7 tolle DIY-Geschenke: kreativ, lecker, nützlich oder lässig

Selbstgemachtes ist doch noch immer am schönsten. Wir versorgen dich mit neuen Ideen für deine nächsten DIY-Projekte, die sich wunderbar als Geschenk eignen.

7 tolle DIY-Geschenke: kreativ, lecker, nützlich oder lässig

DIY-Geschenke für Food-Lovers

Pesti sind schnell gemacht und machen aus einfachen Nudeln ein tolles Pasta-Gericht. In ein schönes Glas gefüllt mit einer Schleife darum, wird sich jeder darüber freuen. Ein Rezept, das durch die Walnüsse einen weihnachtlichen Touch bekommt, ist dieses Winter-Pesto. Und so stellst du es her:

  • 100 Gramm Walnüsse

  • 80 Gramm getrocknete Tomaten (in Öl)

  • 3 Knoblauchzehen

  • 1/2 Bund Petersilie

  • 40 Gramm Parmesan

  • 120 Milliliter Öl (zum Beispiel Olivenöl)

  • Salz

  • Pfeffer

Zerkleinere die Walnüsse etwas, lass die Tomaten abtropfen, aber fang das Öl auf. Gib Tomaten, Knoblauch und Petersilie in ein hohes Gefäß und püriere alles mit dem Stabmixer. Gib nun so viel Öl hinzu, bis eine cremige Masse entstanden ist. Wenn du magst kannst du das Öl der getrockneten Tomaten verwenden. Schmecke mit Salz und Pfeffer ab. Das Pesto hält sich gekühlt 2-3 Wochen.

DIY-Geschenke für Deko-Verückte

Wenn du Lust auf eine etwas aufwändigere Bastel-Aktion hast, dann kannst du dich an dem Projekt „Drachenei-Licht“ versuchen. Was du dafür brauchst sind Gießbeton, einen Luftballon und Acrylfarbe in Metallic und Schwarz. Und so geht’s: Mische den Beton, wie auf der Packung beschrieben, zu einem Brei an. Blase den Luftballon auf und verteile die Beton-Masse auf dem Ballon, sodass eine Schale entsteht. Anschließend muss das Ganze aushärten. Das kann eine Weile dauern. Sobald alles trocken ist, lässt du den Ballon platzen und hältst eine schöne und einigermaßen robuste Schale in den Händen. Jetzt kommt die Metallic-Farbe auf der Innenseite der Schale zum Einsatz. Je nach Geschmack kann das Gold, Silber oder Bronze sein. Außen kannst du entweder die Beton-Farbe lassen oder die schwarze Acrylfarbe verwenden. Mit einem Teelicht in der Schüssel wird das Werk wunderbar leuchten.

Wenn du willst, dass die Außenwand, wie auf dem Foto oben, glatt ist, mische den Gießbeton einfach mit mehr Wasser an und fülle ihn in einen aufgeblasenen Luftballon. Während der flüssige Beton aushärtet, drehe den Ballon in deiner Hand, damit sich die Masse gleichmäßig verteilt. Ist sie hart, kannst du den Luftballon einfach aufschneiden und entfernen.

DIY-Geschenke für Beauty-Queens

Abschminktücher

Ihr habt ein altes Handtuch oder einen alten Waschlappen und ein paar andere Stoffreste zur Hand? Die zu Beschenkende schminkt sich gerne? Dann stellt doch nachhaltige Abschminkpads her. Normalerweise sind sie das Wegwerf-Produkt schlechthin, doch wenn sie aus Stoff bestehen, können sie einfach gewaschen werden. Tipps zum Nähen der Pads findest du im Internet.

Lip-Balm

Wusstest du, dass Lippenpflege ganz einfach selbst hergestellt werden kann? Alles, was du dafür brauchst, ist etwas Bienenwachs, Sheabutter und Kokosöl. Lasse von jedem der Zutaten 10 Gramm in einem Wasserbad langsam schmelzen. Wenn du magst, kannst du noch ein ätherisches Öl deiner Wahl hinzufügen. Ist alles flüssig und vermischt, fülle das Ganze in ein keines Döschen. Im Kühlschrank härtet der Balsam schnell aus und ist sofort einsatzbereit.

DIY-Geschenke für Naschkatzen

Derjenige den du beschenken möchtest liebt Süßes? Wie wäre es, wenn du dich mal an Pralinen versuchst? Die Pralinen-Herstellung ist gar nicht so schwer, wie du dir vielleicht vorstellst. Und die Mühe lohnt sich! Pralinen sehen toll aus und lassen sich wunderbar verschenken. Wir haben dir ein besonders weihnachtliches Rezept für etwa 30 Pralinen herausgesucht:

  • 100 Gramm Spekulatius

  • 150 Gramm Schokolade (Vollmilch oder Zartbitter)

  • 75 Milliliter Sahne

  • 50 Gramm gemahlene Mandeln

  • 1/2 Teelöffel Zimt

  • 1/2 Teelöffel Spekulatiusgewürz

Zuerst geht es ans Zerkleinern der Spekulatius-Kekse. Dafür füllst du sie in einen Gefrierbeutel und zerbröselt das Ganze mit einem Nudelholz. Die Schokolade wird im Wasserbad geschmolzen und mit zwei Dritteln der Keksbrösel, der Sahne, den Mandeln und den Gewürzen vermischt. Die Mischung muss jetzt 30 Minuten kaltgestellt werden. Anschließend kannst du aus der Masse Pralinenkugeln formen und in den restlichen Keksbröseln wälzen. Jetzt musst du sie nur noch in eine schöne Verpackung geben.

DIY-Geschenke für Trend-Setter

Im Bereich Schmuck und Fashion hast du wahnsinnig viele Möglichkeiten eigenes zu erschaffen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Armband? Auf YouTube findest du zahlreiche einfache Anleitungen, wie du aus einem Lederband oder Wolle tolle Accessoires herstellen kannst. Oder guck mal in ein Bastelgeschäft. Dort gibt es eine große Auswahl an Anhängern und Perlen, die du zu einer Kette einem Fußkettchen oder einem Armband verwandeln kannst. Wenn Schmuck nicht so dein Ding ist, nimm dir doch einen Jutebeutel vor und gestalte ihn mit einer Drucktechnik, Batik oder Aufnähern.

Logo