Baustelle, König & Co - Diese Kostümtipps sind ein Muss für Augsburger

Ihr wurdet spontan noch auf eine Halloween-Party eingeladen, habt aber noch kein Kostüm? Wir haben da ein paar Tipps für schnelle, kostengünstige Verkleidungen, die auch noch mit Augsburg-Bezug punkten können.

Baustelle, König & Co - Diese Kostümtipps sind ein Muss für Augsburger

Zombie, Vampir oder der Joker aus den Batman-Filmen - Jedes Jahr sieht man ein paar bestimmte Kostüme besonders häufig, weil sie zum einen einfach zu machen sind und zum anderen trotzdem gut ausschauen, wenn man sich nur etwas anstrengt. Will man dann aber doch lieber etwas individueller sein, ist bei wenig Zeit und geringem Budget Kreativität gefragt. Im Internet finden sich haufenweise Low-Budget-Kostüme, die so schlecht sind, dass sie wieder genial wirken. Wir haben uns mal Gedanken gemacht und überlegt, welche Optionen es für echte Augsburger geben könnte.

Baustelle

Ihr wollt als eines von Augsburgs Wahrzeichen gehen, aber Perlachturm, Rathaus oder Augsburger Puppenkiste sind euch zu aufwendig? Dann geht doch als Baustelle! Ein echter Augsburger hat schon mehr Baustaub eingeatmet als Zigarettenrauch und locker genauso viele Nerven wegen Lärm und Umleitungen verloren. Einfach ein wenig Absperrband umwickeln, Pylon auf den Kopf und wenn ihr in einer WG wohnt, findet sich nach ungeschriebenem Gesetz irgendwo im Haushalt mindestens ein im Suff geklautes Baustellenlicht. Zack, fertig: Baustelle.

Zirbelnuss

Wenn ihr heute noch einen Spaziergang eingeplant habt, dürfte dieser Tipp sehr einfach für euch machbar sein. Wenn ihr als Augsburgs charakteristisches Wappen gehen wollt, dann plant doch eure Route einfach in die Nähe von ein paar Nadelbäumen. Dann sammelt ihr so viele Zapfen wie ihr tragen könnt, malt sie grün an, hängt sie euch um und et voilá: Ihr seid als Zirbelnuss-Mann/Frau unterwegs.

Streifenkarten-Preiserhöhung

Es gibt nur weniges, dass die Augsburger mehr fürchten als eine Tariferhöhung der öffentlichen Verkehrsmittel. Wenn ihr also euren Mitbürgern einen ordentlichen Schreck einjagen wollt, ist die wandelnde Streifenkarte die passende Option für euch! Ein großes Stück Karton rechteckig ausschneiden, weiß grundieren, Streifen aufmalen und Beschriften und in blutigem Rot einen Preis malen, bei dem den Schwaben die Knie schlottern dürften: 15€ aufwärts, tobt euch aus!

König

Wenn ihr eher der Typ seid, der sich bei seinen Kostümen an Prominenten orientiert, kann es in Augsburg nur eine Wahl geben: seine Majestät, den König. Wallende, gemütliche Gewänder, abgetragene Turnschuhe und der Personalausweis umgehangen und schon seid ihr bereit, um dem Volk entgegenzutreten. Echte Hardliner können sich vorab noch informieren, welche Farbwoche wir gerade haben oder gehen gleich barfuß für das volle Commitment.

Personifizierung der Friedensstadt

Jetzt wird’s richtig Meta. Für alle, die ganz aktuell sein wollen, kommt unser letzter Vorschlag genau richtig. 2018 wurde wieder mal klar, warum Augsburg auch als Friedensstadt bekannt ist. Tausende Bürger demonstrierten auf dem Rathausplatz im Zuge der „Zeig Dich Aux!“-Aktion für Herz, Mut und Toleranz. Wollt ihr nun als Personifizierung der Friedensstadt unterwegs sein, dann holt Mamas oder Papas alte Hippie-Klamotten raus, malt euch mit dem Peace-Symbol zu, bastelt euch eine Taube aus Taschentüchern und kramt die alten Demo-Schilder aus (sofern vorhanden). Make Party, not War!

Habt ihr noch weitere Ideen für das perfekte Kostüm mit Augsburg-Bezug?

Logo