Gute Laune Tipps gegen trübe Lockdown-Stimmung

Der Lockdown Light und überhaupt die ganze Corona Pandemie kann einem ziemlich die Laune verderben. Wenn dir mal wieder die Decke auf den Kopf fällt und dir einfach alles zu fad wird, sollen diese Tipps für Aufschwung sorgen.

Gute Laune Tipps gegen trübe Lockdown-Stimmung

Schluss mit Trübsal-Blasen: Diese Tipps helfen dir Stück für Stück wieder mehr das Positive als das Negative zu sehen.

Tipp 1: Plane deinen Tag. Mit Home-Office, wenig Verabredungen und Verpflichtungen fehlt uns in dieser Zeit oft ein strukturierter Tagesablauf. Das kannst du ändern, indem du dir am Morgen eine Liste mit To-dos machst. Alles, was du heute erledigen kannst, steht hier drauf.

Tipp 2: Ergänze deinen Tagesplan um Dinge, die dir Spaß machen. Plane dir bewusst Zeit dafür ein. Das kann beispielsweise ein Telefonat mit der besten Freundin oder dem besten Freund sein, Hörbuch hören, Musik machen oder ein Bild malen. Du weißt, was dir Spaß macht, gib dir einen Ruck und tu es einfach. Es lohnt sich. Übrigens kann die richtige Playlist bekanntlich auch Wunder in Sachen gute Laune bewirken.

Tipp 3: Geh mindestens 1x am Tag raus. Frische Luft und Bewegung tut dem Kreislauf gut und lässt deinen Körper Endorphine ausschütten. Keine Angst, du musst ja nicht gleich Joggen gehen. Es reicht schon ein Spaziergang im Park.

Tipp 4: Achte auf ausgewogene Ernährung und mach dir mal bewusst etwas Gesundes. Wie wäre es mit einem frisch gemixten Smoothie oder einem bunten Salat anstatt der Tiefkühlpizza? Da fühlt man sich doch gleich fitter, oder?

Tipp 5: Ruf dir deine Stärken ins Gedächtnis und aktiviere sie neu. Erinnere dich daran, wie du schon viel schwierigere Situationen gemeistert hast.

Tipp 6: Gestalte dein Zimmer um, indem du die Möbel anders anordnest. Oft hilft eine Veränderung unserer Umgebung uns sofort und wir bekommen neue Energie.

Tipp 7: Erinnere dich an schöne Dinge, die dir heute oder gestern passiert sind. Worüber hast du gelacht? Was ist dir besonders gut gelungen? Das können auch Kleinigkeiten sein.

Tipp 8: Wenn du alle Tipps beherzigt hast und immer noch schlechte Laune hast, hilft nur noch eins: Guck dich im Spiegel an und schneide Grimassen. Je schlimmer, desto besser … bis du über dich selbst lachen musst.

Falls du dich trotz alldem nicht besser fühlen solltest und sich deine Stimmung weiter in Richtung Depression oder Angst verschlechtert, kann ein Gespräch mit einer dir wichtigen Person helfen. Darüber hinaus kannst du dich jederzeit an die entsprechenden Seelsorge- und Beratungsstellen der Stadt und der Kirche wenden oder einer Selbsthilfegruppe beitreten.

Logo