Annastraße 16: Zwischenzeit zieht aus, Mozart-Zentrale zieht ein

5 Monate lang konnte sich die Experimentierplattform, die sich aus sieben jungen Augsburger Unternehmen zusammensetzt, entwickeln und zu einem vollen Erfolg werden.

Annastraße 16: Zwischenzeit zieht aus, Mozart-Zentrale zieht ein

November 2018: Sieben junge Augsburger Unternehmen, die sich noch gar nicht lange kennen, schließen die Tür der Annastraße 16 „zwischenzeitlich“ auf. Geeint hat sie das Designkaufhaus-Projekt „Zwischenzeit“. In kürzester Zeit müssen Gestaltung, Warenpräsentation, Branding, Personaleinsatz und vieles mehr stehen. Doch funktioniert das mit fremden Menschen? „Während der Planungsphase sagten viele in meinem Umfeld, dass das niemals klappen werde“, erzählt Burak Küçük vom Label Heaters. „Ich wusste aber, dass das klappt, da ich von Anfang an spürte, dass wir alle Lust haben Teil des Projekts zu sein.“ Recht hat er.

Lokale Labels kommen an

Atelier Ki, Degree, Heaters, Lou-i, Ninagorissen Manufaktur, Pepperprint Creations, pöig • clothing – was alle Produkte gemeinsam haben: Sie sind in Augsburg und der Region entworfen, produziert oder teilproduziert! Gutes und Nachhaltiges aus Augsburg! Die lokalen Labels kommen gut an. Der Laden ist gut besucht. Passanten und Touristen treten ein, bestaunen die Gestaltung und lernen die Designer und ihre Kreationen kennen.

Hat sich das Projekt gelohnt?

In einem sind sich die Teilnehmer einig: Sie haben während der gemeinsamen Zeit viel voneinander und miteinander gelernt. Doch hat sich das Projekt gelohnt? Für Ekkehard Schmölz, einer der Organisatoren vom Augsburg Marketing, ist das Designkaufhaus ein voller Erfolg. Denn er will damit ein urbanes Erlebnis für Innenstadtbesucher schaffen. Ziel erreicht? Schmölz findet, definitiv. Er sagt: „Das Feedback, das wir von verschiedenen Seiten erhalten haben, ist durchweg positiv.“ Auch die lokalen Unternehmen sind zufrieden. Inwiefern sich das Projekt nachhaltig gelohnt hat, wird sich erst in den folgenden Monaten herausstellen.

Der nächste Mieter ist bereits gefunden

Das Konzept ‚Zwischenzeit‘ kam so gut an, dass es auch weiterhin für Zwischennutzungskonzepte zur Verfügung gestellt werden soll, nicht nur aus dem Bereich Handel, so Bürgermeisterin Eva Weber. Dementsprechend ist bereits der nächste Mieter für die Annastraße 16 aus einem komplett anderen Bereich: Ab 2. Mai zieht die Festivalzentrale zum Leopold-Mozart-Jubiläumsjahr in die städtische Immobilie.

Logo