Poren verkleinern. So können sich weniger Bakterien ansammeln. Die restlichen Bakterien werden durch seine antibakterielle Wirkung abgetötet. Dazu trocknet es die Pickel aus, wodurch sich die Heilung beschleunigt.

6) Heilerde

Auch Heilerde ist ein wirksames Hausmittel gegen Mitesser und Pickel. Sie enthält Spurenelemente und Mineralien, die eine heilende und beruhigende Wirkung auf unsere Haut haben. Außerdem hat sie einen kühlenden Effekt, wodurch sich verstopfe Poren öffnen und die Haut von Schmutz, Make-Up, Schüppchen sowie überschüssigem Fett befreit.

Anleitung:

  1. Mischt zwei Teelöffel Heilerde mit 200 Milliliter Wasser.

  2. Tragt die breiige Masse großflächig auf eure Haut auf.

  3. Nach circa zehn Minuten könnt ihr die Maske mit warmen Wasser wieder abspülen.

7) Kokosöl

Dieses Hausmittel ist eine der milderen, hautschonenden Varianten für die Pickel- und Mitesserbekämpfung. Auch Akne kann mit Kokosöl behandelt werden, da die darin enthaltende Laurinsäure antimikrobakteriell wirkt. Dazu einfach täglich eine kleine Menge auf die betroffene Stelle auftragen und schon nach kurzer Zeit könnt ihr eine Verbesserung feststellen.

Geduld bewahren

Ja, selbst während des Lockdowns stört es uns, Pickel und Mitesser zu haben. Schließlich wollen wir uns in erster Linie selbst schön finden. Wenn ihr also Probleme habt, probiert diese altbewährten Methoden und schaut, welche eurer Haut am meisten bringt. Aber habt Geduld! Ein Pickel verschwindet nicht von heute auf morgen. Wartet ab und versucht nicht, daran rumzudrücken, denn sonst wird es noch schlimmer. Selbst Mitesser können sich beim Ausdrücken entzünden.

Logo