Gans zubereiten – So schmeckt sie zur Kirchweih am besten

Zur Kirchweih gehört traditionell eine Gans. Augsburger Sternekoch Simon Lang vom Hotel Drei Mohren hat uns erklärt, worauf es wirklich ankommt.

Gans zubereiten – So schmeckt sie zur Kirchweih am besten

Kirchweih steht vor der Tür. Traditionell gehört dazu eine geschmackvolle Gans. Sternekoch Simon Lang vom Augsburger Hotel Drei Mohren erklärt Dir Step-by-Step, worauf es ankommt:

  1. Man nehme eine frische und regionale Gans vom Bauer. Tipp: Auch bei Feneberg in der City Galerie könnt ihr auf regionale und hochwertige Produkte vertrauen.

  2. Bei einer frischen Gans muss der Hals aufgeschnitten und das Innenleben entfernt werden. Häufig findest Du bereits alle Innereien gesondert in einem Plastikbeutel in der Gans. Hals und Flügel werden abgehackt. Wasche die Gans von innen und außen gründlich.

  3. Für die Füllung die Äpfel entkernen und grob würfeln. Die Zwiebeln ebenfalls schälen und würfeln. Den Beifuß hacken. Alles mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  4. Einen Teil der Füllung in die Gans geben.

  5. Eine leere Glasflasche ohne Etikett und Deckel mit Hals nach vorne in die Füllung schieben. Das sorgt für eine ideale Wärmeverteilung. Das Fleisch wird zart und bleibt gleichzeitig saftig.

  6. Die Gans mit Küchengarn umwickeln.

  7. Den Backofen bei Ober- und Unterhitze auf 160 Grad vorheizen.

  8. Das restliche Gemüse und Obst gewürfelt in einen Bräter geben.

  9. Die Gans von außen mit Salz, Pfeffer und Beifuß würzen.

  10. Die Gans auf einer Seite, auf der Keule liegend auf den Bräter legen.

  11. Kaltes Wasser hinzugeben.

  12. Im Anschluss im Ofen auf der unteren Schiene circa 3,5 bis 4 Stunden braten.

  13. Die Gans nach jeder Stunde einmal auf die andere Seite drehen.

  14. Wenn die Gans von beiden Seiten gleichmäßig braun ist, muss sie in der letzten halben Stunde auf den Rücken gelegt werden. Die Gans mit dem entstandenen Fond immer wieder übergießen.

  15. Die Gans im Anschluss aus dem Bräter herausnehmen und auf ein Gitter vom Backofen legen und bei Zimmertemperatur 15 Minuten ruhen lassen. Eine Schale unter dem Gitter fängt die Flüssigkeit auf.

  16. Die Gans im Anschluss bei Oberhitze mit 180 Grad weitere 30 Minuten braten.

Kirchweih kann kommen. Der Festtag ist gesichert. Übrigens solltest Du Dir auch die Kirchweih in Gersthofen nicht entgehen lassen. Dich erwarten unzählige Highlights:


Logo