DIY Modetrends – 5 Hallo-Tipps für den Frühling

Individuell und vor allem durch eigene Kreativität modisch in den Frühling starten – klingt toll, oder?

DIY Modetrends – 5 Hallo-Tipps für den Frühling

Mode verwandelt, Mode bewegt, Mode macht Leute und Mode macht auch vor Augsburg nicht Halt. Und was am allerbesten ist? Mode macht individuell und das geht am besten, wenn Du sie selbst kreierst. Los geht’s!

1. Bunte Stoffhaargummis

Ich kenne diesen Trend noch aus den Kindergartentagen und hatte sogar eine ganz besondere Variante mit Diddl-Maus in den Haaren. Leider war der Zweifel an diesem Haartrend unberechtigt, denn diesen Frühling kommt keiner um den Haargummi im Stoffschlauch herum. Ob mit Samt, Punkten oder knallig einfarbig – der „Scrunchie“, so lautet der Fachausdruck für diesen neuen oder eigentlich alten Haargummi-Trend, kann wieder vom Dachboden geholt werden. Wer eine Nähmaschine hat kann auch seinen „normalen“ Haargummi mit Stoffresten ganz einfach einnähen.

2. Handy zum Umhängen

Wer ein wachsames Auge hat, dem ist bestimmt schon aufgefallen, dass immer mehr Augsburger statt Tasche jetzt Handy tragen. Durch Ösen an der Handyhülle, durch die eine Umhängeschlaufe gezogen ist, hast Du Dein Smartphone immer griffbereit und musst es nicht mühsam in der Tasche suchen. Die coolen Bänder und Kordeln können außerdem ein bisschen Frühling in triste Anzugkleidung bringen. Häkelprofis können sich mit der Stricklisl ganz einfach eine Luftmaschenkordel häkeln, alle anderen können sich im Bastelgeschäft eine Kordel aussuchen und zwei kleine Ösen je nach Handytyp an die Hülle kleben oder mit der Lochzange Löcher für zwei Metallösen einstanzen. Kordel durchziehen und schon ist Deine DIY-Handykette fertig.

3. Brillenketten

Doch nicht nur das Handy kommt dieses Jahr an die Leine, auch Deine Brillen und Sonnenbrillen werden jetzt um den Hals gehängt. War das in vergangener Zeit einfach nur schlechter Geschmack, den außer Oma keiner wirklich ansprechend fand, tragen jetzt die wahren Fashionistas Brille mit Kette. Das liegt wahrscheinlich auch an der neuen Interpretation dieses Trends. Verschönert mit Federn, Perlen, Bommeln oder Steinchen machen die Brillenhalter nämlich ganz schön was her. Beim DIY-Tipp kannst Du wie bei der Handykette, entweder auf Deine Strickkünste vertrauen oder Dich im Fachhandel umschauen. Aufgefädelte Perlen sehen übrigens auch toll aus als Brillenkette. Zur Befestigung an der Brille entweder wieder kleine Metallösen weiter vorne anbringen wo sie nicht drücken oder kleine Gummiringe auf das Brillengestell und ans Ende der Kette anbringen. Mit diesem Trend hast Du nicht nur ein unentdecktes Accessoire dazu gewonnen, sondern rettest Deine Brille sicherlich auch vor einigen Abstürzen.

4. Batik

Von der Hippie-Welle in den 70ern ins Jahr 2019 nach Augsburg – die Batiktechnik aus Indonesien erlebt dieses Frühjahr einen Höhenflug und das Beste dabei: Du brauchst Dir hierfür nicht einmal neue Kleidung zu kaufen. Auch wenn es wunderschöne Maxikleider, Shirts und Accessoires im Batik-Style zu kaufen gibt, tun es auch Deine alten Teile. Am besten färbst Du Naturmaterialien wie Baumwolle, bindest je nach Techniken Partien mit Paketschnur ab und färbst das Ganze im Wäschekorb oder in alten Farbeimern. Idealerweise findet das Ganze natürlich im Garten oder auf dem Balkon statt, so wird drinnen nichts schmutzig. Ob einfache Kreise, verzerrte Linien oder die berühmte eingedrehte Schnecke, Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Auch Caps, Schals oder Stofftaschen kannst Du mit diesem Trend aufpimpen.

5. Button Down

Die trendigen Holzknöpfe sind diese Saison wirklich überall zu finden. Doch besonders auf fließenden und langen Kleidungsstücken machen sie ganz schön was her. Wer nicht geschickt oder ausgestattet genug ist um sich ein neues Teil mit Knöpfen in Button-Down-Optik zu schneidern, kann auch ganz einfach seine alten aufpimpen. Toll machen sich die runden natürlichen Hingucker auf langen Röcken, oder fließend fallenden Tops. Einfach mit ein bisschen Abstand in gerader Linie mithilfe von Nadel und Faden anbringen und schon bist Du dabei beim Button-Down Trend.

Hast Du noch ein paar DIY- Tipps, mit denen wir unseren Kleiderschrank aufpimpen können?

Logo