10 Fakten für echte Halloween-Kenner

Euch fehlt der Gesprächsstoff für die Halloweenparty oder ihr seid immer auf der Suche nach spannender Trivia? Dann haben wir ein bisschen Allgemeinwissen-Futter rund um das Fest des Gruselns für euch.

10 Fakten für echte Halloween-Kenner

Die Ursprünge des schaurigen Feiertages dürften mittlerweile die meisten kennen. Das keltische Fest der Toten namens „Samhain“, bei dem die Toten für einen Tag auf der Erde wandeln und Menschen sich verkleideten und Süßigkeiten vor den Türen drapierten, um die Geister zu besänftigen, soll die Grundlage für das heutige „Halloween“ gewesen sein. In den tausenden von Jahren, in denen diese Tradition sich ständig gewandelt hat, haben sich auch viele wissenswerte, lustige, kuriose und erschreckende Fakten angehäuft, von denen wir euch ein paar zusammengesammelt haben.

Wusstet ihr, dass…

  • … in den Anfängen Rüben und Kartoffeln statt Kürbissen verwendet wurden, um die weltweit bekannte „Jack o’ Lantern“ daraus zu basteln?

  • … es eine Zeit lang üblich war, dass Leute unter dem Begriff „mumming“ getanzt, gesungen, Gebete aufgesagt wurden, um sich an den Haustüren Süßigkeiten zu verdienen?

  • … beim Samhain-Fest große Lagerfeuer („bonfires“) entzündet wurden, damit die Sonne nach dem langen, kalten Winter wieder zurückkehrt und der Name daraus entstand, dass Druiden Rinderknochen in die Flammen („bone fires) warfen?

  • … wenn ihr eine Spinne an Halloween seht, sie den Legenden nach der Geist eines verstorbenen geliebten Menschen ist, der über euch wacht?

  • … Halloween früher neben dem Valentinstag einer der Tage im Jahr war, an dem junge Leute sich am meisten mit dem anderen Geschlecht beschäftigten und potentielle Partner suchten? Irischen Traditionen nach haben Mädchen nasse Laken aufgehängt und versucht, das Gesicht ihres zukünftigen Partners darin zu sehen oder Apfelschalen über ihre Schulter geworfen, um aus dem entstandenen Muster die Initialen des nächsten potentiellen Partners herauszulesen.

  • … viele Tierheime in den USA in der Zeit um Halloween keine schwarzen Katzen adoptieren lassen, weil sie befürchten, dass sie in falsche Hände geraten und für Rituale oder andere Tierquälereien benutzt werden?

  • … es im amerikanischen Bundesstaat Alabama verboten ist, sich als Priester zu verkleiden?

  • … in 1964 eine New Yorkerin verhaftet wurde, weil sie Arsen-versetzte Süßigkeiten als Scherz an Kinder verteilte, von denen sie der Meinung war, dass sie zu alt für „Trick or Treat“ seien?

  • … im Jahr 2000 in den USA das sogenannte „Trunk or Treating“ eingeführt wurde, bei dem Autos auf Schulhöfen oder Parkplätzen in einem Kreis aufgestellt wurden und die Süßigkeiten aus aufwendig geschmückten Kofferräumen verteilt wurden? So sollte vermieden werden, dass Kinder den ganzen Abend unbeabsichtigt durch die Straßen laufen.

  • … seit 1950 die „Trick-or-Treat for UNICEF“-Initiative existiert, bei der Kinder statt Süßigkeiten mit kleinen Kartonboxen Geld sammeln, welches dann an UNICEF gespendet wird und in den 68 Jahren des Bestehens mehr als 177 Millionen $ für Kinder in Not beigetragen hat?

Fallen euch noch weitere wissenswerte Facts ein?

Logo