Pflanzen-Drinks – 3 Milch-Alternativen zum selber machen

Hast Du schon mal darüber nachgedacht, Pflanzenmilch selbst herzustellen? Wir haben drei Alternativen, die Du ganz easy zuhause hinbekommst und mit denen Du gleichzeitig bares Geld sparen kannst.

Pflanzen-Drinks – 3 Milch-Alternativen zum selber machen

Mandelmilch, Hafermilch, Sojamilch, Reismilch, Cashewmilch oder Kokosmilch: Die Liste der Alternativen für Milch ist mittlerweile wirklich lang. Ob nun Unverträglichkeit, Veganismus oder einfach Geschmackssache – viele von uns setzen seit Jahren auf Pflanzendrinks statt Kuhmilch.

… gar nicht so schwer, wie Du vielleicht denkst.

Hast Du schon mal darüber nachgedacht, Deinen Favoriten selbst herzustellen? Klingt vielleicht erstmal aufwendig, ist es aber in den meisten Fällen gar nicht. Außerdem enthält Deine selbstgemachte Option oft noch viel mehr der guten Inhaltsstoffe, als die industriell hergestellten Drinks. Wir zeigen Dir drei Alternativen, die Du super easy und schnell selbst machen kannst. Alles was Du brauchst, sind ein Kochtopf, ein Sieb und ein Mixer.

1. Reismilch

Die erste Alternative, die wir Dir vorstellen möchten, ist Reismilch. Glutenfrei, laktosefrei und super günstig. Los geht’s.

1 l Wasser (lauwarm)
100 g Langkornreis
1 Prise Salz
2 Datteln

Koche den Reis wie gewohnt erstmal mit einer Prise Salz im Wasser weich. Sobald er fertig ist, gießt Du ihn ab und gibst ihn zusammen mit dem lauwarmen Wasser und den Datteln in einen Mixer. Einmal ordentlich durchpüriert und schon ist Deine Pflanzenmilch fertig. Ist Dein Mixer nicht stark genug, kannst Du das ganze einfach noch einmal durch ein Sieb gießen, um letzte Stückchen herauszufiltern.

2. Hafermilch

Nummer Zwei ist die Hafermilch. Auch hier sind die Zutaten günstig und Du hast in kurzer Zeit Deinen eigenen Drink zur Hand.

1 l Wasser
100 g Haferflocken
1 Prise Salz

Die Haferflocken, das Wasser und die Prise Salz wandern zusammen in einen Topf und werden erstmal aufgekocht. Nachdem Du das ganze gut umgerührt hast, nimmst Du den Brei vom Herd und lässt das Gemisch bei geschlossenem Deckel abkühlen. Und wieder wandert Dein Werk in den Mixer. Um die Haferstückchen von der Milch zu trennen, gibst Du das ganze idealerweise durch einen Nussmilchbeutel – alternativ tut’s aber auch ein sauberes Baumwolltuch (Vorsicht: das Tuch sollte nicht mit Weichspüler gewaschen sein!).

3. Mandelmilch

Die einfachste der drei Alternativen ist sicherlich die Mandelmilch, denn hier muss nicht einmal gekocht und gesiebt werden.

1 l Wasser
2-3 EL Mandelmus
1 Prise Salz
2 Datteln

Alle Zutaten wandern direkt in Deinen Mixer – und zwar so lange, bis alles gut durchmischt und zerhackt ist. Und schon ist Dein Mandeldrink fertig. Leichter geht’s wirklich nicht. Das Mandelmus kannst Du natürlich auch durch jedes andere Nuss-Mus Deiner Wahl ersetzen.

… Du weißt genau, was drin steckt.

Das schöne an Deiner eigenen Pflanzenmilch: Du weißt genau, was drin steckt, sparst den Verpackungsmüll ein und es schmeckt doch irgendwie gleich besser, wenn es selbst gemacht ist. Die Drinks halten sich locker einige Tage im Kühlschrank, große Nachteile zur gekauften Pflanzenmilch gibt es also gar nicht. Probier’s einfach mal aus.

Logo