Die Highlights rund um den Fuggerei Pavillon vor dem Augsburger Rathaus

Vom 6. Mai bis zum 12. Juni wird der Fuggerei Pavillon Schautplatz von zahlreichen Workshops, Vorträgen und Kulturveranstaltungen sein. Wir haben euch in paar Highlights herausgepickt.

Die Highlights rund um den Fuggerei Pavillon vor dem Augsburger Rathaus

Bestimmt habt ihr in den vergangenen Wochen den Aufbau des großen Holzgebäudes auf dem Rathausplatz mitverfolgt. Für PassantInnen waren die Bauarbeiten des imposanten Hauses jeden Fall nicht zu übersehen.

Am Freitag, den 6. Mai, wird der Pavillon feierlich Gerd Müller, dem Generalsekretär der Organisation der Vereinten Nationen für industrielle Entwicklung, eröffnet. Am Samstag, den 7. Mai, werden sogar die Präsidentin der Europäischen Kommission, Ursula von der Leyen, sowie Ministerpräsident Markus Söder, beim Fuggerei-Pavillon vorbeischauen.

Warum gibt es den Fuggerei-Pavillon?

Das Gebäude wurde anlässlich des 500-jährigen Jubiläums der Fuggerei – der ältesten Sozialsiedlung der Welt – erbaut. Die Idee hinter dem Pavillon ist es, Menschen das Konzept der Fuggerei näherzubringen und dazu einladen, über Gemeinnützigkeit nachzudenken, erklären die InitiatorInnen. Im Pavillon wurde das herausgearbeitet, was die Fuggerei ausmacht. Für die BesucherInnen ist das in ganz unterschiedlicher Weise erlebbar und sogar fühlbar.

Was erwartet mich im Fuggerei-Pavillon?

Der Pavillon kann von allen kostenfrei besucht werden. Die Öffnungszeiten variieren von Tag zu Tag, da zwischendurch immer wieder Veranstaltungen im Gebäude stattfinden. Die erste Gelegenheit, euch im Pavillon umzusehen, bekommt ihr am Samstag, den 7. Mai, von 15 bis 18 Uhr.

Innen erwarten euch eine Ausstellung, eine Bildergalerie mit Fotos von Menschen, die in der Fuggerei leben, eine kleine Bar sowie viele Infotexte, die euch die Fuggerei-Idee näherbringen. Daneben könnt mit Bauklötzen eure eigene Fuggerei bauen oder die Treppen im hinteren Teil des Pavillons hochsteigen und die Aussicht auf das Rathaus genießen.

Im Pavillon findet ihr darüber hinaus eine Zeitung mit dem gesamten Programm rund um den Pavillon. Bestimmt findet ihr auch eine Veranstaltung, die euch interessiert.

Programm-Highlights im Fuggerei-Pavillon

Der Pavillon wird durch ein buntes Programm begleitet, bei dem so manche prominente Gäste erscheinen werden. Zu einigen Veranstaltungen könnt ihr spontan vorbeischauen, zu anderen müsst ihr euch vorher anmelden. Daneben gibt es besondere Kinder-Programmpunkte. Bis auf Führungen durch den Pavillon sind alle Veranstaltungen kostenfrei.

Wir stellen euch eine Auswahl an Programmpunkten vor, damit ihr eine Idee von dem Angebot bekommt.

Musik im Pavillon

Starten wir mit ein wenig Musik: Am Samstag, den 7. Mai, findet ein „Launiges Swing-Konzert“ im Pavillon statt. Wenn ihr herausfinden wollt, wie sich ein launiges Konzert anhört, kommt vorbei. Bei der Veranstaltung gilt „first come first serve“.

Wenn ihr Gitarren-Klänge liebt, solltet ihr euch das Konzert von Matze Semmler nicht entgehen lassen. Er wird am Sonntag, den 22. Mai, auftreten und seine Fingerstyle-Skills unter Beweis stellen. Es erwartet euch absolut tanzbare Musik, die Laune macht.

Am Sonntag, den 5. Juni, wird es musikalisch. Die Musikerin Melli Zech singt im Pavillon vom Aufbrechen und Ausbrechen, von Freundschaften und enttäuschter Liebe.

Sportler und Stifter im Gespräch

Am Donnerstag, den 12. Mai, wird der ehemalige Skirennläufer Felix Neureuther im Pavillon über seinem Weg vom Sportler zum Stifter sprechen. Er fördert mit seiner Stiftung Bewegung und Gesundheit von Kindern und Jugendlichen. Zwei Tage später, am Samstag, den 14. Mai, ist direkt der nächste Sportler im Pavillon zu Gast: der Fußballprofi Neven Subotic. Er erzählt über sein Engagement in Äthiopien im Bereich der Bildung.

Party im Pavillon

Im Pavillon wird nicht nur diskutiert und zugehört, sondern auch ordentlich gefeiert. An vier Abenden heißt es: Zeit für die Pavillon-Lounge! Dann legen DJs auf und an der Bar wird fleißig ausgeschenkt. Notiert euch schon mal die Termine 12. Mai, 2. Juni, 8. Juni und 11. Juni.

Logo