Spielt dieser FCA-Spieler bald für Hoffenheim?

Klassenerhalt für Augsburg nach dem 2:0 Sieg gegen Mainz! Jetzt geht es nach Berlin gegen die Hertha. Was den FCA erwartet und welcher Spieler von der TSG umworben wird, lest ihr hier. Experte wie immer: FCA-Ex-Geschäftsführer Markus Krapf!

Spielt dieser FCA-Spieler bald für Hoffenheim?

Spiel-Rückblick: Zwar bilden Philipp Max, Jeffrey Gouweleeuw, Caiuby und Alfred Finnbogason nach dem Spiel gegen Mainz das Karten-Quartett - sie alle hatten Gelb gesehen - trotzdem hat Augsburg am Ende mit deutlich mehr Schüssen aufs Tor verdient 3 Punkte mitgenommen. Das Ziel des Klassenerhalts wurde damit erfolgreich verwirklicht! Getroffen hatten Michael Gregoritsch (29.) und Alfred Finnbogason (92.). Letzterer hatte nach wochenlanger Verletzungspause sein - wie er selbst sagt - traumhaftes Comeback gegeben: Ein Tor, eine Vorlage.

Hallo Augsburg Experte Markus Krapf Markus Krapf meint:

„Die Augsburger haben das super gemacht. Vor allem im offensiven Bereich waren wir top! Ich glaube Mainz hatte fast ein wenig Angst vor dem FCA.“

Verletzungs-Update: FCA-Mittfeldmann Ja-Cheol Koo musste beim Spiel gegen Mainz in der zweiten Halbzeit verletzt ausgewechselt werden. Er hat einen Schlag auf das Innenband des linken Knies abbekommen und fehlt dem FCA damit für die Spiele gegen Hertha und Schalke. Ja-Cheol Koo hat den Verein darum gebeten, bei Ärzten in seiner Heimat Südkorea behandelt zu werden, um für die WM in Russland wieder fit zu sein und für Südkorea auflaufen zu können.

![bea1efaa-7e10-4dea-8578-d054dfe183c9]

Transfer-Gerücht: TSG-Trainer Julian Nagelsmann will wohl FCA-Stürmer Alfred Finnbogason nach Hoffenheim locken. Der 29-Jährige Isländer war in dieser Bundesliga-Saison schon 12 Mal vor dem Tor erfolgreich und hat so die Aufmerksamkeit anderer Klubs erregt. In Hoffenheim könnte er wohl möglich die Sturm-Lücke füllen, die nach dem Sommertransfer von Mark Uth zum FC Schalke bei den Sinsheimern entstehen wird. Finnbogason hat momentan einen Marktwert von 8,5 Millionen Euro (Quelle: transfermarkt.de).

Spiel-Ausblick: Am Samstag empfängt Hertha BSC die Augsburger im Olympiastadion. Die Berliner haben nach dem 3:0 Auswärtssieg gegen Bald-Bayerntrainer Niko Kovac und seine Frankfurter Selbstbewusstsein getankt. Der FCA ist gewarnt: Nur eins der letzten fünf Bundesligaspiele hat Hertha verloren.

![cb7aa2e5-7bd7-47a4-824f-32622ad4ae04]

Trotzdem: Nur zwei Plätze und zwei Punkte trennen die beiden Teams. Mit einem Sieg könnte der FCA an Hertha vorbeiziehen. Dass das schwierig werden könnte, weiß Hallo Augsburg Experte Markus Krapf. Er war von 2002 bis 2007 Geschäftsführer beim FC Augsburg und ist jetzt Sportdirektor der 11er Fußball.Kultur.Kneipe.

Krapf-Prognose zum Spiel:

![8a7f184b-e52e-4a02-b697-76a5a99c1080]

„Gegen Hertha BSC haben wir immer grausige Spiele gespielt. Salomon Kalou wurde uns schon einige Male gefährlich. Wird schwierig, mehr als ein Punkt ist nicht drin. Ich sage 0:0 - und damit wären wir gut bedient!“

Logo