Hacking Challenge in Augsburg: „White Hats for Future“ 2023

Das Institut für innovative Sicherheit der Hochschule Augsburg veranstaltet auch heuer seine Hacking Challenge für Schüler:innen. Ab dem 7. Februar, dem Safer Internet Day, könnt ihr eine Woche lang spannende Hacking-Aufgaben lösen.

Hacking Challenge in Augsburg: „White Hats for Future“ 2023

Einerseits übertreffen sich Hackergruppen oftmals mit fragwürdigen Mutproben. Auf der anderen Seite decken sie technische Fehler auf, die dann Ausgangspunkte großartiger Entwicklungen sein können. Sogenannte „White Hat Hacker“ unterscheiden sich dabei von anderen, denn sie nutzen ihr Security-Wissen nicht um Schaden anzurichten, sondern um Unternehmen über Sicherheitslücken zu informieren.

Das Motto der Challenge

Seit 2008 findet jährlich im Februar der internationale Safer Internet Day (SID) statt – dieses Jahr am Dienstag, den 7. Februar 2023. Als Beitrag zum SID startet die Hochschule Augsburg an diesem Tag ihre virtuelle Hacking Challenge unter dem Motto „White Hats for Future“. Interessierte können eine Woche lang spannende IT-Rätsel lösen und sich selbst an ersten Hacking-Erfahrungen üben. Die Hochschule möchte so Schüler:innen dazu animieren, ihre IT-Kenntnisse für gute Zwecke anzuwenden, wie es die „White Hat Hacker“ tun.

Ernstzunehmende Gefahr

Cyber-Angriffe sind allgegenwärtig und nehmen immer weiter zu. „Wirtschaft und Gesellschaft werden immer digitaler – und diese Entwicklung braucht eine sichere Grundlage“, erklärt Prof. Dr. Dominik Merli, Leiter des Instituts für innovative Sicherheit der Hochschule Augsburg. Allerdings mangle es laut ihm derzeit an entsprechendem Personal mit einem Hintergrund in IT-Sicherheit. Dies stelle Unternehmen, Behörden und andere Organisationen vor große Herausforderungen, denn sie müssen schließlich ihre Systeme und Produkte schützen. „Mit unserer Hacking Challenge möchten wir deshalb einen Beitrag leisten, umSchüler:innen für IT-Sicherheit und den kreativen Umgang mit digitaler Technik zu begeistern“, so Prof. Dr. Merli.

Hard Facts im Überblick

An der Challenge teilnehmen können Schüler:innen aller Jahrgangsstufen und aller Schularten, einschließlich der Fachober-, Berufsober-, Berufs-, Techniker- sowie Fachschulen. Besonders geeignet ist der Wettbewerb dabei ab der achten Jahrgangsstufe sowie für junge Menschen mit großem Interesse an Informatik und Mathematik. Am 7. Februar, um 14 Uhr, ist es dann so weit: Ihr könnt euch online registrieren und die Aufgaben ansehen. Anschließend habt ihr genau eine Woche lang Zeit, diese zu bearbeiten und eure Lösungen einzureichen. Die einzelnen Aufgaben haben dabei jeweils verschiedene Schwierigkeitsgrade: Je schwerer die Aufgabe, desto mehr Punkte bekommt ihr für die richtige Lösung. Wer am 14. Februar die meisten Punkte erreicht hat, gewinnt nicht nur die Challenge, sondern auch spannende Preise der Sponsoren (Kuka, Securai und Xitaso). Kleiner Tipp: Ihr könnt auch als Team oder sogar als ganze Klasse mitmachen. Eine virtuelle Siegerehrung wird anschließend am 15. Februar, um 16 Uhr, stattfinden.

Logo