Estrella Drive wären bereit für die Freilichtbühne

Unsere Lieblings-Pop-Punk Band „Estrella Drive“ stehen in den Startlöchern für den Konzerte- und Open-Air Sommer. Wir haben mit Sänger Bastian über die Auftritts-Pläne und Corona-Schwierigkeiten gesprochen.

Estrella Drive wären bereit für die Freilichtbühne

Vor ziemlich genau zwei Jahren waren sie bei uns und gaben ein legendäres Wohnzimmerkonzert. Vor einem Jahr bekamen wir alle es mit der Pandemie zu tun und an Konzerte war kaum noch zu denken. Wie ist es den Jungs der Pop-Punk Band Estrella Drive seither ergangen? Wir haben mit Bastian, dem Sänger der Band gesprochen.

Hach, das Wohnzimmerkonzert – gute alte Zeiten… Was ging letztes Jahr noch so bei euch trotz Pandemie?

Wir hatten noch ein paar Auftritte über den Sommer. Das letzte größere Auftritt war im Backstage in München, was natürlich auch schon unter Hygienemaßnahmen stattfand. Aber das war noch ein echt cooles Konzert. Durch den Lockdown war darüber hinaus leider nicht viel mehr möglich. Jetzt halten wir uns gerade mit neuen Aufnahmen über Wasser und hoffen, dass sich für dieses Jahr noch ein paar Auftritte ergeben.

Auftritte? Das hört sich gut an! Ist schon was Konkretes geplant?

Es sind ein paar Auftritte im Landkreis angedacht. Allerdings ist nicht klar, ob die so stattfinden können, wie sie jetzt geplant werden. Gleichzeitig müssen die Städte ja irgendetwas planen, damit sie Programm bieten können. Aber letztendlich besteht da völlige Ungewissheit. Wir hoffen das alles klappt. Relativ fix ist unser Auftritt beim „Sommer 100“ in Schwabmünchen und beim „Kult“ in Gauting. Das sind kleinere Sachen, die natürlich durch die Hygienekonzepte noch kleiner werden.

Wie sehr betreffen euch als Band die Einschränkungen durch Corona?

Dadurch, dass wir als Band das Ganze nicht hauptberuflich machen, sondern wir alle auch einen „normalen“ Job haben, tut es auf der einen Seite natürlich weh, nicht spielen zu können. Andererseits haben wir das Glück, dass wir nicht auf die Einnahmen durch die Band angewiesen sind. Trotzdem vermissen wir es natürlich sehr, auf der Bühne stehen zu dürfen. Aber unsere Situation ist nicht vergleichbar mit jemandem, der mit der Musik seinen Lebensunterhalt verdient.

Abgesehen davon, dass wir nicht auftreten können, liefen auch die Aufnahmen, die ich erwähnt habe, durch die Pandemie etwas anders ab. Wir haben uns immer nur zu zweit getroffen. Der eine spielt die Gitarren ein, der andere trifft sich mit jemandem und spielt das Schlagzeug ein während der andere „Aufnahme“ drückt. Ich bin mit dem Gesang aber sowieso immer extern bei einem Bekannten.

Was ist dein Wunsch für den Sommer?

Wir hoffen so sehr, dass die Stadt Augsburg sich für die Freilichtbühne etwas ausdenkt. Und dass sie das Ganze etwas breiter, genreübergreifender aufziehen kann. Genügend Bands gibt es ja in Augsburg. Und auf der Freilichtbühne ein Konzert zu spielen gehört bestimmt zu den ganz besonderen Erinnerungen. Vielleicht haben wir ja Glück und sind dabei! Bereit wären wir!

Ihr könnt es kaum erwarten und wollt euch schon mal Einhüpfen? Dann hört euch unbedingt die neue Single „Mood“, ein Cover des Chart-Hits von 24KGoldn, von Estrella Drive an. Außerdem findet ihr auf dem YouTube Channel der Band ein Musikvideo, das bei dem von Bastian erwähnten Auftritt im Backstage in München entstanden ist.

Logo