Mondiale: Das Dokumentarfilm-Festival in Augsburg

Von Sonntag, den 19. September, bis Freitag, den 22. Oktober, findet an drei verschiedenen Locations in Augsburg das Dokumentarfilm Festival „Mondiale Augsburg“ statt. Wir haben uns das Programm für euch angesehen.

Mondiale: Das Dokumentarfilm-Festival in Augsburg

It’s Festival-Time! Vier Wochen Filmfestival in Augsburg stehen uns bevor. Beim „Mondiale Augsburg“ handelt es sich um ein Dokumentarfilm-Festival, heißt, ihr werdet nicht nur unterhalten, sondern lernt im besten Fall einiges dazu.

Herausforderung Globalisierung

Die insgesamt 14 Dokumentationen, die auf dem Festival-Programm stehen, behandeln ganz unterschiedliche Themen. Ihre Gemeinsamkeit: Sie alle decken die Schattenseiten der Globalisierung auf und damit machen sie deutlich, vor welchen Herausforderungen wir als Gesellschaft stehen.

Die VeranstalterInnen der Mondiale Augsburg wollen durch das Festival jedoch nicht nur informieren. Die Filmvorführungen sollen auch dazu beitragen, miteinander ins Gespräch zu kommen und sich zu vernetzen. Neben den Filmen wird es im Rahmen des Festivals auch Musik geben, es werden Gäste aus den Bereichen Film, Wissenschaft und Politik anwesend sein und auch ein kulinarisches Angebot ist geplant.

Wer veranstaltet das Mondiale Festival?

Hinter dem bunten Programm steht Attac-Augsburg. Attac ist ein Zusammenschluss von Personen und Organisationen, der sich für soziale und globale Gerechtigkeit im Globalisierungsprozess einsetzt. In über 40 Ländern ist Attac aktiv. Die Augsburger Gruppe gibt es seit 2002. Das Dokumentarfilm-Festival hat das Netzwerk in Kooperation mit dem Öko-Sozial-Projekt Augsburg, der Solidarischen Landwirtschaft Augsburg und mit Unterstützung von „Augsburg in Bürgerhand“ auf die Beine gestellt.

Diese Filme werden auf dem Filmfestival gezeigt

Das Programm startet am Sonntag, den 19. September, mit dem Film „Erde“, im Liliom Kino. Im Fokus steht nicht die Erde, im Sinne unseres Planeten, sondern der Boden. Was bedeutet es, wenn wir jährlich mehrere Milliarden Tonnen von Erde bewegen?

Außerdem werden im September die Filme „Unser Boden“, „Das grüne Gold“, „Die grüne Lüge“, „Unser Saatgut“ und „Der marktgerechte Mensch“ gezeigt. Letztgenannter Film beschäftigt sich mit unserer Arbeitswelt, in der unsere Arbeitskraft zunehmend zur Ware wird. In der Dokumentation lernt ihr Menschen und Betriebe kennen, die es anders machen und für das Gemeinwohl wirtschaften. „Der marktgerechte Mensch“ läuft am Donnerstag, den 30. September, in der Ballonfabrik.

Mondiale Augsburg im Oktober 2021

Im Oktober erwarten euch weitere sieben Dokumentationen, darunter auch der erfolgreiche schwedische Film „Push - Für das Grundrecht auf Wohnen“. Ein ganz besonderes Highlight gibt’s am letzten Festivaltag: Der bewegende und inspirierende Dokumentarfilm „Human“. Für den Film wurden Interviews mit 2.000 Frauen und Männern aus 60 Ländern geführt. Sie erzählen von ihren Wünschen, ihren Sorgen, von ihrer Lebenserfahrung und dem Sinn des Lebens. „Human“ läuft am Freitag, den 22. Oktober im Zeughaus.

Die Locations des Mondiale Augsburg

Das Dokumentarfilm Festival findet an drei verschiedenen Orten statt: Im Liliom Kino an der Stadtmauer, in der Ballonfabrik in Augsburg Oberhausen sowie im Zeughaus Augsburg. An der Ballonfabrik wird ein Zelt aufgestellt, in dem der Film gezeigt wird.

Wann? Sonntag, den 19. September bis Freitag, den 22. Oktober

Wo? Liliom Kino Augsburg, Unterer Graben 1, 86152 Augsburg

Ballonfabrik, Zelt, Austraße 27, 86153 Augsburg

Zeughaus, Filmsaal, Zeugplatz 4, 86150 Augsburg

Eintritt: Der Eintritt zu den Filmvorführungen in der Ballonfabrik und dem Zeughaus ist frei. Im Liliom zahlt ihr den üblichen Preis.

Das gesamte Programm sowie Infos zu den Filmen und Veranstaltungsorten findet ihr auf der Website des Festivals unter mondiale-augsburg.de.

Logo