Aufgepasst: Weitere Details zum Gaswerksommer sind bekannt

Der Gaswerksommer ist eines der Event-Highlights des Augsburger Stadtsommers. Mittlerweile stehen erste Bands und Sportvereine fest, die die Veranstaltung zu etwas ganz Besonderem werden lassen. Aber seht selbst:

Aufgepasst: Weitere Details zum Gaswerksommer sind bekannt

Mit dem Augsburger Gaswerksommer findet ein Event in Augsburg statt, das es so noch nie gab. Das Besondere: Die Kombination der Veranstaltungen. Auf dem großzügigen Gaswerkareal werden sich lokale Initiativen präsentieren, Konzerte stattfinden und Augsburger Sportvereine werden mit Mitmach-Aktionen für jede Menge Spaß und Bewegung sorgen.

Sport und Musik

Bewegung, Konzerte und leckeres Essen stehen auf dem Gaswerksommer also im Mittelpunkt, und das auf inmitten dem Industrie-Charmes des Gaswerkgeländes. Dieses wird übrigens seit 2017 nach und nach von den Stadtwerken Augsburg (swa) zu einem Ort für die Kunst-, Theater- und Kulturszene ausgebaut.

Bewegung auf der Aktivwiese

Die Aktivwiese ist der Teil des Gaswerksommers, auf dem das sportliche Angebot Augsburgs präsentiert werden soll. Hier werden lokale Sportvereine vertreten sein und euch einladen, ihre Sportart auszuprobieren. Versucht euch im Tai Chi, Gaelic Football oder im Tanzen. Mit dabei sind unter anderem der TSG Hochzoll, die Schachfreunde Augsburg, der DAV Augsburg und Bujikan Busshin Dojo Augsburg.

Doch nicht nur Sport, sondern auch andere spannende Dinge passieren auf der Aktivwiese. Auch das Podcast-Format „BITTE WENDEN - Der Podcast“ oder der Trommelkreis „Drum Circle“ werden für Unterhaltung sorgen.

Konzerte und Live-Performances auf der Kulturbühne

Während die Aktivwiese für alle kostenlos zugänglich ist, gibt es einen Bühnenbereich, für den ihr Eintritt zahlen müsst. Der Gaswerksommer soll uns nämlich nicht nur alle aus dem Corona-Schlaf wecken, sondern den KünstlerInnen auch wieder eine Möglichkeit geben, Geld zu verdienen. Für die Kulturbühne haben sich bisher angekündigt:

  • Sedef Adasi (04.06.21)

  • DJ Rosi (04.06.21)

  • Gabriel Sánchez (04.06.21)

  • John Garner (05.06.21)

  • Revelling Crooks (12.06.21)

  • Shantel (in Kooperation mit dem Grandhotel) (01.07.21)

  • Staatstheater Vorstellungen

  • Brechtbühne unplugged

  • KaraUke (ein Karaoke-Format mit Ukulelen – bekannt vom Provinoclub)

Was gibt’s zu essen?

Wer sich auf der Aktivwiese austobt und vielleicht noch ein Konzert ansehen möchte, braucht natürlich auch etwas zu Futtern. Für gutes Essen und kühle Getränke sorgt das Restaurant Ofenhaus am Gaswerk. Auf der Aktivwiese wird es einen Imbissstand geben, der von The Balkan Kitchen betrieben wird. Beide Gastronomen verkaufen neben Fleischgerichten auch vegetarische und vegane Speisen.

Wann geht’s los?

Aktuell wird mit einem Start des Events am Donnerstag, den 3. Juni, geplant. Allerdings stehen Starttermin und sämtliche Auftritts-Termine unter Vorbehalt. Es ist also möglich, dass sich der Start des Gaswerksommers, je nach Stand der Infektionszahlen, nach hinten verschiebt.

Logo