5 Fitness-Apps für dein Sommer-Workout

Wer zurzeit im Fitnessstudio trainieren will, muss dabei eine Maske tragen – ziemlich nervig. Wir haben euch fünf Fitness-Apps herausgesucht, mit denen ihr auch ohne Studio fit bleibt.

5 Fitness-Apps für dein Sommer-Workout

Seven – 7 Minuten Training

Wie es der Name schon vermuten lässt, trainiert man hier sieben Minuten am Stück – nicht mehr und nicht weniger. Der Sinn dahinter ist, dass mit kurzen Intervallen die Effektivität des Trainings gesteigert werden kann. Heißt also, dass diese sieben Minuten täglich oder mehrmals die Woche reichen, um den Körper zu straffen und die Ausdauer zu erhöhen. Die einzelnen Übungen bestehen beispielsweise aus Planks, Crunches und Squats. Zwischen den Übungen sind immer zehn Sekunden Pause vorhergesehen, wobei die Zeit nach Belieben eingestellt werden kann. Wer länger als sieben Minuten am Stück trainieren will, kann entweder einstellen, dass sich das Workout danach nochmal wiederholt oder die Zeit der einzelnen Übungen erhöhen. Die App ist kostenlos verfügbar, jedoch können weitere Workouts und Übungen in der kostenpflichtigen Premium-Version freigeschaltet werden.

App Store-Bewertung: 4,6 Sterne

Google Play Store-Bewertung: 4,8 Sterne

30 Tage Fitness-Challenge

Mit dieser Fitness-App soll innerhalb von 30 Tagen ein deutlicher Fortschritt erkennbar sein. Auch hier sind die Übungen für Bauch, Beine und Po mithilfe von Animationen einfach nachzumachen. Der Schwierigkeitsgrad der einzelnen Workouts erhöht sich mit der Zeit und der Prozess wird aufgezeichnet, was zusätzlich motivieren soll. Generell wird innerhalb der 30 Tage der ganze Körper trainiert. Wer aber lediglich einzelne Regionen trainieren will, kann einstellen, dass die Fitness-Challenge beispielsweise nur Workouts für den Bauch beinhaltet. So können gezielt einzelne Körperregionen trainiert werden. Die App eignet sich perfekt für Anfänger und ist kostenlos im App Store oder im Google Play Store zu finden.

App Store-Bewertung: 4,0 Sterne

Google Play Store-Bewertung: 4,8 Sterne

Asana Rebel: Yoga und Fitness

Wer das harte Intervalltraining mit entspanntem Yoga kombinieren will, sollte sich auf diese App genauer ansehen. Mithilfe der Workouts von Asana Rebel werden Fett verbrannt, Muskeln aufgebaut und die Flexibilität erhöht. Hier können Anfänger ebenfalls leicht einsteigen und es gibt Tutorials, die dabei helfen sollen, die Yoga-Übungen nachzumachen. Die Trainingseinheiten dauern zwischen fünf und 30 Minuten. Es können einzelne Workouts abgelegt oder ein ganzes Programm gestartet werden, welches auf einem Zeitraum zwischen vier und acht Wochen ausgelegt ist. Die App ist gratis, jedoch muss vieles freigeschaltet werden. Dafür gibt es die Möglichkeit, ein monatliches Abonnement abzuschließen.

App Store-Bewertung: 4,5 Sterne

Google Play Store-Bewertung: 4,3 Sterne

Nike Training Club

Auch Nike bietet eine kostenlose App an, welche euch dabei helfen soll, eure Fitness zu verbessern. Dort wird man Teil einer Community und es werden Tipps und Tricks von Experten veröffentlicht. Die Workouts werden extra von professionellen Nike-Trainern geleitet. Anfangs wird ein persönlich zugeschnittener Trainingsplan für vier bis sechs Wochen erstellt. Auch wenn es etwas eng im Zeitplan wird, können die Workout-Zeiten dementsprechend angepasst werden. So wie bei den anderen Apps können auch hier einzelne Bereiche des Körpers, der ganze Körper und auf Ausdauer oder Kraft trainiert werden. Wer mag, kann den Trainingsplan mit Yoga-Sessions abrunden, um Balance und Beweglichkeit zu verbessern.

App Store-Bewertung: 4,8 Sterne

Google Play Store-Bewertung: 4,1 Sterne

Cyberobics: Fitness & Workout

Diese App wird unter anderem auch von Fitnessstudios genutzt. Hier sind über 100 verschiedene Workouts zu finden, die sich jeweils auf bestimmte Bereiche des Körpers fokussieren. Das Level und die Trainingsziele werden vorab eingestellt. Das Besondere: Die Workouts werden teils von berühmten Hollywood Stars geleitet. Die Locations werden immer durchgewechselt, aber sie sind jedes Mal ein echter Hingucker. Oft finden die Workouts an den kalifornischen Stränden statt. Dazu gibt es täglich, zu verschiedenen Zeiten Live-Workouts, bei denen man einfach mitmachen kann. So kommt direkt mehr Motivation auf. Jedes Live-Workout ist anders, manchmal dauert eines 20 Minuten oder bis zu 50 Minuten. „Cyberobics“ ist kostenlos verfügbar, einige Inhalte sind jedoch mit einem Abonnement verbunden.

App Store-Bewertung: 4,4 Sterne

Google Play Store-Bewertung: 4,0 Sterne

Gut zu wissen

Was ist HIT?

„HIT“ steht für „High Intensity Training“, auf Deutsch „hochintensives Training“. Das heißt nichts anderes, als kurze, aber harte Trainingseinheiten, die die Muskeln extrem beanspruchen. HIT ist in solchen Fitness-Apps meist integriert, da schnell Resultate zu sehen sind.

Was ist HIIT?

„HIIT“ bedeutet wiederum „hochintensives Intervalltraining“. Während HIT auf Krafttraining setzt, fokussiert sich HIIT auf die Ausdauer. Auch hier sind die Trainingseinheiten kurz und schwer. Man sollte keines von beiden unterschätzen und seinem Körper Zeit für die Regeneration geben.

Wenn ihr jetzt motiviert seid, mit dem Training durchzustarten, ist das cool. Das Training muss ja auch nicht zu Hause stattfinden. Wie wäre es mit einem Workout im Park? Aber vergesst nicht: Jede Figur ist schön.

Logo