#augsburgbewegt: Kulturangebote unter freiem Himmel

Wenn die Infektionszahlen sinken, können wir uns auf Kultur auf einigen Augsburger Plätzen freuen. Das Kulturamt der Stadt Augsburg ist in den Vorbereitungen für ein vielfältiges Sommer-Angebot. Das erwartet euch.

#augsburgbewegt: Kulturangebote unter freiem Himmel

Unter dem Hashtag #augsburgbewegt versucht das Kulturamt der Stadt Augsburg das kulturelle Leben wieder in Bewegung zu bringen. Geplant ist, verschiedene Orte der Augsburger Innenstadt in Auftrittsorte für Kunst und Kultur zu verwandeln.

Sobald es Corona zulässt

Die Sommerbühne im Annahof und der Brunnenhof sind uns als Auftrittsorte bestens bekannt. Dieses Jahr sollen zu den üblichen Veranstaltungsorten weitere hinzukommen: Der Moritzplatz und der Elias-Holl-Platz in der Altstadt. Damit das Programm direkt losgehen kann, sobald es die Infektionszahlen zulassen, stürzt sich das Kulturamt auch ohne festen Starttermin, in die Planungen. Ziel ist sei es, ein möglichst vielfältiges Programm zeigen zu können, das der Diversität Augsburgs enstspricht.

Wie sieht das dann aus?

Kultur ist auch in der Kombination mit Gastronomie möglich.

An den verschiedenen Locations in der Stadt können Kulturschaffende und Vereine aller Art, sich und ihre Arbeit präsentieren. Das kann in Form eines klassischen Auftritts sein oder auch einen Infostand, Kreativmarkt oder ähnliches beinhalten. Auch die Kombination mit einem gastronomischen Angebot ist möglich. Das Kulturamt wünscht sich eine kulturelle, künstlerische Platznutzung im Zeitraum von drei Tagen bis zu zwei Wochen.

Kulturreferent Jürgen Enninger sieht in dem Projekt eine große Chance, die Kulturszene wieder in Bewegung zu bringen. Außerdem biete Augsburg die perfekte Kulisse dafür: „Da wir im bevorstehenden Sommer für die Kultur vor allem viel Platz benötigen werden, sind die teils malerischen Plätze der Augsburger Innenstadt prädestiniert dafür, die notwendigen Abstände zwischen Besuchenden zu wahren“, meint er.

Ab auf die Bühne!

Ihr seid Teil eines nichtkommerziellen Vereins, eines Kollektivs oder einer Initiative und habt etwas aus dem Bereich Kultur, das ihr präsentieren möchtet? Dann bewerbt euch noch bis zum 14. Mai 2021 beim Kulturamt Augsburg. Bei der Veranstaltungsanmeldung und -genehmigung, beim Aufbau von Bühne und Technik, sowie bei eurem Hygienekonzept hilft euch das Kulturamt. Was ihr vorlegen müsst, ist ein inhaltliches Konzept, einen Terminwunsch, einen Kostenplan sowie eine kurze Selbstdarstellung von euch, beziehungsweise der Initiative.

Logo