10 First World Problems, die jeder Augsburger kennt

Auch wenn Augsburg noch so schön ist, können wir nicht anders, als manchmal im Selbstmitleid zu versinken. The struggle is real, people!

10 First World Problems, die jeder Augsburger kennt

Egal wie sehr wir unsere Stadt auch lieben, wir Augsburger sind berühmt dafür, dass wir uns gerne über alles Mögliche beschweren, nicht wahr? Natürlich ist das nur ein Stereotyp und vollkommen übertrieben (*hust*). Aber wenn wir ehrlich sind, haben wir Augsburger uns doch schon alle einmal über diese 10 First World Problems beschwert:

  1. „Wieso gibt es in der Maxstraße eigentlich noch keine Tramhaltestelle?“

  2. „Verdammt, da vorne am Kö ist schon wieder der Typ von letzter Woche…und da kommt auch noch mein nerviger Arbeitskollege…“

  3. „Wie, Boxbote liefert mittags nur bis 13 Uhr?“

  4. „In Augsburg gibt’s einfach keine guten Clubs mehr“

  5. „Die Supermärkte in der Innenstadt sind einfach viel zu weit weg von meiner Altstadt-Wohnung“

  6. „Na toll. Jetzt hab‘ ich Augsburg durchgetindert“

  7. „Wieso laufen eigentlich alle Menschen in der Annastraße so schnell, dass ich sie nicht überholen kann, aber doch zu langsam, um hinter ihnen zu bleiben?“

  8. „Neiiiin, schon wieder ganz knapp die letzte Tram verpasst. Ich hasse heimlaufen!“

  9. „Was für eine Überraschung – schon wieder eine Baustelle auf meinem Arbeitsweg!“

  10. „Wer kam eigentlich auf die doofe Idee, dass alle Läden um 20 Uhr schließen?“

Logo