5 traumhafte, ruhige Orte in Augsburg

Manchmal sind wir auf der Suche nach Ruhe und wissen nicht so richtig, wo hin mit uns. Heute verraten wir euch 5 Lösungen für dieses Problem.

5 traumhafte, ruhige Orte in Augsburg

Es scheint so, als sei der größte Teil des kalten Winterwetters überwunden. Für viele Studenten bedeutet das, dass die Klausurenphase sich dem lang ersehnten Ende zuneigt. Doch nicht nur wir Studenten haben hin und wieder mal das Bedürfnis nach Ruhe und Entspannung. Gerade an sonnigen Tagen, die die Vorfreude auf den Frühling wecken, tut es gut sich draußen zu bewegen und frische Luft zu schnappen.

Wir verraten euch heute das Geheimnis von 5 Orten, an denen man den Kopf frei kriegt und die Seele baumeln lassen kann.

Westliche Wälder - Naturpark Augsburg

Zu oft berichten wir hier in der Redaktion nur über mögliche Ausflugsziele innerhalb unserer Heimatstadt. Dabei vergessen wir das gigantische Naturparadies, welches nur wenige Kilometer abseits der Stadtgrenzen liegt. Die Westlichen Wälder bieten nicht nur Radsportfans und Wanderliebhabern ein herrliches Spielfeld. Egal, ob ihr eher mehr oder eher weniger fit seid, findet ihr hier garantiert eine Route, die Spaß an der Bewegung bringt. Auf der Homepage des Naturparks sind Unmengen an Streckenplänen aufgeführt, die jeden Geschmack treffen. Es gibt Erlebnispfade, Achtsamkeitspfade, Kräuterlehrpfade, Radtouren, Wandertouren und vieles mehr. Also, nichts wie ab in die Natur!

Das TIM

Sollte das Wetter einmal nicht so gnädig mit euch sein, spendet das Textilmuseum Augsburg Ruhe und genügend Raum für Entspannung. Durch die Ausstellungen schlendernd lässt es sich gut Abschalten. Auch, wenn ihr vielleicht schon einmal dort wart, kann es spannend sein nach Dingen Ausschau zu halten, die euch beim letzten Mal nicht aufgefallen sind.

Besonders gespannt sind wir auf die Mozart Ausstellung, welche am 22. März eröffnen wird. “Mozarts Modewelten” heißt sie und wird zu Ehren von Mozarts 300. Geburtstag, wie der Name schon vermuten lässt, die höfische und großbürgerliche Mode der “Mozartzeit” zeigen.

Der geliebte Hofgarten

Besonders im Frühling und Frühsommer begeistert der Hofgarten in der Augsburger Altstadt viele Besucher mit seiner gigantischen Blütenpracht. Was im Winter nahezu in Vergessenheit geraten ist, kann nun bald wieder in voller Schönheit bestaunt werden. Gerade an diesen frühjährlichen, warmen Sonnentagen findet man im Hofgarten Ruhe und genug Platz, um sich im Kern Augsburgs zurückgezogen zu fühlen. Schnappt euch ein Buch aus dem öffentlichen Bücherschrank, aber vergesst nicht ein Tauschbuch mitzubringen, welches ihr dort zurücklassen wollt. Macht es euch dann auf einer Bank oder einem Stuhl in der Sonne, am Rande des Teiches gemütlich und lasst euch von den schräg-aussehenden Steinzwergen beäugen.

Der botanische Garten

Wenn es euch wie mir geht und ihr von der Pflanzenvielfalt im Frühling einfach nicht genug kriegen könnt, reicht das Angebot des Hofgartens vielleicht gar nicht aus. Dann bleibt nur noch eins: Ein Besuch im Botanischen Garten. Dieser ist so weitläufig, dass es schwer ist, auch an gut besuchten Frühlingstagen, nicht irgendwo ein ruhiges Plätzchen zu finden. Besonders idyllisch ist der japanische Gartenteil, welcher mit seinen kunstvoll gestalteten Bäumen, Bächlein und Teichen das innere Qi in Einklang bringt.

Wenn ihr auf der Suche nach einer Spezial-Attraktion seid, lohnt es sich bis zum 31. März vorbeizuschauen, denn momentan findet hier die legendäre Schmetterlingsausstellung tropischer Schmetterlinge statt.

Das Gögginger Kurhaus

Gerade für die von euch, die die Augsburger Innenstadt nur in Ausnahmefällen verlassen, ist das Kurhaus Göggingen ein echter Geheimtipp. Dieses Schmuckstück Augsburgs, welches im letzten Jahrhundert einen starken Wandel durchleben musste, glänzt mittlerweile wieder in alter neuer Pracht. Für Architektur- und Fotografie-Fans sind das alte Gebäude und sein umliegender Park ein echtes Must-See. Tagsüber lässt es sich hier wunderbar spazieren gehen und abends könnt ihr, vor einer Abendveranstaltung im Theater, im Aperitivo einige Snacks und Getränke zu euch nehmen. Auch, wenn eine Performance im Bereich Musik, Theater, Oper oder Ballett jetzt nicht unbedingt die Definition von Ruhe ist, kann es dennoch schön sein, einer der vielen Shows im Kurhaus Parktheater beizuwohnen. In der Musik und dem Flow der Kunst aufzugehen und die Sinne beflügeln zu lassen, kann genauso entspannend sein, wie einfach im Park spazieren zu gehen und die Natur in sich aufzunehmen.

Wie ihr seht gibt es viele, viele Möglichkeiten in Augsburg und Umgebung seine Ruhe zu haben und den Kopf von den Alltagsstrapazen zu befreien. Was sind eure Lieblingsorte, an die ihr euch zurück zieht, wenn ihr euch entspannen wollt?

Logo