Diese Alternativen zu Glühwein solltest du einmal probiert haben

Glühwein ist der Klassiker der alkoholischen Heißgetränke in der Vorweihnachtszeit. Für ein wenig Abwechslung sorgen leckere Glühwein-Alternativen, die mindestens genauso gut schmecken. Probiert mal!

Diese Alternativen zu Glühwein solltest du einmal probiert haben

Habt ihr die Glühwein-Saison schon eingeläutet? Auch wenn wir dieses Jahr nicht auf dem Christkindlesmarkt zusammenstehen und Glühwein schlürfen können, lassen wir uns den Spaß nicht nehmen. Diese Saison wird eigene die Küche zum Heißgetränke-Labor. Und wir haben für euch ein paar Rezepte für den Anfang: Drei leckere Alternativen zum klassischen Rotwein-Glühwein, die ihr im Handumdrehen zu Hause nachgekochen könnt.

Heiße Rotwein-Schokolade

Kakao mit Rotwein? Geht das zusammen? Aber Hallo! Die Rotwein-Schokolade hat es in sich. Und so stellt ihr sie her:

Für zwei Portionen erhitzt ihr eine 2/3 Tasse Schokodrops, eine halbe Tafel Schokolade (Vollmilch oder Zartbitter, je nach Geschmack), 2/3 Tasse Rotwein, 1/2 Tasse Milch, 1/2 Tasse Schlagsahne, eine Prise Salz und 1/2 Teelöffel Vanilleextrakt. Das Ganze lasst ihr langsam und unter Rühren warm werden. Damit die heiße Rotwein-Schokolade auch schön süß wird, empfehlen wir Vollmilchschokolade und lieblichen Rotwein.

Glühbier

Glühbier ist in den letzten Jahren zu einem wahren Trend auf Weihnachtsmärkten geworden. Aber auch zu Hause könnt ihr das heiße Bier ganz einfach selbst herstellen. Was ihr braucht sind zwei Liter dunkles Bier, 500 Milliliter Sauerkirschsaft, zwei Sternanis, vier ganze Nelken, Scheiben einer halben Bio-Zitrone und etwa 75 Gramm Honig.

Lasst alles schön heiß werden und gut durchziehen. Und schon ist sie fertig: Eure lecker-herbe Glühwein-Alternative. Tipp: Falls euch das Glühbier so zu bitter ist, fügt einfach noch ein paar Löffel Honig hinzu!

Winterlicher Apfelcider

Äpfel passen einfach wunderbar in den Winter. Also warum nicht einen heißen Apfelcider genießen? Für das fruchtige Heißgetränk braucht ihr 1,5 Liter Apfelcider, 75 Milliliter Rum, eine Zimtstange, zwei Esslöffel braunen Zucker, Piment und Nelken.

Vermischt alle Zutaten in einem Topf und lasst es langsam heiß werden. Die winterlichen Gewürze fügt ihr je nach Geschmack hinzu. Vom Piment reicht eine Messerspitze und von den gemahlenen Nelken etwa ein Esslöffel. Nach etwa einer viertel Stunde auf niedriger Flamme, ist euer winterlicher Apfelcider fertig.

Logo