Deutsches Mozartfest in Augsburg – 9 Hallo-Programm-Highlights

Augsburg ist die Stadt für das Deutsche Mozartfest. Anlässlich des 300. Geburtstag von Leopold Mozart erwartet Dich über mehrere Monate ein buntes Programm.

Deutsches Mozartfest in Augsburg – 9 Hallo-Programm-Highlights

Das Mozartfest in Augsburg steht vor der Tür und während der eine oder andere Leser schon in Gedanken die Melodie der Zauberflöte summt, weiß der Kenner, dass sich das Event nicht um den unsterblichen Komponisten Wolfgang Amadeus Mozart, sondern um dessen Vater Leopold Mozart, dreht. Der Augsburger hätte 2019 seinen 300. Geburtstag gefeiert. Grund genug sein ebenfalls beachtliches Lebenswerk in vollen Zügen zu zelebrieren.

Deutsches Mozartfest Das Programm 2019 in Augsburg

Weil das Programm wirklich umfangreich ist, haben wir unsere Lieblinge für Dich herausgesucht:

1. Eröffnungskonzert „Father and Son“

Am Samstag, den 11. Mai, startet das Mozartfest mit einem würdigen Eröffnungskonzert. Die Akademie für Alte Musik Berlin schafft eine Symbiose aus einem Meisterwerk von Leopold und einer berühmten Sinfonie von Wolfgang. Als Highlight erwartet Dich die Star-Sopranistin Christina Landshamer. Mit dem Goldenen Saal könnte es kaum einen stimmigeren Ort für diesen Anlass geben.

Wann: 11. Mai um 19:30 Uhr
Wo: Goldener Saal, Rathausplatz 1, 86150 Augsburg

2. Wunderkindreise

Bei der Wunderkindreise haben alle Kinder im Abraxas die Möglichkeit einem unterhaltsamen Jazzkonzert zu lauschen. Musikalisch wird die spannende Geschichte vom siebenjährigen Mozart erzählt. Gemeinsam mit Papa Leopold und dem Rest seiner Familie reißt er durch Europa und präsentiert sein Talent vor namhaftem Publikum. Eine wahre Geschichte mit vielen Facetten.

Wann: 31. Mai um 9 und 11 Uhr & 02. Juni um 15 Uhr
Wo: Abraxas, Sommestraße 30, 86156 Augsburg

3. Wolferl hat keine Zeit

Walli, eine 7-jährige, begeisterte Fußballerin, trifft auf Mozart. In einer sympathischen Geschichte wird den jungen Besuchern die Kunst vom Komponieren nähergebracht. Gemeinsam Erschaffen sie ein prächtiges Fußball-Konzert.

Wann: 2. Juni um 11 Uhr & 03. Juni um 9 Uhr
Wo: TIM, Provinostraße 46, 86153 Augsburg

4. Leos Mantel – eine Jacke erzählt

Ein Mantel, der schon in Leopolds Reisekoffer war, erwacht zum Leben. Ein spannendes Erzählkonzert entführt die jungen Teilnehmer in die Modewelt zu Zeiten Mozarts. Sie erwartet eine Führung mit reichlich Musik. Ein Workshop rundet die Veranstaltung ab.

Wann: 4. Juni um 9 Uhr und 11 Uhr, 17. Juli um 10 Uhr & 18. Juli um 10 Uhr
Wo: TIM, Provinostraße 46, 86153 Augsburg

5. Willst Du etwas von einer neuen Mode wissen?

Begleitend zur Ausstellung „Mozarts Modewelten“ im TIM werden Anmerkungen zur Kleidung aus Briefen der Mozartfamilie, untermalt von Holzbläsermusik, vorgestellt.

Wann: 6. Juni um 19 Uhr
Wo: Provinostraße 46, 86153 Augsburg

6. Ein Mann von vielen Witz und Klugheit

Texte der Mozartzeit werden begleitet von Gitarrenmusik des 18. und frühen 19. Jahrhunderts. So entsteht eine musikalisch-biographische Vorstellung von Leopolds Leben.

Wann: 27. Juni um 19 Uhr
Wo: TIM, Provinostraße 46, 86153 Augsburg

7. Choreoloop: Tribute to Leopold

Zeitgenössische Tänzer vom Choreoloop Augsburg und Wien präsentieren ihre künstlerischen Interpretationen von Leopolds Persönlichkeit.

Wann: 14. Juli um 19 Uhr
Wo: Brechtbühne im Gaswerk, August-Wessels-Straße 30, 86156 Augsburg

8. Jazz meets Klassik

Roby Lakatos und Sandro Roy laden Dich ein auf einen bunten Mix unterschiedlicher musikalischer Richtungen: Mozart meets Jazz. Dabei ist genügend Platz für reichlich Improvisation.

Wann: 21. Juli um 19 Uhr
Wo:
Fronhof, 86152 Augsburg

9. Mozarts Mitmach-Musik-Geschichten

Es wird gesungen, getanzt, musiziert und gelauscht. Auf diese Weise erfahren Kinder spannende Geschichten von der Mozartfamilie.

Wann: Alle 5 Montage ab 18. November um 16 Uhr
Wo: Mozarthaus, Frauentorstraße 30, 86152 Augsburg

Wer war Leopold Mozart?

Das Gefühl, dass Leopold im Schatten seines Sohnes steht, lässt sich nicht leugnen. Dennoch sollten wir seinem Schaffen Hochachtung entgegenbringen. 1719 geboren in der Frauentorstraße, als Kind eines Buchbindermeisters, wagt er sich rund 20 Jahre später in Salzburg an erste Kompositionen. Schnell kann er hohes Ansehen genießen und steigert seine Bekanntheit insbesondere durch bemerkenswert fortschrittliche Kompositionen. Im Hause Mozart spielt nicht nur die musikalische Bildung eine große Rolle. Aus heutiger Sicht könnte man sagen, dass Leopold Wolfgangs Manager war. Mit einzigartiger Hingabe bemüht er sich, um den Erfolg seines Sohnes und trägt so maßgeblich zu Wolfgangs Erfolg bei. Ohne ihn könnten wir den Musiker heute vermutlich nicht in Form von Büsten oder Marzipankugeln bewundern.

Augsburg spielt in Leopolds Leben eine große Rolle. Die Stadt ist nicht nur sein Geburtsort. Die Bildung im Jesuitenkolleg prägt ihn maßgeblich. Augsburg als Handwerks- und Verlagsstadt weiß er schon immer zu schätzen. Mit Recht findet das Mozartfest also hier statt. Höchste Zeit Leopolds Schaffen in den Fokus zu rücken und ihn bei unterschiedlichen Präsentationen seiner Musik sowie Vorstellungen seiner unzähligen Facetten zu ehren.

Logo