Erdbeerstände und Erdbeerfelder zum Selbstpflücken in Augsburg

Die Erdbeersaison ist eingeläutet. An vielen Orten in der Stadt sowie im Augsburger Landkreis sind Erdbeerstände aufgebaut. Und auch die Felder zum Selbstpflücken sind bald so weit. Wo ihr die süßen Früchte kaufen könnt, erfahrt ihr jetzt.

Erdbeerstände und Erdbeerfelder zum Selbstpflücken in Augsburg

Mit Sicherheit seid ihr in den letzten Wochen auch schon an Erdbeer-Verkaufsständen vorbeigelaufen oder -gefahren. Und tatsächlich: Die ersten Erdbeeren aus der Region sind reif und werden von den Erdbeer-Bauern und -BäuerInnen schon fleißig verkauft.

Wir wollen euch die Suche nach dem nächsten Erdbeerstand und -feld erleichtern und haben hier ein paar heiße Tipps für euch.

Erdbeerstände der Familie Seibold

Einen Verkaufsstand haben wir direkt in der Augsburger Innenstadt auf dem Moritzplatz gesichtet. Hier steht die große rote Erdbeere vom Obsthof „Seibold“. Familie Seibold baut schon seit vielen Jahrzehnten Erdbeeren an. 1974 waren sie eine der Ersten, die Erdbeeren im Raum Augsburg verkauften.

Jeden Morgen sind ErdbeerpflückerInnen auf den überdachten Erdbeerfeldern unterwegs, um frische Früchte für die Verkaufsstände zu pflücken. Neben dem Stand auf den Moritzplatz gibt es Verkaufsstellen in Augsburg-Spickel, direkt bei „AVIA Ilzhöfer“, in Augsburg-Haunstetten im Unteren Talweg, sowie in der Inninger Straße gegenüber ATU und in Augsburg-Göggingen in der Bergiusstraße.

Seibold Erdbeerfelder zum Selbstpflücken

Anfang Juni werden auch die Erdbeerfelder zum Selbstpflücken geöffnet. Diese findet ihr Bobingen, in der Oberottmarshauser Straße sowie in Schwabmünchen an der Verbindungsstraße zwischen Schwabmünchen und Hiltenfingen, gegenüber dem Hiltenfinger Keller.

Bio Erdbeeren von Ludwig Asam

In Kissingen ist der Bio-Hof von Ludwig Asam. Hier wachsen, wie jedes Jahr seit 2017, leckere Bio-Erdbeeren. Diese könnt ihr direkt am Feld beim „Regiomat“ kaufen oder selbst pflücken. Aktuell brauchen die Früchte allerdings noch etwas Reifezeit. Ende Mai wird es aber so weit sein, verkündet Ludwig Asam auf seinem neuen Instagram-Kanal. Wenn es so weit ist, könnt ihr einfach direkt zum Feld bei der Wertstoffsammelstelle in Kissing an der Kalkofenstraße kommen und lospflücken.

Je weiter die Erdbeersaison voranschreitet, desto weiter hinten im Feld reifen die Erdbeeren. Ludwig Asam hat nämlich verschiedene Sorten angepflanzt, die zu unterschiedlichen Zeiten reif werden. Praktisch, so ist das Erdbeerglück von besonders langer Dauer.

Erdbeeren von Obstbauer Kraus

Obstbauer Kraus aus Gessertshausen hat sich voll und ganz auf den Anbau von Obst konzentriert. Neben Erdbeeren wachsen auf seinen Feldern und Wiesen auch Kirschen und Himbeeren.

Die reifen Erdbeeren werden frisch an die Verkaufsstände geliefert. Was am Abend übriggeblieben ist, wird wieder zurücktransportiert und dort zu leckerer Erdbeermarmelade oder Limes verarbeitet. Die Verkaufsstände findet ihr überall im Raum Augsburg. Einer steht beispielsweise am Theodor-Heuss-Platz. Ihr erkennt die Stände an der großen Erdbeerfigur im gelben Korb.

Übrigens: An den Verkaufsständen von Kraus werdet ihr Spendenboxen sehen. Dort wird Geld für die Kartei der Not gesammelt. Obstbauer Joseph Kraus hat die Spendenaktion anlässlich seines 40. Firmengeburtstags zusammen mit Arnd Hansen von der Kartei der Not ins Leben gerufen. Damit wollen die beiden regionale Lebensmittel mit regionaler Hilfe verbinden, wie die Augsburger Allgemeine berichtet.

Obstbauer Kraus Erdbeerfelder zum Selbstpflücken

Wenn ihr selbst auf Erdbeerpflück-Tour durchs Feld gehen wollt, kein Problem. Nicht weit von der Augsburger City entfernt findet ihr die Erdbeerfelder. Einige Felder werden voraussichtlich schon am vorletzten Maiwochenende starten.

Die Felder findet ihr hier: In Lechhausen in der Blücherstraße, gegenüber von „Kuka“, in Gersthofen an der Thyssenstraße, rechts neben der B2, sowie in Neusäß an der Umgehungsstraße, gegenüber der RAN-Tankstelle. Weitere Standorte findet ihr auf der Website von Obstbauer Kraus.

Erdbeeren vom Schweiger-Hof

Erdbeeren aus umweltschonendem Anbau bekommt ihr aus dem Erdbeergarten des Schweigerhofs. Wenn die Erdbeeren Ende Mai, Anfang Juni reif sind, könnt ihr sie direkt vom Feld pflücken oder im Hofladen kaufen. Den Erdbeergarten findet ihr unweit des Hofladens, beim Förgkreuz an der B17.

Adresse Hofladen: Friedrich-Ebert-Straße 50, 86199 Augsburg

Logo