Fasching zusammen mit Hollaria Augsburg

Hollaria – einer der ältesten Faschingsvereine in Augsburg lässt sich auch während Corona nicht unterkriegen. In einem Live-Stream bringen sie die fünfte Jahreszeit zu euch nach Hause.

Fasching zusammen mit Hollaria Augsburg

Fasching – die fünfte Jahreszeit. Es geht darum zusammen zu feiern und einfach gute Laune zu haben. Mit dazu gehört das Verkleiden. Ihr könnt in eine ganz andere Rolle schlüpfen und eine lustige Zeit mit FreundInnen verbringen: Als PolizistIn, Tiger, Biene oder ÄrztIn – euch ist keine Grenze gesetzt. „Das ist für mich persönlich das schönste“, schwärmt Michael Wagner, Pressesprecher von Hollaria.

Ein Auftritt nach dem anderen

Wegen Corona ist es schon das zweite Jahr in Folge, in welchem wir auf all das verzichten müssen. Das spürt die Augsburger Faschingsgesellschaft Hollaria ganz besonders. In der fünften Jahreszeit heißt es für sie: Ein Auftritt nach dem anderen. Da ist es keine Seltenheit, dass sie bis zu 80-mal pro Faschingsaison auftreten. Von Augsburg bis nach Nürnberg, Darmstadt und Würzburg – Hollaria feiert den Fasching in den unterschiedlichsten Städten mit den unterschiedlichsten Menschen. Und das fällt alles aus.

GGG-Time – ein etwas anderes 3G

Hollaria lässt sich davon aber nicht unterkriegen. In einem Live-Stream, den ihr auf YouTube verfolgen könnt, bringen sie den Fasching am Freitag, den 25. Februar, um 19:00 Uhr zu euch nach Hause. „Wir sehen es als unsere Pflicht als Faschingsverein an, die Menschen zu entertainen und sie in Faschingsstimmung zu bringen – trotz Corona“, erklärt Michael Wagner. Dieses Jahr wartet auf euch eine lustige Quizshow. Ganz im Sinne von 3G – nicht etwa geimpft, getestet genesen, sondern gefragt, gewusst, gewonnen. GGG-Time verspricht einen schönen Quizabend mit verschiedenen Teams, die gegeneinander spielen. „Mit dabei sind Mitglieder aus unserem Faschingsverein und aus befreundeten Vereinen. Manche kommen extra aus Nürnberg her“, sagt Michael Wagner. Neben vielen lustigen Spielen kommt das Tanzen natürlich nicht zu kurz: „Wir haben einen kompletten Programmteil aufgenommen.“

Corona ist überall spürbar

Trotzdem ist das kein Vergleich zu einer „normalen” Faschingsszeit der Hollaria. „Wir Erwachsene können das mit einem weinenden Auge verkraften, aber für die Kinder ist das besonders schlimm“, sagt der Faschings-Profi. Hinzu kommt, dass auch alle Auftritte in Alters- und Pflegeheime abgesagt werden mussten. Dazu kommen die Coronaregeln, die einiges erschwert haben. Ständige Änderungen stellten eine Herausforderung dar. „Beim Training durften alle ohne Maske tanzen, danach mussten sie allerdings wieder aufgesetzt werden. In der großen Hollaria-Mannschaft machen alle zur Sicherheit vor Trainingsbeginn einen Schnelltest – wir wollen nicht, dass irgendetwas passiert“, erklärt Michael Wagner.

„Wenn man einmal Fasching im Blut hatte, ist es ganz schwer das Konfetti wieder rauszubekommen.“

Keine Alternative zum Faschingsball

Auch für das Publikum ist ein Corona-Fasching eine große Umstellung. „Die Reaktionen waren gemischt“, gibt der Faschings-Profi zu. Die meisten seien für das Angebot sehr dankbar gewesen, allerdings sei es natürlich keine Alternative zu einem Faschingsball. „Es ist nett, ein schöner Ersatz, aber einfach nicht dasselbe.“ Hollaria gibt diesen Freitag alles, damit ihr auch Zuhause in Faschingsstimmung kommt. Bei Michael Wagner ist der Fasching schon angekommen: „Ich will nicht sagen, dass es bei uns daheim täglich Krapfen gibt. Aber vor zwei Wochen habe ich alles schön mit Luftschlangen dekoriert – das ist gleich ein ganz anderes Gefühl.“

Fasching im Sommer?

Hollaria kann zwar leider diesen Fasching nicht vor Publikum auftreten, allerdings sind sie über den Sommer schon gut gebucht. „Die Mannschaft trainiert fleißig weiter, damit wir im Sommer ein fertiges Programm präsentieren können.“ Am meisten freue er sich dann auf den Applaus. „Man sagt immer der Applaus ist das Brot des Künstlers. Wenn man zweimal in der Woche für je drei Stunden trainiert, ist das wirklich so. Die Rückmeldung aus dem Publikum und die strahlenden Gesichter motivieren uns alle weiter zu machen“.

Logo