Halloween-Tipps für Augsburger Club-Muffel und Feier-Verweigerer

Ihr habt absolut keinen Bock auf Verkleiden und Halloween-Sause? Kein Problem, wir haben ein paar Tipps für euch, wie der Halloween-Abend nach eurem Geschmack aussehen könnte.

Halloween-Tipps für Augsburger Club-Muffel und Feier-Verweigerer

Die Clubs haben zwar gerade erst wieder auf, aber ihr habt an Halloween garantiert keine Lust, euch unters Partyvolk zu mischen? Gut, dass es unzählig viele Alternativen zum Party-machen am Halloweenabend gibt. Ein paar von ihnen haben wir euch hier aufgelistet.

Gruselkino

Es ist Zeit Zombie- und Gruselfilme wieder hervorzukramen. Denn wenn nicht in der schaurigsten Nacht des Jahres, wann sonst gibt es die perfekte Gelegenheit dafür? Je nachdem was ihr grusel-technisch vertragt, findet ihr natürlich auch auf den bekannten Streaming-Portalen jede Menge Angebot an Grusel- und Horrorfilmen. Also schnappt euch am besten euren besten Freund oder die beste Freundin und ab Film ab. Ganz wichtig: Denkt vor Filmstart an etwas zum Knabbern. Denn ihr wisst ja: Je spannender der Film, desto mehr wird gesnackt.

Wer sich fürs Gruselkino lieber vor die große Leinwand setzt, der kann sich auf den neuen Kinostreifen „Halloween Kills“ freuen. Dabei handelt es sich um die Fortsetzung des Films „Halloween“, der 2018 in den Kinos lief. Es wird in jedem Fall blutig und gruselig.

Gruselmärchen lauschen

Etwas ruhiger, aber nicht weniger gruselig, wird es an Halloween im Märchenzelt am Abraxas Theater. Hier werden Gruselmärchen für Erwachsene erzählt, die hier und da mit den Lauten einer Handpan begleitet werden. Nach dem schaurigen Abend voller Geschichten werdet ihr unter anderem wissen, wie ein griechischer Vampir bestattet wird und wie es sein muss, einen Tag mit einem Gerippe zu verbringen. Damit es euch trotzdem warm ums Herz bleibt, gibt es Kürbissuppe und Bier.

Wann? Sonntag, den 31. Oktober, um 20 Uhr

Wo? Märchenzelt, Sommestraße 30, 86156 Augsburg

Kürbissfratzen schnitzen

Kürbisse ein schauriges Gesicht zu verpassen, macht nicht nur Kindern Spaß. Wenn ihr etwas Übung und Geduld habt, könnt ihr ziemlich beeindruckende Kunstwerke schaffen. Im Internet findet ihr unzählige Bilder, von denen ihr euch für euren Kürbis inspirieren lassen könnt. Wir hatten euch vergangenes Jahr auch mit besonderen Schnitz- und Bearbeitungstechniken von Kürbissen versorgt. Außerdem haben wir euch ein paar Tricks verraten, wie ihr euer Kunstwerk vor der Fäulnis rettet. Schaut hier auch auf jeden Fall mal rein:

Gruselatmosphäre schaffen und Grusel-Hörbücher hören

Habt ihr noch Kerzen oder Teelichter in der Schublade liegen? Jetzt ist es an der Zeit sie herauszuholen und anzuzünden. Dafür müssen alle elektrischen Lichter ausgeschaltet werden. Perfekt, nun habt ihr die die richtige Atmosphäre für euren Grusel-Podcast oder euer Grusel-Hörbuch geschaffen. Nicht zu dunkel, nicht zu hell und vor allem gemütlich. Jetzt liegt es an euch, das richtige Hörbuch zu finden. Vielleicht wird es ja ein Roman von Stephen King oder ein Thriller? Auch im Podcast-Bereich gibt es einiges an Grusel-Angebot: Etwa der „True-Grusel-Podcast“ Gruselfaktor oder das Horrorhörspiel „German Creepypasta“.

Auf einer Comedy-Veranstaltung viel lachen

Ihr habt so gar keine Lust auf Grusel-Stimmung und wünscht euch ein Gegenprogramm? Dann könnte die folgende Veranstaltung die richtige für euch sein. In der Kresslesmühle findet nämlich der größte Comedy-Wettbewerb Deutschlands statt: der „GTD Comedy Slam“. Das Konzept: Bis zu sechs selbsternannte KabarettistInnen oder Comedians haben je zehn Minuten auf der GTD-Bühne, um das Publikum zu überzeugen. Am Ende entscheidet ihr als ZuschauerInnen, wer gewinnt.

Wann? Sonntag, den 31. Oktober, um 20 Uhr

Wo? Kulturhaus Kresslesmühle, Barfüßerstraße 4, 86150 Augsburg

Tickets? Vorab über Eventim oder an der Abendkasse

Logo