Soft Skills, die beim Vorstellungsgespräch gefragt sind

Nicht nur Fachkenntnis ist im Beruf gefragt, sondern auch Eigenschaften, die das Arbeiten angenehmer machen. Sie werden Soft Skills genannt. Wir erklären euch, welche Soft Skills besondere Bedeutung haben

Soft Skills, die beim Vorstellungsgespräch gefragt sind

Wir alle kennen das Gefühl von Nervosität beim Bewerbungsgespräch, gerade wenn es darum geht die eigenen Qualitäten aufzulisten. Über den zukünftigen Arbeitgeber können wir in solchen Situationen noch so gut informiert sein. Wenn es darum geht, sich selbst gut zu präsentieren und die eigenen Stärken aufzulisten, ist der Kopf plötzlich wie leer gefegt.

Dabei ist es gar nicht so schwer das Richtige zu sagen, denn es gibt einige Fähigkeiten, die für jeden Chef und jeden Beruf von entscheidender Wichtigkeit sind.

Also aufgepasst, wenn euch im Vorstellungsgespräch auch immer nur folgender Satz einfällt:

“Ich bin teamfähig, offen, kreativ und… ach ja, teamfähig!”

Heute verraten wir euch einige Tipps, wie ihr diesen Satz aufbessern könnt. Diese Soft Skills solltet ihr euch aneignen, wenn ihr beim nächsten Vorstellungsgespräch noch besser dastehen wollt.

Selbstmanagement

Egal was euer Beruf ist, es ist für jeden Arbeitgeber von großer Wichtigkeit, dass seine Angestellten ihre Arbeit gut managen können. Dazu gehört einerseits die sinnvolle Einteilung der Arbeitszeit, das disziplinierte Arbeiten und das Übernehmen von Verantwortung für die eigenen Aufgaben. Wenn ihr schon beim Vorstellungsgespräch durchklingen lasst, dass ihr euch und eure Tätigkeiten gut im Griff habt, kann das nur einen positiven Eindruck bei eurem Gegenüber hinterlassen.

Urteilsvermögen

Eine weitere Eigenschaft, die beim Chef gut ankommt, ist die Fähigkeit zu rationalem Denken. Wenn ihr mit neuen Situationen konfrontiert werdet, ist es wichtig diese zu erfassen, interpretieren und richtig einzuordnen. Dazu gehört auch aufmerksam zu sein, Probleme schnell zu erkennen und auf diese angemessen zu reagieren.

Zielorientierung

Jede Firma verfolgt ein bestimmtes Ziel, das sollte jedem klar sein. Im Idealfall ist euch das Ziel bereits bekannt, wenn ihr euch in das Vorstellungsgespräch begebt. So zeigt ihr, dass ihr euch mit der Firmenphilosophie auseinandergesetzt habt. Außerdem ist es wichtig dem zukünftigen Vorgesetzten zu signalisieren, dass ihr an der Verfolgung und dem Erreichen des Zieles Interesse habt. Es sollte klar sein, dass ihr beim Treffen von Entscheidungen bei der Arbeit immer hinterfragt, ob euch diese Entscheidung dem Ziel näher bringt. So beweist ihr dem Chef, dass ihr euch mit der Firmenphilosophie und mit eurer Arbeit identifizieren könnt.

Kommunikationsfähigkeit

Extrem wichtig ist natürlich auch die Fähigkeit sich und sein Anliegen gut präsentieren zu können. Das fällt unter das Thema Kommunikationsfähigkeit. Ebenso wie das Vermögen mit Kritik und Konflikten umgehen zu können. Stellt am besten bereits im Vorstellungsgespräch unter Beweis, dass ihr euch selbstsicher präsentieren könnt, sowie in Kenntnis der grundlegenden Gesprächsregeln seid. Das heißt im Klartext: Lasst euren Gegenüber ausreden, hört zu und antwortet möglichst präzise auf Fragen.

… und Teamfähigkeit?

Es hat schon seine Gründe, dass Teamfähigkeit eine der gefragtesten Eigenschaften im Russisch-Roulette der Bewerber ist. Als Chef wünscht man sich, dass die Angestellten einander gut leiden können und sich trotzdem gut vertragen, falls dem einmal nicht so sein sollte. Verständlich, denn wenn das Klima im Büro stimmt, kann zielorientierter und kreativer gearbeitet werden.

Logo